Schauspielhaus Dortmund

Beiträge zum Thema Schauspielhaus Dortmund

Kultur
In der Buschhütte, einem offenen inklusiven Jugendhaus in Steele, probt das WZ-Theater für vier Wiederaufführungen des packenden Stücks "Ich knall euch ab!".
3 Bilder

EVANGELISCHE KIRCHE IN ESSEN
Theaterstück über einen Amoklauf wird in Steele und Dortmund aufgeführt

„Ich knall euch ab“ heißt ein packendes Theaterstück nach dem gleichnamigen Roman von Morton Rhue, das seine Premiere im November 2017 im Evangelischen Jugendhaus Buschhütte in Steele feierte. Zurzeit probt das Wohnzimmer-Theater der Jugendeinrichtung für vier Wiederaufführungen in einer leicht überarbeiteten Fassung: Am Samstag, 8. Juni, um 20 Uhr und am Sonntag, 9. Juni, um 17 Uhr (Einlass jeweils dreißig Minuten eher) kommt das Stück über einen Amoklauf erneut auf die Bühne des Hauses an der...

  • Essen-Steele
  • 29.05.19
  • 2
  • 1
Kultur
Am 25. Mai feiert das Spektakel "Im Irrgarten des Wissens" seine Premiere am Schauspielhaus.
2 Bilder

"Im Irrgarten des Wissens" - Premiere am Schauspielhaus auf mehreren Bühnen
Sechs-Stunden-Spektakel

"Im Irrgarten des Wissens" bietet die große Bühne: Heute, 25. Mai, um 18 Uhr feiert das sechsstündige Spektakel Premiere am Schauspielhaus. Das Publikum erwartet ein Sommerspektakel auf allen Schauspielbühnen, im Foyer und auf dem Vorplatz mit fast 100 Darstellern. Material für das Stück sind Prominente aus der Menschheitsgeschichte, von Sisyphos über Mozart, Juri Gagarin und Magda Goebbels bis hin zu Beyoncé und Susan Sontag – ergänzt durch Biographien von Dortmundern der Gegenwart.

  • Dortmund-City
  • 25.05.19
  • 1
  • 1
Kultur
In Erinnerung an den zehnten Todestag von Mehmet Kubaşık wird "Das schweigende Mädchen" am 9. April im Megastore aufgeführt.

Das schweigende Mädchen

Die Ermordung des Dortmunders Mehmet Kubaşık durch rechtsextremistische Terroristen des NSU jährt sich am 4. April zum zehnten Mal. Zum Gedenken an Kubaşık zeigt das Schauspiel Dortmund am Wochenende nach dem Jahrestag Elfriede Jelineks Stück „Das schweigende Mädchen“. Das Stück beschäftigt sich mit dem NSU-Prozess. Michael Simon, 1994 mit seiner Dortmunder Inszenierung The Black Rider zum Berliner Theatertreffen eingeladen, setzt den assoziativen und fließenden Text mit sechs Schauspielern des...

  • Dortmund-Süd
  • 21.03.16
Politik

Grafische Reportage über Rechten Terror

Das Schauspiel präsentiert die Ausstellung „Weisse Wölfe“ zum gleichnamigen Buch von David Schraven und Jan Feindt ab Mittwoch, 15. April, im Foyer des Schauspielhauses. Die beiden Journalisten von CORRECT!V haben aus ihrer Recherche zu rechten Terrorgruppen in Dortmund eine grafische Reportage gemacht, die nun als Ausstellung bis zum Ende der Spielzeit im Schauspiel zu sehen ist. Die Vernissage zur Ausstellung ist am 15. April um 18 Uhr im Schauspielhaus. Der Eintritt ist frei. Die...

  • Dortmund-City
  • 14.04.15
Kultur

Bühnentausch

Das Schauspiel ändert für zwei Premieren die Spielstätten: „Moby Dick vs. A.H.A.B. - All Heroes Are Bastards“ zieht vom Schauspielhaus ins Studio. Für die Neubearbeitung des Weltromans von Herman Melville, die die berühmte Seefahrergeschichte mit faszinierenden Bildwelten und Nahaufnahmen von Fanatismus und Terrorismus auf die Gegenwart überträgt, ist das Studio als intimere, unmittelbare Spielstätte der intensivere Ort. Damit verschiebt sich auch das Premierendatum von Samstag, 28. März, auf...

  • Dortmund-City
  • 17.03.15
Kultur
Ein Kindertheaterstück als Weihnachtsmärchen erleben kleine Besucher im Schauspielhaus mit „Peters Reise zum Mond.
2 Bilder

Ab ins Märchenall: Uraufführung von Peters Reise zum Mond in Dortmund

Ab dem 1. Dezember gibt es im Schauspielhaus die Uraufführung des Weltraummärchens „Peters Reise zum Mond“ zu bestaunen. Das Stück für Große und Kleine ab sechs Jahren stammt von Andreas Gruhnund ist nach Motiven von Gerdt von Bassewitz entwickelt worden. In der Geschichte, wie gemacht für die Vorweihnachtszeit, träumen Peter und Anna davon, gemeinsam zum Mond zu fliegen. Und da passiert es: eines Nachts, es ist Vollmond, taucht ein Maikäfer namens Sumsemann im Zimmer der beiden auf und erzählt...

  • Dortmund-City
  • 24.11.14
Kultur

Crashtest, die Zweite

Eine Entdeckungsreise ins Problemviertel als interaktives Theaterstück – mit dieser Idee von „Crashtest Nordstadt“ sorgte das Schauspiel in den letzten Wochen für Aufsehen. Nach dem Erfolg der ersten Vorstellungen wird das Außenprojekt des Theaters nun weiterentwickelt: „Crashtest Nordstadt 2 – Rückkehr zur Nordstadt“ feiert am 28. September Premiere. Mehr als 1000 Besucher haben an den ersten Vorstellungen des theatralen Verwirrspiels teilgenommen. Als lebende Aktienpapiere mussten sie...

  • Dortmund-Nord
  • 31.07.12
Überregionales

Prominentes Jurymitglied

Der Schauspieler Waldemar Kobus wird als Jurymitglied am diesjährigen XXS Kurzfilmfestival teilnehmen. Vor allem kennt man Waldemar Kobus durch seine Rolle als Polizist Viktor Schimanek, die er an der Seite von Atze Schröder von 2004 bis 2007 in der RTL-Comedy-Serie „Alles Atze“ gespielt hat. Auch international ist er erfolgreich: In Paul Verhoevens „Black Book“ spielt er den SS-Mann Günther Franken und in „Operation Walküre – Das Satuffenberg-Attentat“ sorgte er mit seiner Rolle als Berliner...

  • Dortmund-City
  • 31.07.12
Kultur
Axel Holst als  "Woyzeck"

Theater auf DVD und CD

Es gibt Dinge die kann man sich nicht oft genug anschauen und es gibt Lieder die man endlos hören möchte. Für alle die sich schon immer einen Theaterabend in den eigenen vier Wänden gewünscht haben, gibt es jetzt interessante Neuigkeiten. Die erfolgreiche Inszenierung „Woyzeck“ vom dortmunder Schauspieldirektor Kay Voges gibt es ab jetzt für 10 Euro auf DVD zu kaufen. Der Videokünstler Daniel Hengst hat den bildgewaltigen Bühnenabend in seinem Film perfekt in Szene gesetzt, ohne die Qualität...

  • Dortmund-City
  • 08.03.12
Kultur
Der norwegische Schriftsteller Henrik Ibsen

Ibsen Doppelvorstellung im Schauspielhaus Dortmund

Am 26. Februar sowie am 10. März 2012 gibt es im Schauspielhaus Dortmund die letzten Termine für die Doppelvorstellungen von Henrik Ibsens zeitlosen Dramen "Nora oder ein Puppenheim" und "Gespenster oder die Wiedergänger". Kay Voges Inszenierung verbindet beide Stücke zu einem zweiteiligen Familienporträt, wobei „Gespenster“ erstmals als Fortsetzung von „Nora“ erzählt wird. "Nora" erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die aus der Starre des Patriarchats und den strengen gesellschaftlichen...

  • Dortmund-City
  • 20.02.12
Kultur

Hitchcock geht, Brecht kommt wieder

Alfred Hitchcocks Kriminalkomödie "Die 39 Stufen" war auf der dortmunder Schauspielbühne ein voller Erfolg. Die Theaterfassung von Schauspieldirektor Kay Voges ist laut Presse: "ein rasantes Verwandlungsspiel" mit "atemberaubendem Tempo". Vier Schauspieler schlüpfen in über 100 Rollen und erleben dabei ein komödiantisches Abenteuer, voller Ironie und Action. Vorerst zum letzten Mal wird die Inszenierung am Sonntag, 12. Februar um 18 Uhr im Schauspiel Dortmund zu sehen sein. Dem entgegen feiert...

  • Dortmund-City
  • 07.02.12
Kultur
Geräuschemacher Dieter Hebben
3 Bilder

GREEN FRANKENSTEIN und SEXMONSTER

Stellen Sie sich vor, Sie lauschen einem spannenden Hörspiel, dann öffnen Sie plötzlich die Augen und sehen wie fünf Schauspieler und ein Geräuschemacher dieses "Stück für die Ohren" vor Ihnen produzieren. Es sind die kleinen Mittel, die große Geräusche erzeugen. Ein Erlebnis, das im Kopf bleibt. Die nächste Vorstellungstermine gibt es erst wieder ab Januar 2012. Karten sind rar und sollten deswegen früh genug gebucht werden.

  • Dortmund-City
  • 21.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.