Schindler

Beiträge zum Thema Schindler

Politik

Wenn eine ganze Stadt von den Interessen weniger geleitet wird

Wie der Zufall es so will, sind es die gleichen Figuren, die maßgeblich für das Desaster mit der Mülheimer VHS zuständig sind, wie die, die das Schmierentheater um Herrn Scholten initiiert haben. Daher ein Kommentar dazu von Lothar Reinhard: "Am Donnerstag ist Ratssitzung in Mülheim. Noch steht völlig in den Sternen, ob und wie der am 30. August von Kämmerer Mendack eingebrachte Haushaltsentwurf für 2019 genehmigungsfähig werden könnte. Die Verabschiedung ist bereits von November auf Dezember...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.10.18
Kultur
6 Bilder

Auf den Spuren des Nationalsozialismus: Tag 4

Am letzten Tag unserer Studienfahrt hatten wir die Ehre, mit dem Zeitzeugen Karol Tendera zu sprechen und uns seine unglaubliche Geschichte berichten zu lassen. Anschließend besuchten wir das jüdische Viertel und die Schindlerfabrik. Karol Tendera erzählte uns von den schlimmsten 5 Jahre seines Lebens. Er begann uns von dem Tag zu erzählen, an dem er aus der Berufsschule gezogen und als Zwangsarbeiter nach Hannover gebracht wurde. Nach zweimaliger Flucht aus Hannover wurde er in Krakau...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.12.17
  • 1
  • 2
Politik
Bericht über die Erfahrungen und Erlebnisse zur aktiven Erinnerungsarbeit

Nie wieder so handeln, aber immer wieder daran erinnern! Studierende des Westfalen-Kollegs beim Holocaustgedenktag 2017

Am Abend vor dem offiziellen Gedenktag an die Opfer des Holocausts fand im Dortmunder Rathaus eine Gedenkveranstaltung unter dem Motto „Auf der Flucht – Schicksale jüdischer Emigranten“ statt. In festlichem Rahmen lauschten so am 26.01.2017 zahlreiche Besucher, darunter auch Studierende des Westfalen-Kollegs, verschiedenen Stimmen des Erinnerns. Erfreulicherweise gehörten – dank der Arbeit des Jugendrings Dortmunds – zu dem Chor der Erinnerung auch die Stimmen junger Leute: So wurde ein...

  • Dortmund-City
  • 30.01.17
Überregionales
Frau Erika Rosenberg-Band
2 Bilder

„Gegen das Vergessen unbesungener Helden" - Workshop mit Frau Rosenberg-Band am Westfalen-Kolleg

In der ersten Adventswoche konnte sich das Westfalen-Kolleg über besonderen Besuch freuen. Die Nachlassverwalterin und Biografin der durch die Rettung von 1200 Juden bekannten Familie Schindler, Erika Rosenberg-Band, war im Rahmen einer dreitägigen Dortmund-Reise an das Weiterbildungskolleg gekommen, um mit den Studierenden einen ganzen Tag das Leben der Familie Schindler zu beleuchten. Im Zentrum des Vortrages und des sich anschließenden Workshops stand dabei die Auseinandersetzung mit...

  • Dortmund-City
  • 12.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.