Senioren

Beiträge zum Thema Senioren

Vereine + Ehrenamt
Rund 270 Wünsche hängen an den Bäumen. Darunter größtenteils alltägliche Dinge wie Drogerieartikel, Schokolade, warme Socken, Handtücher oder Gutscheine.
2 Bilder

Mitmachen und zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten
Aktion "Senioren-Wunschbäume" läuft an

In Kooperation mit der Funke Mediengruppe und der Einhorn-Apotheke stellt die Caritas-Tochtergesellschaft cse wieder Wunschbäume mit Wünschen von bedürftigen Senioren auf. Immer wieder fallen den Mitarbeitern in der ambulanten und stationären Pflege im täglichen Kontakt Menschen auf, deren finanzielle Lage sehr eng ist. Diese wurden nach einem kleinen Weihnachtswunsch befragt, den sie sich selbst nicht erfüllen können. Rund 270 Wünsche, darunter größtenteils alltägliche Dinge wie...

  • Essen
  • 25.11.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Aufgrund der Corona-Pandemie stehen einige soziale Angebote im November nicht im gewohnten Umfang zur Verfügung.

Hilfe für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren im November
Beratungsangebote der Stadt Essen

Aufgrund der Corona-Pandemie stehen einige soziale Angebote im November nicht im gewohnten Umfang zur Verfügung. Daher weisen das Jugendamt und das Amt für Soziales und Wohnen auf folgende Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren hin: Familienberatungstelefon unter 0201/8851033 Die Corona-Pandemie hat den Alltag von Familien verändert. Fehlende Freizeitangebote, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und mögliche Quarantänemaßnahmen stellen sie vor neue...

  • Essen-Kettwig
  • 06.11.20
Ratgeber
Mit dem Malteser Hausnotruf soll man sich sicherer fühlen.

Malteser
Kontaktlose Übergabe eines Hausnotrufs in Corona-Zeiten möglich

Das Corona-Virus verbreitet sich rasant. Zunehmend werden wieder Kontakte verboten oder die Menschen vermeiden sie von sich aus. Trotzdem wollen Senioren, die allein leben, Hilfe herbeirufen können, wenn etwas passiert. Das geht mit dem Malteser Hausnotruf. Vor diesem Hintergrund bieten die Malteser auch eine kontaktlose Übergabe des Hausnotruf-Gerätes zur Eigeninstallation an. „In diesen Wochen mit der Corona-Pandemie ist es gerade für ältere und alleinlebende Menschen schwierig. Denn ihre...

  • Essen
  • 03.11.20
Ratgeber
Für die gesamte Senioreneinrichtung wurde ein Besucherverbot ausgesprochen.

Coronavirus-Fälle in Senioreneinrichtung in Überruhr
Kurt-Schumacher-Zentrum für Besucher geschlossen!

Im Kurt Schumacher Zentrum in Überruhr-Holthausen sind die ersten Testergebnisse der getätigten Abstriche eingetroffen. Demnach sind inzwischen (Stand 27.10.) sechs Mitarbeiter und acht Bewohner der Einrichtung positiv auf das Coronavirus getestet worden. Weitere Ergebnisse sind noch offen. Das Lagezentrum Untere Gesundheitsbehörde hat nun für die gesamte Senioreneinrichtung ein Besucherverbot ausgesprochen. Es dürfen auch keine Neuaufnahmen erfolgen. Die betroffenen Wohnbereiche wurden...

  • Essen-Ruhr
  • 28.10.20
Ratgeber
In Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet sind Coronafälle bekannt geworden: Betroffen sind Schulen, Kitas und Senioreneinrichtungen.

Coronafälle in Essener Einrichtungen - Kindergärten und Schulen betroffen
Für das Kurt-Schumacher-Seniorenzentrum gilt jetzt ein Besuchsverbot

Morgen wollen sich die Ministerpräsidenten der Länder wieder einmal mit Kanzlerin Angela Merkel zusammensetzen. Dann soll es erneut um Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus gehen. NRW Ministerpräsident Armin Laschet warb bereits im Vorfeld um eine härtere Linie. Mit weiteren Einschränkungen ist also zu rechnen. In Essen steigen die Infektionszahlen weiter an, es wurden weitere Infektionsfälle in verschiedenen Einrichtungen im Stadtgebiet bekannt. Im Kurt Schumacher Zentrum in...

  • Essen-Borbeck
  • 27.10.20
  • 1
Ratgeber
Mit einem Brief richtet sich Oberbürgermeister Thomas Kufen in diesen Tagan an alle Essener der Generation 60plus.

Oberbürgermeister Thomas Kufen appelliert an die Generation 60plus
So oft wie möglich zu Hause bleiben

Oberbürgermeister Thomas Kufen und Gesundheitsdezernent Peter Renzel informieren die Essener per Post: "Wir erleben mit der Corona-Pandemie eine große Herausforderung, die anders ist als Krisen, die wir bisher durchgestanden haben", so Oberbürgermeister Thomas Kufen über die Entwicklungen des Coronavirus, das den Alltag der Menschen in Essen und weltweit stark einschränkt. Um über die aktuelle Situation und Maßnahmen zu informieren, erhalten derzeit einige Essener Bürgerinnen und Bürger Post....

  • Essen-Werden
  • 15.04.20
  • 2
  • 1
Ratgeber
Rettungsdienstlich ausgebildete Mitarbeiter rücken aus, um Erste Hilfe zu leisten.
2 Bilder

Seit 32 Jahren gibt es den Haus-Notruf-Dienst der Johanniter in Essen
Auf Knopfdruck naht schnelle Hilfe

Seit mehr als 32 Jahren sorgt der Haus-Notruf-Dienst der Johanniter dafür, dass sich ältere, kranke und alleinstehende Menschen in ihrem eigenen Zuhause sicher aufgehoben fühlen. Gerade in der dunklen Jahreszeit gibt das auch den Angehörigen ein beruhigendes Gefühl, wenn sie wissen: Im Notfall genügt ein Knopfdruck, und schnelle Hilfe naht. Seit 1987 haben die Johanniter ihren eigenen, TÜV zertifizierten Haus-Notruf-Dienst, der sich im Laufe der Jahre zum größten seiner Art in...

  • Essen
  • 16.11.19
  • 2
  • 1
Politik
Die Weiterentwicklung des Essener Seniorenförderplanes ist eine hervorragende Basis, die Teilhabe von Seniorinnen und Senioren am gesellschaftlichen Leben deutlich zu verbessern.

Bild v.l.: Friedhelm Krause, CDU-Ratsherr und stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirates und
Dirk Kalweit, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Essener Ratsfaktion und Sprecher der CDU-Fraktion im Ausschuss für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Integration

CDU-Fraktion: Weiterentwicklung des Essener Seniorenförderplanes stärkt Teilhabe der Seniorinnen und Senioren

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Essen begrüßt es, dass in der kommenden Sitzung des Ausschusses für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Integration die Vorlage zur Weiterentwicklung des Essener Seniorenförderplanes beraten und dem Rat zur Beschlussfassung empfohlen werden soll. Die Weiterentwicklung des Essener Seniorenförderplanes ist eine hervorragende Basis, die Teilhabe von Seniorinnen und Senioren am gesellschaftlichen Leben deutlich zu verbessern. Hierzu erklärt Dirk Kalweit,...

  • Essen-Ruhr
  • 18.09.19
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Schnelle Hilfe per Knopfdruck
Haus-Notruf-Dienst der Johanniter sorgt für Sicherheit

Sicherheit und Geborgenheit ist für ältere, kranke und alleinstehende Menschen sehr wichtig, vor allem in der Adventszeit. Seit mehr als 30 Jahren sorgt der Haus-Notruf-Dienst der Johanniter dafür, dass sich Menschen in ihrem eigenen Zuhause sicher aufgehoben fühlen und gibt auch den Angehörigen ein beruhigendes Gefühl. Im Notfall genügt ein Knopfdruck, und schnelle Hilfe naht. Seit seiner Einführung 1987 hat sich der TÜV zertifizierte Haus-Notruf-Dienst der Johanniter zum größten seiner Art...

  • Essen
  • 12.12.18
  • 2
Ratgeber
Demenzlotsen können Erkrankten besser helfen.

Malteser Hilfsdienst bietet neue Ausbildung zum Demenzlotsen an

Suchen Sie oder ihr Partner mindestens dreimal am Tag ihren Schlüssel? Ab wann hat Vergesslichkeit einen demenziellen Hintergrund? Was ist Demenz? Gibt es erste Kennzeichen? Woran erkenne ich, dass jemand demenziell erkrankt ist? Wie gehe ich mit demenziell erkrankten Menschen um? Dies und viele andere Fragen werden gestellt, sobald das Thema im näheren Umfeld auftritt und den Familien- und Bekanntenkreis oder Arbeitsplatz betrifft. Die Malteser haben Antworten auf viele Fragen in einem...

  • Essen-Werden
  • 07.05.18
Ratgeber

Trickbetrüger machen fette Beute

Es reißt leider nicht ab. Trickbetrüger haben es in Essen weiterhin auf die Ersparnisse von Senioren abgesehen. Am Montag, 26. Februar, gegen 9 Uhr klingelte ein Unbekannter bei einem 83-jährigen Mann aus Kray und gab sich als Kriminalbeamter aus. Er gab vor, dass die Geldbörse des Seniors gefunden wurde und sich darin Falschgeld befunden hätte. Aus diesem Grund müsse man nun wissen, ob sich noch weiteres Falschgeld im Besitz des 83-Jährigen befände. Da dem Senior tatsächlich vor ein paar...

  • Essen-Steele
  • 01.03.18
  • 1
Ratgeber
Günter Sünder (Vice-Chef der polizeilichen Verkehrsdirektion) (v.l.) und Polizeipräsident Frank Richter freuen sich über die positive Unfallbilanz. Foto: Nils Krüger

Essen: Positive Bilanz trotz mehr Unfällen

Die Unfallstatistik 2017 zeigt für Essen nur einen Anstieg an leichten Unfällen. Vor allem Drogeneinwirkungen und Telefonie am Steuer bereiten der Polizei Sorgen. Hilfsangebote für Senioren sollen Verkehrsteilnahme sicherer gestalten. In 2017 gab es in Essen mehr Unfälle als im Jahr zuvor. Die Anzahl der Unfälle ist um 1.342 auf insgesamt 24.107 gestiegen. Dennoch kann die Unfallstatistik der Polizei positiv aufgefasst werden. Diese Zunahme ist vor allem bei den leichten Verkehrsunfällen zu...

  • Essen-Süd
  • 26.02.18
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Sollten spezielle Fahrsicherheitskurse für Senioren angeboten werden?

Ältere Menschen erscheinen immer häufiger als aktive Autofahrer im Straßenverkehr. Viele von ihnen waren nicht unbedingt in ihrem Arbeitsleben, als Berufskraftfahrer unterwegs. Manche von ihnen fahren kaum 2000 km im Jahr, andere sind ggfs. krank, nicht im Vollbesitz ihrer geistigen und körperlichen Kräfte. Es kommt dann nicht von ungefähr, dass man dann leider folgende Schlagzeilen lesen kann. 81-Jährige gab Vollgas und zerlegt dabei eine Waschstraße +++ 84 Jahre alter Mann fuhr aus noch...

  • Essen-Ruhr
  • 20.02.17
  • 12
  • 8
LK-Gemeinschaft

Senioren für kostenlose Ausbildung zum Naturtrainer für Kitas gesucht!

Im Juli 2016 startete das neue Projekt „Naturtrainerinnen und Naturtrainer in NRW“ des NABU Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Neben vier weiteren Regionen in NRW wird die Ausbildung ab Dezember 2016 auch in Essen statt finden. Wer Spaß daran hat, ehrenamtlich aktiv zu werden und als Seniorpate in Kindergärten und Kitas Kindern die heimische Natur näher zu bringen, der kann sich ab sofort für die Ausbildung zum Naturtrainer bewerben. Im Dezember 2016 starten die Schulungen: Die zwölf...

  • Essen-Borbeck
  • 17.10.16
  • 1
Überregionales
Rund fünf Jahre leben Frauen in Deutschland länger als Männer. Neu geborene Mädchen haben eine Lebenserwartung von rund 83 Jahren, Männer sterben bereits mit knapp über 78 Jahren.

Frage der Woche: Warum leben Frauen länger als Männer?

Das vermeintlich starke Geschlecht neigt dazu, früher zu sterben. Schon seit längerer Zeit ist das eine unumstößliche Erkenntnis, für die allerdings noch keine sichere Begründung existiert. Statistiken zeigen, dass die durchschnittliche Lebenserwartung von neu geborenen Jungs in Deutschland rund fünf Jahre unter der von Mädchen liegt. Und auch die Prognosen für kommende Generationen sehen vor, dass Männer im Gegensatz zu Frauen immer weniger lange leben werden, wenngleich sich die Schere...

  • 01.09.16
  • 20
  • 11
Überregionales
Die "Online-Omi" lässt sich nicht unterkriegen, egal welchen Widrigkeiten sie auch begegnet.
2 Bilder

Bücherkompass: Von digitalen Omis und der Internet-Spezies

Willkommen beim Bücherkompass. Hier gibt es jeden Dienstag Literatur für Kopf und Herz. In dieser Woche widmen wir uns dem digitalen Leben der heutigen Zeit. Klar, die Jugend wächst mit einem Bein im Internet auf, aber auch die älteren Generationen müssen sich nicht verstecken, wie die "Online-Omi" von Renate Bergmann beweist. Renate Bergmann: Das bisschen Hüfte, meine Güte Renates Rollator rollt und rollt, aber nicht vollkommen rund: 82 Jahre, 4 Ehemänner und 3000 Flaschen Korn haben...

  • 28.06.16
  • 7
  • 9
Politik
Wie viel Geld bleibt Menschen heute noch im Alter? Derzeit gibt es rund 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland.

Frage der Woche: Reicht die Rente?

Die Renten steigen, sogar um Rekordwerte. Aber reicht das? Mit der kommenden Rentenanpassung am 1. Juli wird sogar der höchste Wert seit 20 Jahren erzielt: In den alten Bundesländern um 4,25 Prozent und in den neuen Bundesländern um 5,95 Prozent. Dennoch sind zahlreiche Rentner von Armut bedroht. Am 1. Juli jeden Jahres passt die Bundesregierung mit Genehmigung des Bundesrates die Rente an. In diesem Jahr, so geht aus der Mitteilung der Deutschen Rentenversicherung hervor, begünstigten vor...

  • 23.06.16
  • 36
  • 6
Vereine + Ehrenamt
Gedächtnistrainingsgruppe im Haus unterm Regenbogen
4 Bilder

AWO 70+ Gruppen im "Haus unterm Regenbogen" laden ein

"In der Gemeinschaft Mobilität erhalten und die geistige Fitness zu steigern"; das ist das Ziel der Seniorengruppen von Edeltraud Lehmann. Die Zielgruppe 70+ liegt der gelernten Pädagogin und Motopädin/Mototherapeutin besonders am Herzen. Für die AWO ist sie im "Haus unterm Regenbogen" ehrenamtlich tätig. Seit etwa zwei Jahren lädt sie dienstags von 14:00 - 15:00 Uhr zum Bewegungstraining, sowie montags von 10:15 - 11:15 Uhr zum Gedächtnistraining die Nachbarn der Seniorenwohnanlage im...

  • Essen-Ruhr
  • 09.05.16
  • 1
Sport

Landeseinzelmeisterschaft in Cadre 35 /2 Senioren

Im Tümmler Kupferdreh wurde zum 1. Mal die Landeseinzelmeisterschaft im Cadre 35 / 2 Senioren ausgetragen. Am Start waren 7 Teilnehmer und ein Ausrichterplatz , der von Siegfried Desens eingenommen wurde. Im Tümmler Kupferdreh war es eine große Ausrichtung , da sie über 2 Tage ging und starke Spieler antraten. Es waren sehr viele Vereinskollegen da , so das man genug Schreiber und Schiedsrichter hatte. Der Festausschuss kümmerte sich um das leibliche Wohl der Spieler und Gäste . Am Samstag...

  • Essen-Ruhr
  • 20.03.16
  • 1
Sport

Selbstverteidigung für Senioren in der Villa Rü!

Ein neuer Selbstverteidigungskurs startet am 22.1.2016 in der Zeit von 15-16 Uhr, in der Villa Rü in Rüttenscheid! Der Kurs umfasst 4 Einheiten! Dieser Kurs ist hauptsächlich auf Anfänger ausgerichtet, aber natürlich sind auch Fortgeschrittene herzlich willkommen. Sehr gut auch für Frauen und Senioren geeignet! Bei diesem Kurs sollen Kampfsportunerfahrene schnell und effektiv das Einmaleins der Selbstverteidigung erlernen. Neben dem Erlernen von Grundtechniken aus verschiedenen...

  • Essen-Ruhr
  • 06.01.16
  • 1
Sport

Tanz-Workout mit Spaßfaktor in der Villa Rü!

„Tanz-Workout mit Spaßfaktor“, dafür steht Zumba®. Ab Mittwoch 2.9.2015 findet immer mittwochs ein neue Zumba® Gold Kurs, in der Villa RÜ (Raum 101), in der Zeit von 17:00- 18:00 Uhr, sowie freitags von 15:00 – 16:00 Uhr (Raum 202), statt. Gerne kann an beiden Tagen trainiert werden oder auch nur an einem Termin, sowie man Zeit und Lust hat. Hier trainieren vor allem Neueinsteiger, untrainierte und aktive ältere Personen. Wer gerne Lacht und Spaß in der Gruppe hat kann bei der Zumba®...

  • Essen-Süd
  • 31.08.15
  • 1
Sport
11 Bilder

AWO Bewegungs- und Gedächtnistrainingsgruppe im Maria-Berns-Haus lädt ein

"In der Gemeinschaft Mobilität erhalten und die geistige Fitness zu steigern"; das ist das Ziel der Seniorentrainingsgruppen von Edeltraud Lehmann. Die Zielgruppe 70+ liegt der gelernten Pädagogin, welche darüber hinaus auch als Motopädin bzw. Mototherapeutin qualifiziert ist, besonders am Herzen. Für die AWO ist sie neben ihren Angeboten im Maria-Berns-Haus auch noch in Überruhr für das Betreute Wohnen im "Haus unterm Regenbogen" ehrenamtlich tätig. Seit etwa einem Jahr lädt sie dienstags von...

  • Essen-Nord
  • 18.08.15
Ratgeber

Überruhr-Hinsel: Enkeltrick scheiterte

Am Freitag, 6. März, gegen 12.30 Uhr versuchten Unbekannte erfolglos, mit dem Enkeltrick einige tausend Euro Bargeld von einer 86-jährigen Seniorin zu erbeuten. Das Telefon der Dame am Hinseler Hof klingelte und eine Unbekannte gab vor, die Enkelin der Rentnerin zu sein. Sie hätte einen Verkehrsunfall gehabt und bräuchte nun dringend Geld zur Schadensregulierung. Die aufmerksame Seniorin enttarnte die Masche als Trick und tat das Richtige. Sie erklärte, kein Geld zu haben und erstattete...

  • Essen-Ruhr
  • 09.03.15
Überregionales
Überall in Essen sind Senioren in Bewegung - hier in Frillendorf. Archiv-Foto: Gohl

Essener Senioren-Projekt ist in der Auswahl zum „Engagementpreis NRW“

„Mehr Bewegung im Alltag! Willst du mit mir geh’n? - Spazieren gehen im Stadtteil“ ist unter den zwölf vorbildlichen Projekten des „Engagementpreis NRW“. Von Altenessen bis Kettwig, von Borbeck bis Burgaltendorf wird das in Essen praktiziert. Unter 270 Bewerbern wurde das Projekt von der „NRW-Stiftung Natur.Heimat.Kultur“ und des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW ausgewählt. Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Gute Nachbarschaften und starke Familien“. Und...

  • Essen-Borbeck
  • 27.01.15
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.