Sozialplan

Beiträge zum Thema Sozialplan

Ratgeber
Werkszufahrt von der Thyssenstraße aus gesehen.

Abmilderung für 38 Beschäftigte und Azubis
Sozialplan bei Metallwerk Dinslaken MWD

Die Geschäftsführung und der Betriebsrat der Metallwerk Dinslaken GmbH & Co. KG (MWD) haben sich im Zuge der Stilllegung des Betriebs nach sechs Wochen Verhandlungen auf einen Sozialplan geeinigt. Der Sozialplan soll die wirtschaftlichen Nachteile abmildern, die 38 Beschäftigten durch die nicht mehr abwendbare Stilllegung des Betriebs an der Thyssenstraße entstehen. Außerdem haben sich die Geschäftsführung und die Gesellschafter von MWD persönlich für die fünf Auszubildenden stark gemacht. Vier...

  • Dinslaken
  • 23.06.20
Wirtschaft
Die Tengelmannzentrale an der Wissollstraße wird Ende des Jahres aufgegeben.

Neuausrichtung von Tengelmann geht voran - Sozialplan für Mitarbeiter steht
Betriebsbedingte Kündigungen im Oktober

Die Anfang des Jahres verkündigten Veränderungen in der Tengelmann-Holding werden nun realisiert. Der operative Geschäftsbetrieb der bisherigen Holding wird zum 31. Dezember eingestellt. Für 200 Mitarbeiter bedeutet das  die Kündigung, denn die neu zu gründende Holding „Tengelmann Twenty-One“ KG, Mülheim an der Ruhr, soll personell deutlich schlanker aufgestellt werden als die bisherige Tengelmann Warenhandelsgesellschaft KG. Im letzten halben Jahr haben bereits weitere Mitarbeiter das...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.07.19
Überregionales

STEAG meldet Stilllegung an

Kraftwerksblöcke West 1 und 2 in Voerde laufen früher aus Das politisch veränderte Marktumfeld und das anhaltend niedrige Strompreisniveau führen zu einer zunehmenden Unwirtschaftlichkeit vieler konventioneller Großkraftwerke in Deutschland. Voerde. Bereits Anfang September hatte STEAG die Notwendigkeit der Stilllegung einiger Blöcke und einen damit einhergehenden erheblichen Personalabbau angekündigt. Heute erfolgte die rechtlich verbindliche Anmeldung von fünf Kraftwerksblöcken zur...

  • Dinslaken
  • 03.11.16
Überregionales

Enervie: Vorstand und Gesamtbetriebsrat vereinbaren Interessenausgleich und Sozialplan

Enervie hat im Zuge der Restrukturierung des Unternehmens einen weiteren Meilenstein erreicht: Unternehmensleitung und Betriebsrat haben sich nach sehr intensiven Verhandlungen auf einen Interessenausgleich und einen Sozialplan geeinigt. Damit werden nunmehr einvernehmlich die Möglichkeiten geregelt, um den noch notwendigen Stellenabbau und den Umbau der Organisation zu erreichen. Außerdem wurde Enervie kürzlich vom Restrukturierungsberater Roland Berger bestätigt, dass sich wesentliche...

  • Hagen
  • 05.02.16
Politik

Presserklärung Betriebsrat Johnson Controls Bochum

Ich dokumentiere hier eine Presseerklärung des Betriebsrates der Firma Johnson Controls Objekt Bochum GmbH & Co. Kg vom 05.02.2014 zur geplanten Teilbetriebsschließung des Bochumer Standortes: Am Montag den 3. Februar2014 hat die Unternehmensleitung den Wirtschaftsausschuss eine geplante Teilstillegung des Bochumer Standortes mitgeteilt. Sie wollen hierzu mit dem Betriebsrat schnelle Verhandlungen über einen Sozialplan und Interessensausgleich führen. Dazu erklären wir folgendes: Der...

  • Bochum
  • 07.02.14
  • 2
  • 2
Politik
Gerechten Lohn für gute Arbeit fordern die Erzieherinnen der vier Kreis Klever Kindertagesstätten in Trägerschaft der Lebenshilfe.

Erzieherinnenstreik: Jetzt ist Rechtsanwalt Hessling am Zug

"So etwas habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt." Rechtswanwalt Marc Hessling ist mehr als erstaunt. Seit 14 Jahren arbeitet er in Mülheim an der Ruhr als Fachanwalt für Arbeitsrecht. Jetzt hat ihn die Gewerkschaft ver.di mit der Interessenswahrnehmung der streikenden Lebenhilfe-Erzieherinnen betraut. Dass die Lebenshilfe am vergangenen Wochenende in einer "Nacht- und Nebelaktion" die Trägerschaft für die vier bestreikten Kindertagesstätten im Kreis Kleve kündigte, erstaunt auch den...

  • Kleve
  • 03.02.14
  • 10
Politik
Die Zukunft?

Opel: Betriebsrat diskutiert Verhandlungsauftrag für einen Sozialplan

Aufgrund unterschiedlicher Standpunkte machte der Vorsitzende der Opel-Einigungsstelle während der Sitzung Anfang Juli darauf aufmerksam, dass die Gefahr des Scheiterns bestehen könnte. „Um das Scheitern abzuwenden, wurde vom Vorsitzenden der Einigungsstelle vorgeschlagen, in einer Gesprächsrunde eine Lösung für das weitere Vorgehen zu finden. Die Gesprächsrunde sollte bestehen aus dem Einigungs-stellenvorsitzenden, Mitgliedern des Opel-Vorstandes und Mitgliedern des Bochumer Betriebsrates...

  • Bochum
  • 19.07.13
Überregionales
Der Betriebsratsvorsitzende Zoran Ilceski setzt weiter auf das Prinzip Hoffnung.

Ist das Ende für die Glasid AG beschlossene Sache?

Die Rettung der insolventen Glasid AG steht und fällt mit einer erfolgreichen Investorensuche. Doch noch ist keine Entscheidung gefallen. Die Mitarbeiter hatten viel Hoffnung in den Besuch zweier Investoren am Montag gesetzt. Beide waren vor Ort, haben sich das Werk der Glasid AG im Essener Stadthafen angesehen. „Doch eine solche Entscheidung fällt niemand allein, jetzt müssen Gespräche mit den Partnern geführt werden“, erklärt Robert Faulstich von der Insolvenzverwaltung Depping das laufende...

  • Essen-Borbeck
  • 28.02.12
Überregionales

"Weitere Schnitte sind nicht in Sicht!"

Geschäftsführung und Betriebsrat des Klinikums Niederberg haben sich auf einen Interessenausgleich und Sozialplan für die von Kündigungen betroffenen Mitarbeiter geeinigt. Durch die neue Großküche wird deutlich weniger Personal benötigt, deshalb wurden insgesamt 47 Mitarbeiter gekündigt. „Wir bedauern das sehr, aber es war unumgänglich“, entschuldigt sich Anke Rohn-Mass, Geschäftsbereichsleiterin Organisationsentwicklung und Personal. Sie betont, dass Geschäftsleitung und die Personalvertretung...

  • Velbert
  • 27.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.