Stabilisierung

Beiträge zum Thema Stabilisierung

Wirtschaft
Der Thyssen Konzern steckt schon seit Jahren in der Krise. Die vier Duisburger SPD-Landtagsabgeordneten fordern einen Staatseinstieg, um den Konzert zu stabilisieren.

„Ein Staatseinstieg bei ThyssenKrupp Steel wäre ein Stabilitätsanker für die NRW-Stahlindustrie!“
Stahlstandorte stärken

Die ThyssenKrupp Steel Europe AG (TK Steel) steht seit Jahren unter erheblichem wirtschaftlichen Druck. Gründe dafür sind Überkapazitäten, wirtschaftliches Missmanagement in der Vergangenheit und die derzeitige Corona-Krise. Ein SPD-Antrag zur Staatsbeteiligung an dem Konzern im Landtag NRW wurde diskutiert. „Wir brauchen für unseren Stahlstandort ein zukunftsfähiges Konzept“, fordern die vier Duisburger SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Bischoff, Frank Börner, Ralf Jäger und Sarah Philipp....

  • Duisburg
  • 19.11.20
Sport

KreisSportBund Kleve bietet an: Fortbildung „Sturzprophylaxe – Sicher auf den Beinen“ am 17. und 18.09.2016 in Geldern

In dieser Fortbildung werden Methoden und Inhalte vermittelt, die die Übungsleiter befähigen, in ihren Präventionssportgruppen vornehmlich die Zielgruppe der Älteren für deren Alltag zu schulen. Inhalte des Lehrgangs sind u.a.: - Spezifische Alterungsprozesse und Beeinträchtigungen/Erkrankungen im höheren Lebensalter - Koordinationsschulung: insbesondere Gleichgewichtstraining, und Teilbereiche der Koordination, die für das Thema von Bedeutung sind - Kraftausdauertraining ohne und mit...

  • Kleve
  • 10.08.16
Überregionales
Holger Schwannecke, Genralsekretär des ZDH
4 Bilder

Schwannecke: „Es macht Freude, das Handwerk zu vertreten“

Im Interview mit dem Magazin NordHandwerk (1/2013) erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke, warum er gerne für die Interessen des Handwerks eintritt. Er kritisiert die Politik: „Im Wahljahr fehlt es an Entscheidungsfreudigkeit.“ Er entwickelt Perspektiven für die Energiewende: „Das Handwerk ist gut aufgestellt.“ Und er fordert die Betriebe auf, offensiv um Nachwuchs zu werben. Herr Schwannecke, die Politik empfindet den ZDH unter den Spitzenverbände in der Wirtschaft als besonders...

  • Düsseldorf
  • 13.01.13
Politik
ZDH Generalsekretär Holger Schwannecke
3 Bilder

Schwannecke: Rentenbeiträge senken!

Die Rentenbeiträge müssen gesenkt werden – diese Meinung vertritt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke in einem Kommentar für das Unternehmermagazin „Wirtschaft und Markt“ (Oktober 2011). Denn: Die Nachhaltigkeitsrücklage ist Anfang 2012 wieder erreicht – dann muss der Beitrag auf 19,6 Prozent gesenkt werden, zugunsten der Entlastung des Faktors Arbeit. „Die Alterssicherung in Deutschland befindet sich auf einem positiven Pfad. Die gesetzliche Rente bleibt finanzierbar, wenn es zu keinen...

  • Düsseldorf
  • 30.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.