Standort

Beiträge zum Thema Standort

Ratgeber
Sicherheitstechnisch nicht nachzurüsten: Deshalb wird der Automatenstandort am Höhenweg in Unterfrintrop aufgegeben. Befürchtet haben dies schon viele Kunden der Sparkasse.

Auch Standorte am Berthold-Beitz-Boulevard, am Cinemaxx und an der Krayer Straße betroffen
Jetzt doch: Aus für Sparkassen-Geldautomat am Höhenweg in Unterfrintrop

Jetzt ist es also Fakt. Der Sparkassen-Geldautomat in Unterfrintrop, der seit Monaten nicht genutzt werden kann, muss wegen mangelnder Möglichkeiten zur sicheren Nachrüstung abgebaut werden. Als vorbeugende und schützende Maßnahme beschreibt Sparkassen-Sprecher Volker Schleede diesen Schritt. Und liefert Zahlen: Seit Jahresbeginn zählte die Polizei in NRW über 90 Fälle, in denen Geldautomaten das Ziel krimineller Plünderer geworden sind. Dabei verursachen auch die nicht erfolgreichen Taten...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.20
Vereine + Ehrenamt
(v.l.) Marvin Hundrieser, Harald Häde und Klaus Diekmann vor dem Gedenkstein. Der neue Standort kommt gut an.

Bergbau-Gedenkstein findet sich jetzt am Zugang zum neuen Edeka-Markt an der Aktienstraße
Er ist nicht weg, er steht nur woanders

"Hier kommen eine Menge Leute vorbei", Harald Häde, Vorsitzender des Schönebecker Bürger- und Verkehrsvereins, ist mehr als zufrieden mit dem neuen Standort des Gedenksteins. Der 2003 vom BVV gestiftete Findling mit Texttafel erinnert an den 1901 abgeteuften Schacht 3 der Zechen Rosenblumendelle. Der befand sich wenige Meter entfernt von der Aktienstraße. von Christa Herlinger Viele Jahre war der in 105 Meter Tiefe führende Schacht ein wichtiger Faktor für den Personen- und Materialtransport...

  • Essen-Süd
  • 23.01.20
Überregionales
Dirk Busch vor dem seit Donnerstag, 17. Dezember, geschlossenen Service-Point der Sparkasse am Höhenweg.

Service-Point am Frintroper Höhenweg dicht - Sparkasse verspricht Ersatz

Kurz vor den Feiertagen mal eben noch ein wenig Bargeld abheben? Kein Problem. Denn Geldautomaten finden sich nahezu im gesamten Stadtgebiet. In Unterfrintrop dürfte dieses Vorhaben allerdings schwierig umzusetzen sein. Denn der Service-Point der Sparkasse am Höhenweg ist dicht. Dirk Busch war wie viele andere mehr als überrascht, die Nachricht von der Schließung im Eingangsbereich des Service-Points zu finden. „Ab dem 17. Dezember steht dieser Standort nicht mehr zur Verfügung“ - heißt es in...

  • Essen-Borbeck
  • 17.12.15
Überregionales

Late Night Shopping ist nur eine Idee für Frintrop

Es geht voran in Frintrop. Der Weckruf, den Christel Nöckel mit „Wir für Frintrop“ gestartet hat, trägt erste Früchte. Seit dem Wochenende hängt ein gemeinschaftlicher Aufruf in Form eines Plakats in vielen Schaufenstern. „Ab nächsten Monat haben wir hier an der Frintroper Straße zehn Leerstände“, so die Boutique-Besitzerin. Werner Engels, Inhaber eines Modegeschäftes, weiß, woran das liegt. „Wir haben hier einfach zu wenig Frequenz. Daran muss sich etwas ändern, wollen wir den Standort...

  • Essen-Borbeck
  • 16.07.13
  • 3
Überregionales
Der Betriebsrat der Glasid AG im Essener Stadthafen setzt im Kampf um den Erhalt der Arbeitsplätze auf Öffentlichkeit. Vertreter der örtlichen Politik waren bereits an der Daniel-Eckhardt-Straße, um sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen. Am Montag wird sich ein möglicher Investor den Betrieb ansehen. Doch die Zeit wird langsam knapp.

Kampf um den Erhalt der Glasid AG geht weiter

Betriebsrat und Insolvenzverwalter der Glasid AG im Stadthafen setzen weiter alles daran, das Unternehmen doch noch vor der Liquidation zu retten. Dem Betriebsrat ging es in den vergangenen Tagen auch darum, eine Öffentlichkeit zu schaffen. Vertreter der örtlichen SPD waren am Mittwoch auf dem Betriebsgelände an der Daniel-Eckhardt-Straße zu Gast, um Gespräche mit der Belegschaft zu führen, sich vor Ort einen Überblick über die Situation beim insolventen Hersteller für Sicherheitsglas zu...

  • Essen-Borbeck
  • 24.02.12
Überregionales
Der Standort der Glasid AG im Stadthafen steht vor dem Aus, findet sich nicht schnellstmöglich ein Investor.
2 Bilder

Am 29. Februar soll Schluss sein bei der Glasid AG

Dass die Insolvenz nicht automatisch das Aus bedeuten muss, diese Erfahrung haben die Mitarbeiter der Glasid AG schon einmal gemacht. 2010 hatte das Unternehmen am Stadthafen erfolgreich ein Planinsolvenzverfahren durchlaufen. Doch die Zahlen stimmten nur kurzzeitig. Mitte November vergangenen Jahres wurde erneut beim zuständigen Amtsgericht Essen Insolvenz beantragt, eröffnet wurde das Verfahren zum 1. Februar 2012 . Bernd Depping, der das Unternehmen im Stadthafen schon 2010 durch das...

  • Essen-Borbeck
  • 21.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.