Alles zum Thema Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Natur + Garten
Auch in Mülheim wütete Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014.
33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014?

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront. Das Sturmtief "Ela" wird als eines der schwersten Unwetter der letzten...

  • Sprockhövel-Hiddinghausen
  • 25.05.18
  •  13
  •  13
Ratgeber
Umgestürzte Bäume nach Sturmtief Friederike in Heiligenhaus. Die Entsorgung kann steuerlich geltend gemacht werden. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Steuern sparen durch Sturmtief Friederike

Umgestürzte Bäume auf Gehwegen, verwüstete Gärten – Sturmtief „Friederike“ hat in NRW hohe Schäden angerichtet. Ein kleiner Trost: Die hierdurch entstehenden Kosten können Betroffene in der Steuererklärung geltend machen. Das erklärt der Bund der Steuerzahler NRW.  20 Prozent der Kosten, höchstens 4.000 Euro im Jahr für haushaltsnahe Dienstleistungen sind in der Steuererklärung abzugsfähig. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) von 2014 gehört zu einem Haushalt auch der Gehweg...

  • Düsseldorf
  • 19.01.18
  •  7
  •  6
Ratgeber

Aktualisierung: Sturmtief fegt über den Kreis hinweg - Notruf funktioniert wieder

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Nordrhein-Westfalen amtliche Unwetterwarnungen herausgegeben. Auch Recklinghausen ist davon betroffen. Sturmtief Friederike sorgt laut des DWD bis circa 18 Uhr für orkanartige Böen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 115 km/h. Es wird empfohlen, sich, wenn möglich, nicht im Freien aufzuhalten. Wenn Bürger doch nach draußen müssen, sollte auf herabstürzende Äste, Ziegel oder Gegenstände geachtet werden. Es sollte Abstand zu Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und...

  • Recklinghausen
  • 18.01.18
Ratgeber

Sturmschäden schnell der Versicherung melden

Sturmschäden schnell der Versicherung melden Tipps von der Verbraucherzentrale Sturmtief „Friederike“ kann auch in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 130 Stundenkilometern für abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume sorgen. Etwaige Sturmschäden sind ein Fall für die Versicherung und müssen dem Versicherer umgehend gemeldet werden. „Betroffene sind zudem verpflichtet, alles zu unterlassen, was einen Schaden verursachen und die Feststellung erschweren könnte – sonst wird in vielen Fällen der...

  • Velbert
  • 18.01.18
  •  6
  •  7
Ratgeber
Sturmtief Friederike kann Bäume in größerem Maßstab umstürzen. Foto: Archiv/Freiw. Feuerwehr Langenfeld

Forstamt warnt: Wälder im Ruhrgebiet nicht betreten!

Gefahr im Wald durch Sturmtief Friederike: Das Regionalforstamt Ruhrgebiet warnt eindringlich davor, am heutigen Donnerstag Wälder in der Region zu betreten. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet: "Es ist aufgrund der angekündigten Orkanböen zu erwarten, dass nicht nur vereinzelt, sondern auch im größeren Maßstab Bäume umfallen oder gebrochen werden." Potenziert werde die Gefahr durch die durch starke Regenfälle aufgeweichten Waldböden. Betreten auf eigene...

  • Bochum
  • 18.01.18
  •  11
  •  6
Ratgeber
Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm sind immer noch in vollem Gange. Foto: Krusebild

Aktueller Stand der Aufräumarbeiten in Recklinghausen

Die Aufräumarbeiten in Recklinghausen sind nach dem schweren Unwetter auf einem guten Weg. Dennoch gibt es im Stadtgebiet weiterhin Gefahrenstellen – vor allem durch gebrochene Äste, die herunterfallen können. Deshalb ist die ordnungsbehördliche Verordnung bis zum 30. September verlängert worden. Das Betretungsverbot gilt für alle öffentlichen Park- und Grünanlagen, Rad- und Wegeverbindungen, Friedhöfe, Kinderspiel- und Bolzplätze, Sportplätze sowie Anlagen rund um Denkmäler, Brunnen, Gewässer...

  • Recklinghausen
  • 18.07.14
  •  1
Überregionales
Ein Ast im Lampenkabel auf der Haltener Straße. Foto: Krusebild
17 Bilder

Unwetter hinterlässt schwere Schäden im Kreis Recklinghausen

Viele Straßen im Kreis Recklinghausen sind derzeit nicht passierbar, weil immer noch umgestürzte Bäume auf der Fahrbahn liegen. Das betrifft nach wie vor auch Autobahnen, Bundesstraßen sowie andere Hauptverkehrsstraßen im Kreis. Darum gilt weiterhin, da es noch Stunden dauern wird, bis die Straßen wieder frei sind sollte nach Möglichkeit auf nicht zwingend erforderliche Fahrten verzichtet werden. Es ist überall besondere Vorsicht geboten, da nach wie vor Äste und Trümmer auf Fahrbahnen und...

  • Recklinghausen
  • 10.06.14
  •  1
Überregionales
Verkehr lahmgelegt
2 Bilder

Unwetter hinterlässt schwere Schäden im Kreis Recklinghausen - Viele Straßen nicht befahrbar

+++Update: Mittwoch, 12.20 Uhr+++ Um die Verkehrssicherheit wiederherzustellen, wird ab 13 Uhr bis voraussichtlich Donnerstagabend, folgender Straßenbereich vollgesperrt: Die Esseler Straße ab Ortsausgangsschild Essel bis zur Kreuzung Hochfeld/Suderwichstraße und von da an die Suderwichstraße bis zur Kreuzung Ehlingstraße/Katharinenstraße. Grund sind die Kronen der Lindenbäume. Diese müssen durch Mitarbeiter der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) gesichert werden, da sonst...

  • Recklinghausen
  • 10.06.14
Kultur
Auf ihren Insel-Rap sind die Darsteller von "Ein Sturm - 400 Jahre später" richtig stolz.
2 Bilder

Ruhrfestspiele: Shakespeare gerappt: Ein Sturm - 400 Jahre später

Schüchtern, das war mal. Wer die jungen Mitwirkenden der Produktion „Ein Sturm - 400 Jahre später“ bei ihren Proben im Bildungzentrum des Handels besucht, merkt schnell: Diese Herren und Damen um die 20 haben für ihre Zukunft durchs Theaterspielen Selbstbewusstsein getankt und sind bereit, ihre persönlichen Inselreiche zu erobern. „Wir sind alle sehr musikalisch“, erklärt Seval Dulkudir, mit 16 die Jüngste im Bunde. Auch das merkt man. Wer das Stück (es hatte am Dienstag um 20 Uhr Premiere,...

  • Recklinghausen
  • 26.05.14
Kultur
23 Bilder

Ruhrfestspiele 2014 starten mit dem Sturm und Prominenz

Recklinghausen: Ruhrfestspielhaus | Unter dem Motto „Inselreiche“ starteten am Samstag die Ruhrfestspiele Recklinghausen in die 68. Saison mit Shakespeares monumentalem Alterswerk. „Der Sturm“ dürfte wieder viel Prominenz aus Politik, Medien und Wirtschaft ins Vest locken zur Eröffnungspremiere mit anschließendem Empfang für die VIPs locken. Kurz zum Stück: Manfred Zapatka verkörpert unter der Regie des in ganz Europa gefeierten isländischen Regisseurs Gisli Örn Gardasson den auf einer Insel...

  • Recklinghausen
  • 07.05.14
Kultur
Manfred Zapatka spielte den Prospero in "Der Sturm", Friederike Ott glänzte als MIranda, Franz Pätzold war in der Rolle des Ferdinand zu sehen.
6 Bilder

Ruhrfestspiele: Shakespeare mit dem Laserschwert hingerichtet

Da dachte ich immer, "Der Sturm" ist ein so besonders sinnliches und poetisches Stück, praktisch unkaputtbar. Falsch. Dem Regisseur Gisli Örn Gardasson ist das Kunststück gelungen, durch Verfremdung und absurde Einfälle das Spätwerk Shakespeares regelrecht hinzurichten. (Alle Bilder von Reiner Kruse.) Klar kann man eine nüchterne Käfigkulisse als Bühnenbild nehmen. Aber spätestens als sich die Darsteller in Slow-Motion-Manier a la "Matrix" wanden und später sogar Laserschwerter schwangen,...

  • Recklinghausen
  • 05.05.14
Kultur

Gegen den Wind - Against the storm - Herbstimpression von Langeoog

Gegen den Wind Plötzlich ist er oftmals da. Erst ganz leise, oder sanft, verändert sich so schnell. Plötzlich pfeift und lärmt er. Der leichteste Schritt verhält sich nunmehr schwer. Unrat fegt Dir ins Gesicht. Du weißt nicht warum und wo es begann. Du läufst gegen den Wind. So plötzlich! So kämpfend! So schwer! Vermisst das fahle Sonnenlicht und trägst die Spuren Deiner Kraft fest verschlossen, so tief in Dir. Gegen den Wind halten wir uns. Ich halte Dich...

  • Recklinghausen
  • 28.11.13
  •  8
  •  8