Theater

Beiträge zum Thema Theater

Kultur
In Anwesenheit von Gästen aus Verwaltung und Politik begrüßten die Mitarbeiter des Westfälischen Landestheaters die neue Spielzeit.

WLT richtet Festival aus
Westfälisches Landestheater startet in die neue Spielzeit

Das Westwind-Festival kehrt nach Castrop-Rauxel zurück. Nach 2009 wird das Theaterfestival für junges Publikum vom 3. bis 9. Mai 2020 erneut vom Westfälischen Landestheater ausgerichtet. Dies und die Pläne für die kommende Saison verkündeten Intendant Ralf Ebeling und Günter Wohlfarth, geschäftsführender Direktor, beim traditionellen Spielzeitauftakt. "Es ist eine große Ehre, dass wir erneut den Zuschlag bekommen haben, das Festival auszurichten", freute sich Wohlfarth. Mit dem neuen Proben-...

  • Castrop-Rauxel
  • 28.08.19
Kultur
Regierungspräsidentin Dorothee Feller überreichte den Förderbescheid an Günter Wohlfarth (l.) und Ralf Ebeling (r.) vom WLT. Foto: Bezirksregierung Münster

Förderbescheid von der Bezirksregierung
2.845.700 Euro für das Westfälische Landestheater

Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat am Mittwoch (15. Mai) einen Förderbescheid über 2.845.700 Euro an den Intendanten des Westfälischen Landestheaters (WLT), Ralf Ebeling, und den Geschäftsführenden Direktor Günter Wohlfarth überreicht. „Ich freue mich, dass mit Hilfe dieser Fördermittel im Bereich der kulturellen Bildung und des Kinder- und Jugendtheaters ein gutes Angebot in Castrop-Rauxel und im Umland gemacht werden kann“, sagte Feller bei der Übergabe. Bis zu 15 Premieren pro...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.05.19
Kultur

Theater zum Umgang mit dem Internet für die ganze Familie
"Cybermobb- in´s Netz gegangen" vom menschlich-unmenschlichen Umgang im und mit dem Internet

Sonntag, 17.03.2019 - 15.oo Uhr: Theater Traumbaum: "Cybermobb- in´s Netz gegangen" vom menschlich-unmenschlichen Umgang im und mit dem Internet ab 11 Jahre Dauer: 55 Minuten + Nachbereitung Eintritt: 5.- € Eigentlich könnte das Internet die Vorstufe zum Paradies sein. Alle haben Zugriff auf das gesamte Wissen der Welt, jeder kann mit jedem kommunizieren! Und doch wird es mehr und mehr zur Büchse der Pandorra.  Cybermobbing grassiert, keiner ist vor einem Shitstorm...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.03.19
Kultur

Theater für die ganze Familie ab 10 Jahre:
Mobfer-f, Mobbing unter Schüler*innen

Diesen Sonntag, 10.03.2019: Das Stück „Mobfer-f“ wendet sich in der Familienvorstellung am Sonntag, dem 10.03. um 15.oo Uhr im Theater Traumbaum im Kultur Magazin, Lothringer Str. 36 c, 44805 Bochum diesmal ganz bewußt an eine etwas ältere Zielgruppe, Menschen ab 10 Jahren. Denn in "Mobfer-f" geht es um ein Problem, von dem mittlerweile immer mehr Schüler*innen und deren Familien betroffen sind: Mobbing unter Schüler*innen. Dass das Stück brandaktuell ist, erkennt man schon daran,...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.03.19
Kultur

Unterhaltsames Theater zum Thema "Wut" für die ganze Familie
Stromboli - Knut und die Wut

Sonntag, 24.02. - 15.oo Uhr: Theater Traumbaum - Bochum: "Stromboli- Knut & die Wut" von Einsteckern und Dreinschlägern, vom Umgang mit Aggression für Kinder ab 6 Jahre und die ganze Familie, Dauer: 55 Minuten, Eintritt: 5.- € Wo: Theater Traumbaum im Kultur Magazin Lothringerstr. 36 c - 44805 Bochum Wut ist in unserem Land immer wieder Thema. Aktuell haben wir da die Wutbürger und die Wutkinder. Dabei sind die Wutkinder aber ganz klar im Vorteil, denn sie sind noch in...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.02.19
Kultur
Aus einem netten Grillabend wird eine Schlammschlacht. Die Komödie "Sommerabend" feiert am 24. Mai in Essen Premiere. Foto: Theater im Rathaus

Gewinnspiel: 1x2 Tickets für "Sommerabend" in Essen

Vorsicht, explosiv! So lässt sich der Stoff der neuen Komödie "Sommerabend" beschreiben, die am Donnerstag, 24. Mai, im Theater im Rathaus Essen Premiere feiert. Wir verlosen 1x2 Freikarten.  Inhaltlich geht's um das Treffen zweier Ehepaare an einem Sommerabend, deren Kinder demnächst heiraten wollen. Die zukünftigen Schwiegereltern wollen sich kennenlernen. Aber mit jedem Glas Weinzeigen sich mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten, was die Vorstellungen von Ehe, Familie und Werten betrifft....

  • Essen-Nord
  • 19.05.18
  •  8
  •  16
Kultur
Aykut Kayacik, Slim Weidenfeld und Dennis Wilkesmann spielen die Rettungsschwimmer in "Scharfe Brise". Foto: Komödie Düsseldorf

Gewinnspiel: 2x2 Tickets für "Scharfe Brise" in der Komödie Düsseldorf

Wenn Rettungsschwimmer zu einer "Boy"lesquen Show einladen, ist Spaß garantiert! Darum geht es in der neuen Komödie "Scharfe Brise" in der Komödie Düsseldorf an der Steinstraße. Wir verlosen für die Premiere 2 x 2 Freikarten.  Das Freibad am Titisee sitzt auf dem Trockenen: Die Besucher bleiben aus, seit im Nachbardorf ein Freizeitbad mit vielen Attraktionen eröffnet hat. Die Rettungsschwimmer Georg, Patrick und ihr Praktikant Marcus sind rat- und wohl bald auch arbeitslos. Da besucht...

  • Düsseldorf
  • 24.04.18
  •  6
  •  10
Kultur
Das Ensemble von "Terror". Foto: Bernd Boehner
2 Bilder

EventReporter gesucht: "Terror" im Theater im Rathaus Essen

Bislang war Ferdinand von Schirach vor allem als Bestseller-Autor bekannt. Mit seinem Erstlingswerk "Terror" hat er nun auch die Theaterbühne erschlossen. Zur Premiere des Stückes am Donnerstag, 22. Februar, um 19.30 Uhr im Theater im Rathaus Essen laden wir einen EventReporter mit Begleitung ein.  Major Lars Koch, Kampfjetpilot der Bundeswehr, steht vor Gericht. Angeklagt ist er des 164- fachen Mordes. Was ist passiert? Am 26. Mai 2013 erhält Koch den Befehl, einen vollbesetzten, von...

  • Essen-Nord
  • 15.02.18
  •  6
  •  9
Kultur

Offenes Casting für: „Odysseus kam bis Ickern Nord“

Ein interkulturelles Road-Movie-Theater zum Mitmachen Am 16. und 17. Juni 2018 wollen wir auf Straßen und Plätze des Stadtteils mit dem Finale im Am-phitheater der AGORA die Odysseus- Geschichte als großes Stationen-Theaterspektakel für die ganze Familie erzählen. Dabei erkunden wir, wie die Irrfahrt des listenreichen Odysseus verlaufen wäre, wenn er - anders als sein antikes Vorbild bei Homer - gar nicht nach Hause wollte, weil es in der Welt viel spannender und lustiger war als in seinem...

  • Castrop-Rauxel
  • 01.11.17
Kultur
Beatrice Richter und ihre Tochter Judith sowie Claus Thull-Emden spielen die Komödie "Hundert Quadratmeter" in Essen. Foto: Achim Zeppenfeld

EventReporter gesucht: Theater-Premiere "Hundert Quadratmeter"

"Hundert Quadratmeter" heißt die neue Komödie im Theater im Rathaus in Essen (Porscheplatz 1), die am kommenden Donnerstag, 12. Oktober, um 19.30 Uhr Premiere feiert. Dafür suchen wir einen EventReporter. Wer hat Lust, sich einen Abend lang bestens unterhalten zu lassen, unter anderem von der deutschen Schauspielerin Beatrice Richter? In Kooperation mit dem Theater im Rathaus gewährt die NachrichtenCommunity www.lokalkompass.de einem Neugierigen und seiner Begleitung zwei...

  • Essen-Nord
  • 09.10.17
  •  14
  •  12
Kultur
Das WLT ist gut aufgestellt.
2 Bilder

Westfälisches Landestheater startet in die Saison

Neues Programm, neue Schauspieler und bald auch eine neue Proben- und Lagerhalle - das Westfälischen Landestheater startet mit Volldampf in die Saison. Nach sechs Wochen Sommerpause freuen sich alle darauf, dass es wieder los geht. "Es kribbelt ganz schön in den Fingern", sagt Intendant Ralf Ebeling vor dem Saisonstart. Über 80.000 Zuschauer konnte das WLT in der letzten Saison begrüßen, auch diesmal werden ähnlich viele erwartet. Die Theaterfans dürfen sich wieder auf tolle Premieren...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.09.17
  •  1
Kultur
"Der Sandmann": Unter der Regie von Robert Wilson spielen Lou Strenger und Christian Friedel Mutter und Sohn. Welturaufführung bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen 2017.

Ruhrfestspiele: "Der Sandmann" von Robert Wilson - einfach grandios

Perfektion muss nicht langweilig sein. Robert Wilson, Regisseur von Weltruf, hat das eindrucksvoll bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen 2017 bewiesen. Seine Interpretation von E.T.A. Hoffmanns "Der Sandmann" ist vollendet, fesselt visuell und akustisch, berührt die Seele. Ein Rausch, ein Traum - tatsächlich ein Albtraum aus Musik, Licht und Tanz. Den zehn Darstellern des Düsseldorfer Schauspielhauses verlangt der Texaner alles ab - und sie geben alles. Fest steht: Selbst noch so satte und...

  • Recklinghausen
  • 05.05.17
  •  2
Kultur
Szene aus "Der Himmel wird warten", der den Fimpreis eerhält. Sonia (Noémie Merlant) lebte in einer glücklichen Familie - bis plötzlich ihr Haus gestürmt und die 17-Jährige festgenommen wird. Denn sie hatte einen Anschlag geplant. Die Darstellerin kann  man am Samstag im Cineworld Recklinghausen kennenlernen.
4 Bilder

Wenn Teenies zu Terroristen werden: 8. Filmfestival Recklinghausen

Es gibt Preise, rote Teppiche, Diskussionen und die Chance, sich Autogramme zu holen. Aber: Die Zuschauer in Recklinghausen sind hautnah dabei, näher als in Berlin oder Cannes. Auch das macht den Reiz des Kirchlichen Filmfestivals aus. Insgesamt 13 Spiel- und Dokumentarfilme bietet das besondere Event Filmfans vom 15. bis 19. März im Cineworld. Die ausgewählten Filme behandeln bei dem mittlerweile 8. Treffen aktuelle Themen wie Zukunft der Arbeit, Migration sowie Dialog der Kulturen und...

  • Recklinghausen
  • 14.03.17
  •  3
Kultur
In Anwesenheit von Gästen aus Verwaltung und Politik begrüßten die Mitarbeiter des Westfälischen Landestheaters die neue Spielzeit.

Keine Zeit für Langeweile: WLT startet in die Spielzeit 2016/17

Kaum sind das Ensemble und die übrigen Mitarbeiter des Westfälischen Landestheaters (WLT) aus den Ferien zurück, steht viel Arbeit an. "Wir werden uns nicht langweilen", verkündete Günter Wohlfarth, geschäftsführender Direktor, bei der traditionellen Spielzeiteröffnung. Gleich heute (27. August) geht es für einen Teil des Ensembles nach Düsseldorf zum NRW-Tag. Doch auch in die Probenarbeit steigen die Schauspieler sofort wieder ein. Die Proben für "Undercover Dschihadistin", aber auch...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.08.16
Kultur

Mehr Moralist als Ästhet

Zum 85. Geburtstag des Dramatikers Rolf Hochhuth am 1. April "Ihnen ging es nicht nur um einen Unterhaltungseffekt, sondern vor allem darum, gesellschaftliche und politische Missstände aufzuzeigen, die sich nach ihrer Überzeugung in unserem Lande auftaten", schrieb der damalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse vor zehn Jahren in seinem Glückwunschschreiben an den Dramatiker Rolf Hochhuth, der mit seinen Arbeiten seit mehr als 50 Jahren die deutsche Öffentlichkeit stark polarisiert. ...

  • Wattenscheid
  • 24.03.16
  •  1
Überregionales
Martin Brambach hat schon eine stattliche Karriere als Schauspieler vorzuweisen. Am Sonntag, 6. März 2016, gibt er im "Tatort" den Kommissar.
3 Bilder

Neuer Tatort-Kommissar aus Recklinghausen: Martin Brambach

Geht's nach seiner beeindruckenden Schauspielkarriere, ist Martin Brambach längst ein Star. Aber einer, der einem nicht unbedingt auffällt. Das wird sich ändern, wetten: Am Sonntag (6.3., 20 Uhr, ARD) ist der Recklinghäuser erstmals im neuen „Tatort“ aus Dresden zu sehen, als Kommissariatsleiter Peter Michael Schnabel. Werden Sie am Sonntag den „Tatort“ sehen? Martin Brambach: Ja. Die Familie Brambach-Sommer wird in Recklinghausen vor dem Fernseher sitzen und sich „Auf einen Schlag“...

  • Recklinghausen
  • 03.03.16
  •  4
  •  8
Kultur
Intendant Ralf Ebeling mit Filmrolle und Fotoalbum sowie Katharina Tiemann vom LWL-Archiv mit alten Zeitungsartikeln.
2 Bilder

Theatergeschichte(n): Historische Dokumente des WLT werden in Münster archiviert

Eleonore Zetzsche stand Ende der 1950er Jahre in Bertolt Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder“ auf der Bühne des Westfälischen Landestheaters (WLT). Auch Ilja Richter und Angela Winkler traten hier auf. Genauere Informationen zur Historie des WLT lassen sich bald im Archiv des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster finden. Denn große Teile der historischen Unterlagen des Theaters werden nun in Münster archiviert. 60 bis 80 Umzugskisten werden in dieser Woche ins Archiv...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.05.15
Kultur
Freuen sich auf „Tomte Tummetott“ im Parkbad Süd (von links): WLT-Pressesprecherin Christine Beckmann, Britta Haverkamp von der Abteilung Verkauf und Marketing des WLT, Steven Wels, Inhaber des Park-Restaurants, Harald Schneider, Geschäftsführer des Vereins „Hände weg vom Stadtgarten“ und (vorne) Günter Wohlfarth, geschäftsführender Direktor des WLT.

Theater im Parkbad Süd

Das Westfälische Landestheater bespielt in Zukunft auch das Parkbad Süd. Mit mit dem Astrid-Lindgren-Stück „Tomte Tummetott“ für Kinder ab drei Jahren gastiert das WLT am Sonntag (7. Dezember) um 16 Uhr zum ersten Mal in dem Kleinod im Stadtgarten. „Wir setzen unser Vorhaben um, uns nicht nur am Stadtmittelpunkt zu zeigen, sondern auch rauszugehen“, erläutert der geschäftsführende Direktor des WLT, Günter Wohlfarth. Die Heimatbasis des WLT ist am Stadtmittelpunkt. Zwei Drittel der Spielzeit...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.12.14
Überregionales
Noch viel Arbeit bis zur Theaterpremiere am 18. Dezember haben die Organisatoren und Teilnehmer von JobAct vor sich.

Bühne als Sprungbrett in den Arbeitsmarkt

„Es zeigt einem, dass man doch etwas kann, dass man doch etwas ist“, sagt Stefanie Kieler über das Projekt JobAct. Zusammen mit neun weiteren Arbeitslosen stellt sie im Rahmen des Projekts zurzeit ein Theaterstück auf die Beine, das am 18. Dezember im ehemaligen kik-Laden, Lange Straße 73, Premiere feiert. „Es geht darum, den Teilnehmern Motivation zu geben und ihnen Perspektiven zu zeigen“, erklärt Theaterpädagoge Matthias Hecht die Intention des knapp einjährigen Projekts. Getragen wird...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.11.14
Überregionales
Und Action... Der Tag im Metronom Theater Oberhausen als Nonne im Musical Sister Act war spannend und abwechslungsreich (von links): Maren Somberg (Schwester Mary Patrick), unsere Gewinnerinnen Jutta Mühle und Erika Ticheloven sowie Karen Helbing (Mutter Oberin).
2 Bilder

Unsere Gewinner im Metronom Theater als Musical-Nonnen in Sister Act

Knallt und brettert, klingt und schmettert... Als die flotten Rhythmen der Musik im Foyer des Metronom Theaters in Oberhausen ertönen, kann unsere Gewinner nichts mehr halten: Gemeinsam mit den Darstellerinnen des Musicals Sister Act legen Jutta Mühle und Erika Ticheloven eine fetzige Choreographie aufs Parkett, die sie zuvor gemeinsam mit den Schwestern professionell einstudiert hatten - das ganze Spektakel natürlich stilecht in den Original-Outfits der Show. Gewonnen hatten die beiden...

  • Oberhausen
  • 24.10.14
  •  6
  •  12
Kultur
Das Team des WLT hoffte bei der traditionellen Begrüßung zusammen mit Gästen, wie Horst Sommerfeld (Vorsitzender der Volksbühne), Landtagsabgeordnete Eva Steininger-Bludau, Bürgermeister Johannes Beisenherz und Kulturdezernent Michael Eckhardt, auf eine erfolgreiche Spielzeit.

Westfälisches Landestheater startet in die 81. Spielzeit

„Ihr macht einen unheimlich guten Job“, gab Bürgermeister Johannes Beisenherz den Mitarbeitern des Westfälischen Landestheaters zum Auftakt der 81. Spielzeit mit auf den Weg. Mit einem Verweis auf die schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen des Hauses wünschte er dem Team, dass die neue Saison mindestens so gut gelinge wie die vergangene. Dies könnte klappen, denn wie Intendant Ralf Ebeling verkündete, sähen die bisherigen Verkaufszahlen danach aus, dass die Spielzeit 2014/15 ebenfalls...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.08.14
Kultur

Theater ist Aufwachen

Zum 80. Geburtstag des Dramatikers Edward Bond am 18. Juli Wer Shakespeare auf der Bühne sterben lässt, muss ein mutiger Mann sein, für den es keine Tabus zu geben scheint. In "Bingo" (1973) schickt Edward Bond Hamlets geistigen Vater in den Gifttod - als Strafe, weil er sich nicht an die humane Botschaft seiner Stücke gehalten habe. Bond seinerseits hat auf der Bühne stets provoziert. Renommierte Regisseure wie Peter Stein, Luc Bondy, Veit Relin und Peter Palitzsch inszenierten in...

  • Wattenscheid
  • 19.07.14
Kultur

Meine Heimat ist ein Bett und eine Bühne

Vor 100 Jahren wurde der Georg-Büchner-Preisträger George Tabori geboren (*am 24. Mai) "Ich bin kein Regisseur, ich bin ein Spielmann. Ich bin grundsätzlich ein Fremdling. Erst hat mich das gestört, aber alle Theatermacher, die ich liebe, waren Fremde. Meine Heimat ist ein Bett und eine Bühne", verkündet Dirty Don, das zumeist schlafende Bühnen-Ego aus Taboris letztem Stück "Gesegnete Mahlzeit", das drei Monate vor seinem Tod im Rahmen der Ruhrfestspiele in Recklinghausen uraufgeführt...

  • Wattenscheid
  • 13.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.