Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

Natur + Garten
Janina Wetzel, Tierpflegerin im Grugapark, arbeitet viel mit den Pferden und Ponys. Rührmädchen werden übrigens auch in diesem Jahr wieder gesucht!
3 Bilder

Tod durch falsches Futter: Nicht jeder Grugapark-Besucher hält sich an die Regeln

VON JULIA COLMSEE „Kein erfundenes Horrorszenario“, betont Hermann-Josef Golbach, Tierpflegemeister und Leiter der Tierabteilung in der Gruga. „Wir arbeiten mit großen Hinweistafeln - sowohl an den Eingängen, als auch den den Tiergehegen und Weiden selbst: Bitte nicht füttern! Und trotzdem erwischen wir immer wieder uneinsichtige Besucher, die etwas auf die Pferdekoppel werfen oder mit einer Tüte Erdnüsse an den Vogelvolieren füttern!“ Was viele nicht wissen: Im Extremfall bedeutet für die...

  • Essen-Süd
  • 22.03.16
Überregionales
Muss er sein Paradies verlassen? In knapp Jahren 30 Jahren hat Werner Trummer sich an der Heißener Straße ein eigenes Reich aufgebaut. Foto: Müller
5 Bilder

30 Jahre Freiheit: Lebenskünstler muss Paradies an Heißener Straße räumen

Werner Trummer hatte sein Glück gefunden: Zusammen mit Hündin „Buffy“ und Kater „Lili Hermann“ lebte er fast 28 Jahre in einer kleinen verzweigten Hütte an der Heißener Straße. Doch wie auch den auf dem Gelände beheimateten Tiervereinen flatterte Trummer im Sommer 2014 die Kündigung ins Haus. Ein Leben in einer normalen Wohnung oder Einrichtung ist für den 61-Jährigen unvorstellbar, jetzt droht Trummer und seinen Tieren die Obdachlosigkeit. Werner Trummer ist nervös, steckt sich aufgeregt die...

  • Essen-Borbeck
  • 09.03.16
  • 6
  • 2
Natur + Garten

Flamingos in der Gruga; gab es die nicht schon immer?

Die Vogelfreifluganlage im Grugapark ist während der Wintermonate geschlossen und die Vögel befinden sich in ihrem Winterquartier. Alle? Nicht alle, 3 Flamingos wurden für das Parkleuchten abgestellt und werden erst am 14. März wieder unter ihresgleichen sein.

  • Essen-Süd
  • 13.02.16
  • 7
  • 9
Natur + Garten
2 Bilder

Eine Schönheit aus Kambodscha

Kampffische sind von Natur Einzelgänger. Die weit weniger prächtige Wildform lebt in Thailand und Kambodscha in den Reisfeldern oder flachen Tümpeln. Betta splendens, so der wissenschaftliche Name, sollte möglichst allein gehalten werden. Nicht nur die Männchen auch die Weibchen sind außerordentlich aggressiv gegen gleichgeschlechtliche Artgenossen. Sie gehen augenblicklich aufeinander los und bekämpfen sich im Aquarium bis zum Tod eines der Tiere.

  • Essen-Ruhr
  • 31.01.16
  • 7
  • 17
Überregionales
BürgerReporter des Monats: Günther Gramer aus Duisburg.
7 Bilder

BürgerReporter des Monats November: Günther Gramer aus Duisburg

Günther Gramer aus Duisburg kennt und nutzt den Lokalkompass quasi seit Anbeginn, denn er ist bereits seit dem Jahr 2010 Mitglied unserer Bürger-Community. Die Redaktion wurde vor allem durch seine schönen Fotos auf Günther aufmerksam. Und auch wenn Günther sich nicht als Mensch der großen Worte sieht: als BürgerReporter des Monats hat er sich zum Interview bereit erklärt - damit auch jene ihn kennenlernen können, die ihm noch nicht bei einem der diversen Lokalkompass-Treffen begegnet sind....

  • 04.11.15
  • 61
  • 62
LK-Gemeinschaft
5 Bilder

Tierinsel

Unter unserer Tanne im Garten ist eine Tierwiese geschaffen worden. Auf der Wiese haben sich ein Schwan,Gänse,Schaf,Hund und Schwein und ein Troll eingefunden.

  • Essen-Süd
  • 15.07.15
  • 2
Natur + Garten
Grugapark Essen
21 Bilder

Nachwuchs

Essen-Süd: Nachwuchs bei den Eulen und Teichhühnern im Grugapark Essen

  • Essen-Süd
  • 15.07.15
  • 18
  • 35
Natur + Garten
10 Bilder

Nachts im Garten

Eigentlich wollte ich gestern heraus finden, ob es wirklich wahr ist, dass nachts alle Katzen grau sind. Bei meiner Erkundungstour lief mir jedoch nur ein Igel über den Weg. Der stachelige Geselle war darüber hinaus entschiedener Gegner von "Germanys Next Top-Animal" und präsentierte mir dreist nur sein Hinterteil. Da die Nachtaufnahme-Funktion meiner Kamera ebenfalls streikte, hielt ich die Knipsmaschine dann unkoordiniert ins Dunkle und drückte ab. Das Ergebnis: Nicht professionell, aber...

  • Essen-Nord
  • 05.07.15
  • 11
  • 11
Ratgeber
Willkommene Abkühlung: Hund Rübe genießt das Bad im Planschbecken sichtlich.    Foto: Tierheim Essen
6 Bilder

Super-Sommer: Wie Essens Tierheimtiere der Hitze trotzen und was Halter beachten sollten

35 Grad im Schatten - Essen erlebt derzeit einen Super-Sommer. Diese Hitze ist aber nicht nur Anlass zur Freude und stellt gerade für Tiere eine mitunter große Gefahr dar. Beim Tierschutzverein Groß-Essen e.V. und seinem Albert-Schweitzer-Tierheim aber ist man gerüstet. Die Mitarbeiter tun ihr Möglichstes, um ihren Schützlingen Abkühlung zu verschaffen. Rübe nimmt kurz Anlauf und springt ins Planschbecken. Die Abkühlung tut ihm sichtlich gut. Den kleinen Pool haben die Mitarbeiter des Essener...

  • Essen-Ruhr
  • 03.07.15
  • 3
Kultur
Herbert Siemandel-Feldmann und der Tiger
4 Bilder

Herbert Siemandel-Feldmann: Ausstellung mit Tiger

Nach erfolgreichen Ausstellungen in Berlin und Mülheim sind die großformatigen Tierportraits des Essener Künstlers und Galeristen Herbert Siemandel-Feldmann nun wieder im Atelier und in der Galerie an der Bredeneyer Straße 19 zu erleben. Vom 5. Juni bis zum 28. August gesellt sich dort in der Sommerausstellung zu Elefanten und Zebras und den anderen Vertretern der Tierwelt Namibias auch der Tiger aus Münsters Allwetterzoo. Während vieler Reisen zur Tierbeobachtung in den Etosha-Nationalpark,...

  • Essen-Süd
  • 25.05.15
  • 1
  • 3
Natur + Garten
Pfingsten auf der Jugendfarm: Eine Reise fernab der digitalen Welt. Fotos: JHE
2 Bilder

Jugendfarm: „ÜberLebensKunst“ für Kinder

Fünf Tage ohne Handy, Tablet, Fernsehen und Spielekonsole? Was die Eltern von heute noch erleben durften, kennen ihre Kinder beinahe schon nicht mehr. Deshalb nehmen die Jugendfarm Altenessen und die Naturschutzjugend Essen/Mülheim (Naju) Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren am Pfingstwochenende, vom 22. bis zum 26. Mai, mit auf eine Reise fernab der digitalen Welt. Dann heißt es Abschied nehmen von den elektronischen Freunden und eintauchen ins Abenteuer: geschlafen wird im Heu, das...

  • Essen-Nord
  • 13.05.15
Natur + Garten
4 Bilder

Die Greifer aus dem Regenwald

In den früheren Erzählungen der griechischen Mythologie werden sie als schöne Frauen mit gelocktem Haar und Vogelflügeln beschrieben, später sind sie hässliche hellhaarige Dämonen. Die Harpyien wohnen in einer Höhle auf Kreta und müssen auf Geheiß des Zeus Seelen von Toten in den Tartaros tragen oder Leute töten, die seinen Zorn erregen. Die Harpyie gehört zu den größten Greifvögeln der Welt. Sie erreicht eine Körperlänge von fast 1 m und eine Flügelspannweite von fast 2 m. Das...

  • Essen-Ruhr
  • 02.05.15
  • 9
  • 11
LK-Gemeinschaft
So kann 2015 nichts schiefgehen: Glücksschwein Kurt ist sogar mit einem Hufeisen ausgestattet. Fotos: Debus-Gohl
14 Bilder

Einen sauguten Rutsch wünschen STADTSPIEGEL, Jugendfarm und das Schweine-Duo Willy und Kurt

Über saumäßig-süßen Zuwachs freute sich im November die Jugendfarm. Zusätzlich zu Schaf, Pfau und Pferd treiben jetzt die zwei Minischweine Willy und Kurt ihr Unwesen auf dem Altenessener Hofidyll. Empfängt das Duo sonst die Besucher an der Farm-Pforte, bringen sie nun als Glücksbringer die Leser des STADTSPIEGELS ins neue Jahr. Inmitten von Bürgerpark, Nordfriedhof und Gewerbegebiet liegt die Jugendfarm. Die Farm ist nicht nur wegen der vielen Tiere, wie Pferden, Schafen, Gänsen, Kaninchen...

  • Essen-Nord
  • 30.12.14
  • 2
Natur + Garten
Ich flüstere dir heiße Dinge ins Ohr und dich lässt das eiskalt?
2 Bilder

Ohrgeflüster

Gesehen in meinem Garten. Leider habe ich nur durch die Doppelverglasung fotografieren können. Wer mag, kann die Bildunterschriften beachten.

  • Essen-Süd
  • 24.11.14
  • 16
  • 30
Natur + Garten
Ein junger Fuchs. Seine Artgenossen sind nun auch am Niederfeldsee zu entdecken.

Fuchs vor dem Ertrinken gerettet

Zu einer Tierrettung der etwas ungewöhnlichen Art wurde die Feuerwehr Essen heute alarmiert. Ein Fuchs war in den Niederfeldsee in Altendorf gefallen und konnte sich aus eigener Kraft nicht ans Ufer retten. Die Besatzung eines Löschfahrzeuges konnte mit einem Kescher den erschöpften Fuchs fangen und anschließend zu einer Tierarztpraxis bringen, da das städtische Tierheim keine Wildtiere aufnehmen kann. Es zeigt sich, dass auch Tiere die Wohnumfeldverbesserung in den Essener Stattteilen gerne...

  • Essen-West
  • 07.10.14
  • 3
  • 2
Natur + Garten
4 Bilder

Mein Grasfrosch

Seit zwei Jahren springt hier und da ein Frosch unter meinen Stauden umher. Ich konnte ihn nie richtig sehen. Gestern hüpfte er mir beim Gießen entgegen. Der Körper ist 8-10 cm lang. Weitere Details siehe Bilder.

  • Essen-Süd
  • 13.08.14
  • 27
  • 26
Ratgeber
Auf dem Klosterberghof gibt es sie noch, die glücklichen Kühe. Sie werden von Menschen mit geistigen Behinderungen liebevoll versorgt.
12 Bilder

Unternehmen entdecken - kostenlose Führungen

Spannende Einblicke in die vielschichtige Arbeit des Franz Sales Hauses können Besucher der kostenlosen Führungen „Unternehmen entdecken“ bekommen. Zwar kennt fast jeder Essener die historische Fassade des Franz Sales Hauses, viele wissen jedoch nicht, dass dahinter ist ein ebenso modernes wie vielseitiges soziales Unternehmen mit unterschiedlichsten Arbeitsbereichen beheimatet ist. Am 6. oder 7. August sowie am 11. oder 15. September 2014 können Interessierte wieder auf Entdeckungstour gehen:...

  • Essen-Steele
  • 01.08.14
Kultur
Cowgirls mit Ponys
4 Bilder

Weckt Kindheitserinnerungen - Zirkus in Burgaltendorf

Freitagmittag, fünfter Juli 2014: Die Sonne scheint, es riecht nach Popcorn, Zuckerwatte - und Tieren! Der Zirkus hat sein Zelt auf dem Sportplatz der Grundschule aufgeschlagen. Es ist schwülwarm, 30 Grad, schwitzend stehe ich in der Warteschlange, warte auf Einlass. Kaum erreiche ich das ersehnte Zelt, steigt die Temperatur weiter: Saunagefühl, die Luft scheint zum Schneiden. Und mit jeder Stufe, die ich erklimme, klettert das Thermometer mit, gefühlte 50-60 Grad in der obersten Sitzreihe. Ich...

  • Essen-Süd
  • 07.07.14
  • 1
Natur + Garten
Elster-Baby
4 Bilder

PICA PICA- BABY

Für den einen ist die Elster (Pica pica) ein unbeliebter Singvogelkiller, für den anderen ein mythologisch geprägter Götterbote. In unserer Region ist der Vogel aus der Familie der Rabenvögel überall sichtbar. Weniger sichtbar sind die kleinen Nachkommen, wie hier auf den Fotos zu sehen. Interessantes zum Thema Elster findet man unter: NABU Wer einen kleinen Vogel findet, der Hilfe benötigt, kann sich hier informieren: Vogelhilfe

  • Essen-Süd
  • 06.05.14
  • 3
  • 3
Kultur

Gedicht "Diphthong"

Ein Huhn saß ratlos unter Hennen, wusst' nicht genau, wie sollt' es nennen den Sohn, den es gebären wird, drum ist es wild umher geirrt. Im Bauernhaus der Bauer saß und schaute Fernsehrätselspaß. Ganz kurz vor dem Reklamegong kam eine Frage zum Diphthong. "Diphthong, Diphthong, werd' ich ihn nennen", es lief zurück zu all den Hennen und legte sich ins warme Heu, gebar glückselig dann ein Eu.

  • Essen-Süd
  • 22.04.14
  • 2
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.