Alles zum Thema Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Vereine + Ehrenamt
Die Enge bei Tiertransporten demonstrierten Tierschützer dicht gedrängt in einem Auto in der Dortmunder Innenstadt.

PETA protestiert:„Tiere gehören in die Freiheit, nicht auf die Autobahn“

Qualvolle Todesfahrten stoppen, das ist das Ziel der Tierschützer bei Peta. Das Zwei-Streetteam des Tierschutzvereins demonstrierte auf dem Platz von Netanya in Dortmund gegen Tiertransporte. Dicht an dicht gedrängt veranschaulichten die maskierten  Aktionsteilnehmer das Leid der Tiere aus einem Auto heraus, während andere Tierfreunde mit Postern auf das Thema aufmerksam machten. Die Botschaften: „Ich bin keine Ware“. Die Tierfschützer appellieren an Amtsveterinäre, von ihrem Recht Gebrauch zu...

  • Dortmund-City
  • 15.10.18
  •  1
  •  1
Politik
Schwein gehabt: Ab 2019 müssen Ferkel bei der Kastration betäubt werden. Foto: Pixabay

Frage der Woche: Betäubung für Ferkel bei der Kastration - würdet ihr mehr fürs Fleisch bezahlen?

Seit heute Mittag steht fest: Ab dem kommenden Jahr müssen in Deutschland Schweine bei der Kastration betäubt werden. Ein klares "Ja" zum Tierschutz. Aber: Was ist euch der Schutz der Tiere wert? Seid ihr bereit, mehr fürs Fleisch zu bezahlen? Kaum zu glauben, aber wahr: Damit das Fleisch den Verbrauchern auch schmeckt, werden männliche Schweine möglichst früh kastriert. Dies geschieht aktuell noch ohne Betäubung bei Tieren in den ersten acht Lebenstagen. Betäubungspflicht ab 2019...

  • Velbert
  • 21.09.18
  •  46
  •  10
Vereine + Ehrenamt
Kater Luke hatte Glück im Unglück und wurde von einem Mitglied des Katzenschutzvereins aufgenommen.

Aktion für Katzenschutz

Der Dortmunder Katzenschutzverein meldet eine zunehmende Zahl von Freigänger-Katzen und will daher noch mehr auf das Leid von Straßenkatzen aufmerksam machen, auch mit Aktionen zum Thema Kennzeichnungs- und Kastrationspflicht. Nach dem Aufruf zu einer an den Rat der Stadt Dortmund gerichteten Online-Petition, an der zwischenzeitlich bundesweit mehr 1.700 Personen Anteil nehmen, klärt der Verein weiter auf. Auf Plakaten wirbt er um Unterstützungsunterschriften. Freigänger- Kater Luke war...

  • Dortmund-City
  • 06.09.18
Politik
Symbolbild eines Staffordshire-Terriers. Foto: M. Stan/ lokalkompass.de

Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?

In dieser Woche hat ein so genannter "Kampfhund" in Hannover zwei Menschen getötet. Der Hundehalter soll Medienberichten zufolge das Tier nicht artgerecht gehalten haben. Nach diesem schrecklichen Vorfall stellen wir die Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?  Jede Attacke eines Hundes, bei der Menschen verletzt oder gar getötet werden, ist eine zuviel. Darin dürften sich alle einig sein. Aber wie kommt es dazu, dass Hunde aggressiv auf Menschen reagieren?...

  • Velbert
  • 06.04.18
  •  86
  •  8
Politik
Harmloses Spektakel oder Tierquälerei: Der Circus Probst zeigt stolz seinen fahrenden Zoo.

Frage der Woche: Tiere im Zirkus – kein Problem oder Tierquälerei?

Der Circus Probst macht Schlagzeilen. Bei seiner jüngsten Station in Gelsenkirchen drängen sich zwar jeden Tag Hunderte Menschen vor dem großen Zelt im Revierpark, allerdings tragen einige davon Transparente. Sie demonstrieren gegen vermeintliche Tierquälerei und fordern: Tiere raus aus dem Zirkus. "Zirkustiere sind lebenslange Gefangene, die zur Vollführung oft schmerzvoller Kunststücke gezwungen werden", schreiben die Tierschützer in ihrem Aufruf im Lokalkompass. Und auch auf Facebook...

  • 05.01.18
  •  45
  •  6
Ratgeber

Tierschutzverein fordert Katzen-kastrationspflicht

Zum Jahreswechsel hat der Tierschutzverein Groß-Dortmund auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurückgeblickt. Nach wie vor unzufrieden ist der Verein damit, dass auch sein nunmehr dritter Antrag zur Katastrationspflicht bei der Stadt abgelehnt wurde. Damit sind Katzenbesitzer weiterhin nicht verpflichtet, ihre Tiere kastrieren zu lassen. "Unsere Verwaltung hat ein großes Problem mit dieser Thematik, obwohl wir nachgewiesen haben, dass es in Deutschland bereits in rund 250 Städten und...

  • Dortmund-City
  • 24.01.17
Überregionales
Auch in Rumänien in Tierheimen fotografierte die Dortmunder Fotodesignerin.
2 Bilder

Studentin sammelt für "2924 Hunde und 10 Tierheime"

Für einen Fotobuch-Roman startet die Dortmunder Fotodesign-Studentin Manuela Dörr ein Crowdfunding. Unter dem Titel „2924 Hunde und zehn Tierheime“ möchte die Fotografin und Autorin den Druck für eine Auflage ihrer Bachelorarbeit als Herausgeber finanzieren. Ihre Kampagne läuft auf www.startnext.de/tierheime bis zum 17. August. Werden genügend Bücher bestellt, wird die Auflage produziert. In dem Fotobuch, das zugleich Roman ist, wirft Manuela Dörr eine differenzierte Sicht auf Tierheime und...

  • Dortmund-City
  • 13.07.16
Überregionales
Mmmh, lecker! Oder etwa doch nicht? Woher kommen eigentlich unsere Essgewohnheiten?

Frage der Woche: Kuh, Schwein, Miezekatze – Was darf auf den Tisch?

Achtung, jetzt wird's lecker! Oder auch nicht so sehr, aber das ist wahrscheinlich eine Frage der Perspektive. Denn während wir Westeuropäer nach wie vor in erster Linie das Fleisch von Rind und Schwein verzehren, schlagen die Gourmet-Herzen in anderen Ländern für ganz andere Dinge. Fisch, na klar, das geht immer. Bei Pferd und Wild winken viele schon dankend ab, aber spätestens bei Ziegenhoden oder Schafmilchkäse mit Maden dreht sich manchem Feinschmecker sicherlich der Magen um. Der...

  • 30.06.16
  •  55
  •  5
Natur + Garten
Immer weniger Giraffen leben in der freien Natur.

Giraffentag im Dortmunder Zoo

Der Zoo lädt Sonntag (19.) zum Weltgiraffentag ein: Ab 10 Uhr dreht alles um die höchsten Landsäugetiere. Die Zoofreunde informieren und Kinder können bis 14 Uhr auf Giraffenrallye gehen. Auch Sonderführungen werden angeboten. Um 11 Uhr und um 14.30 Uhr können Besucher die Giraffen ganz aus der Nähe beobachten, wenn sie von der Plattform gefüttert werden. Der Grund für den Giraffen-Tag ist ein trauriger: In der Natur leben nur noch rund 80.000 Giraffen. In 15 Jahren ist die Anzahl der...

  • Dortmund-City
  • 17.06.16
  •  1
Überregionales
"Ich liebe meine Familie und bin immer für alle ansprechbar!" - BürgerReporterin Angelika Hartmann.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juni: Angelika Hartmann

Angelika Hartmann ist eine Frau mit vielen Talenten und ebenso vielen Interessen. Wenn sie nicht malt, schreibt, bäckt, fotografiert oder schwimmt, findet sie aber immer wieder Zeit, die Lokalkompass-Community mit frischem Bild- und Textmaterial zu versorgen. Die gelernte Industriekauffrau berichtet seit Sommer 2010 für das Portal und ist somit Reporterin der ersten Stunde. Im Interview erfahrt ihr unter anderem, wie es die BürgerReporterin des Monats nach Hagen verschlug und was ihre Ideen für...

  • 01.06.16
  •  54
  •  37
Überregionales
Ratten laufen zwischen den Schweinen über das Gelände.
20 Bilder

Haltungsverbot: Qual der Tiere hat ein Ende

Tierschützer traurig über Esel-Elend! Müll und Gerümpel – ihr armen Schweine! Seit Jahren macht eine Ex-Lünerin mit schlechter Tierhaltung auf einem Gelände in Dortmund Schlagzeilen. Zwei Wochen vor Weihnachten gibt es neue Kritik, doch nun zieht das Veterinäramt der Stadt Dortmund einen Schlussstrich. Arche-Mitglieder beschäftigt das Schicksal der Tiere an der Derner Straße schon lange Zeit. Sechs Jahre ist es her, da retteten die Tierschützer einige Hühner vom Gelände der nach...

  • Lünen
  • 17.12.15
  •  1
  •  3
Ratgeber
Das Logo des Vereins.

Arche 90 bittet um Spenden hochwertigen Hundefutters // Abgabe in Brackel

Angesichts der Zunahme der Beherbergung chronisch kranker, nicht mehr vermittelbarer Hunde bitten die Dortmunder Tierschützer der Arche 90 e.V. um Spenden hochwertigen Hundefutters. „Sie werden wohl als Dauergäste bei uns bleiben“, so Arche 90-Pressesprecherin Gabi Bayer. Doch die Kosten für ihr Futter kann der Verein auf Dauer nicht allein stemmen. Abgegeben werden können die Futterspenden mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr bzw. samstags von 10 bis 12 Uhr im Brackeler Hauptquartier der...

  • Dortmund-Ost
  • 17.11.14
Natur + Garten
Verantwortungslose Tierhalter haben im Laufe der Jahre immer wieder ihre als Haustiere gehaltenen Schildkröten im Tropenhaus des Rombergparks  ausgesetzt. Nun muss die Zahl der Schildkröten reduziert werden.

Schildis suchen ein Zuhause - Botanischer Garten Rombergpark Dortmund gibt Schildkröten ab

Immer mehr Schildkröten tummeln sich im Tropenhaus des Rombergparks. Sie sind nicht freiwillig hier - und sind auch nicht hier gewollt. Die Tiere wurden nach und nach – vor allem in den Ferien – von verantwortungslosen Tierhaltern dort ausgesetzt. Das ist nicht erlaubt und geschieht zumeist in Unkenntnis der Folgen für die Tiere. Die Schildkrötendichte ist so hoch, dass es dem Botanischen Garten derzeit nicht möglich ist, Interessierten die tropischen Wasserpflanzen zu präsentieren. Dies...

  • Dortmund-Süd
  • 14.08.14
  •  1
Ratgeber

Aus für die Wellinghofer Tiertafel? Dachverband mit Notvorstand

Im März 2013 öffnete die Tiertafel e.V. in Wellinghofen eine Ab- und Ausgabestelle für Futterspenden. Eine sinnvolle Ergänzung zum Angebot der Tiertafel des Dortmunder Tierschutzvereins - denn leider gibt es genügend bedürftige Tierhalter, die durch solche Angebote ihren Tieren ein besseres und gesünderes Leben ermöglichen können. Doch nun scheint es vorbei zu sein mit der Wellinghofer Ausgabestelle. Schon seit mehreren Wochen sind die Türen an der Wellinghofer Straße 203 geschlossen. Auch...

  • Dortmund-Süd
  • 04.06.14
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Damit sich Katzen nicht weiter vermehren, sollten Freigänger unbedingt kastriert werden.

Streunende Katzen melden

Viele Dortmunder versorgen regelmäßig, oder auch nur hin und wieder, herrenlose Katzen an festen Orten mit Futter. Die freilebenden Tiere sind meistens scheue, streunende Katzen. Damit sich ihre Zahl nicht noch mehr erhöht, ist es jedoch wichtig, solche Katzen kastrieren zu lassen. In diesekm warmen Winter beginnt die Paarungszeit noch früher als sonst. Die Katzenpopulationen an den Futterstellen werden immer größer. Noch mehr hungrige Mäuler sind zu stopfen. Je mehr Katzen, je mehr...

  • Dortmund-City
  • 10.02.14
Politik
Mit dem ‚Vegan Fashion Award‘ zeichnet PETA in diesem Jahr erstmalig Designer und Modehäuser für ihr tierfreundliches Produktangebot aus / © PETA
2 Bilder

Tierrechtsorganisation PETA: Label ‚brainshirt‘ gewinnt ‚Vegan Fashion Award‘ - Erstmals Preis für tierfreundliche Mode in 12 Kategorien ausgelobt

Immer mehr Verbraucher greifen auf Lederalternativen, Kunstpelz und andere tierfreie Stoffe und Materialien zurück. Diesen Trend haben nicht nur Modeketten, sondern auch erfolgreiche Designer wie Stella McCartney oder Vivienne Westwood erkannt. Mit dem Vegan Fashion Award zeichnet die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. in diesem Jahr nun erstmalig Designer und Modehäuser für ihr tierfreundliches Produktangebot aus. Der Gewinner der Kategorie ‚Business Herren‘ kommt in diesem Jahr aus...

  • Dortmund-Süd
  • 26.10.13
  •  1
  •  1
Ratgeber

Frühlingsfest an der Hallerey: Tierheim öffnet Tore

Der Tierschutzverein feiert gemeinsam mit dem Tierschutzzentrum am Samstag und Sonntag (22./23.6.) sein Frühlingsfest an der Hallerey 39 in Dorstfeld. Für seine Gäste öffnet das städtische Tierheim an beiden Tagen seine Tore und ermöglicht Einblicke hinter die Kulissen des Tierheimbetriebes. Neben stündlichen Führungen durch das Tierheim werden an den beiden Tagen von 11 bis 16 Uhr die verschiedenen Aktivitäten im und rund ums Tierheim und im Dortmunder Tierschutz den Besuchern präsentiert....

  • Dortmund-West
  • 19.06.13
Politik
Welche Partei unterstützt mit ihrer Politik den Tierschutz, das wollen die Tierschützer wissen.

Diskussion: Wer tut etwas für Tiere?

Zum Thema Tierschutz und Politik stellt der Tierschutzverein Dortmund die Frage: "Wie engagieren sich die Parteien?" auf einer Podiumsdiskussion mit den Dortmunder Kandidaten für die Bundestagswahl 2013. Die Tierschützer wollen wissen, für wen ist Tierschutz nur Beiwerk ist und wer wirklich etwas tut. besucher sind willkommen zur öffentliche Podiumsdiskussion mit den Parteien CDU, SPD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE am Mittwoch,19. Juni, um 19 Uhr im Rheinsaal des Park Inn Hotel...

  • Dortmund-City
  • 18.06.13
Überregionales
So sieht ein Putenleben in der Realität aus. Der Appetit auf die leckere Putenkeule vergeht da von selbst.

Keine Idylle für Tiere

Dortmund. Mit seiner Plakatserie für vegane Ernährung hat der Kommunikationsdesigner Denis Becker schon für Aufsehen gesorgt. Denis Becker hat mit seiner Diplomarbeit "Plakate für eine vegane Ernährung" für einen Hingucker gesorgt. In seiner Plakatserie kombiniert er Fotos von Tieren in Massenhaltung mit dazugehörigen Fakten und appetitlich arrangierten Rezeptvorschlägen. Der Clou: Würden die Bilder mit idyllischen Naturfotos ausgetauscht, würden die Plakate sich durchaus für eine...

  • Dortmund-City
  • 11.04.13
  •  1
Ratgeber
Um Tierfutterspenden bittet die Tierschutzorganisation Arche 90 e.V. Abgegeben werden können diese mittwochs und samstags im Brackeler Hauptquartier des Vereins.

Tierschützer der Arche 90 rufen auf zur Aktion „Voller Napf“ // Futterspenden für bedürftige Tierhalter

Der Weihnachtsmann kommt wieder zur Arche 90 – und legt Bedürftigen Futter für ihre Tiere unter den Tannenbaum. Für ihre diesjährige Aktion zugunsten finanziell schwacher Tierhalter bittet die Tierschutzorganisation Arche 90 um Futterspenden. Wer Hunde- und/oder Katzenfutter, aber auch Nager- und Vogelfutter spenden möchte, kann dies jeden Mittwoch von 16.30 bis 18.30 Uhr und jeden Samstag von 10 bis 12 Uhr im Brackeler Hauptquartier der Arche 90, Am Westheck 109/109 a, tun. Der Verein...

  • Dortmund-Ost
  • 12.11.12
  •  1
Ratgeber
Viele Katzen warten im Tierheim auf ein neues Zuhause
4 Bilder

Kastrationsaktion gegen Katzenelend

Der Dortmunder Katzenschutzverein e.V. führt wieder eine Kastrationsaktion bei Katzen durch. Bis zum 7. Dezember können finanziell schwachgestellte Dortmunder , also Geringverdiener, Sozialhilfe, Hartz iV, Ausbildung, Studenten, Wohngeldempfänger und andere ihre Katzen zu günstigeren Preise als normal kastrieren lassen. Die Kosten betragen dann für eineKatze 45 Euro statt rund 100 Euro, beim Kater kostet die Operation 30 Euro statt etwa 70 Euro. Der Katzenschutzverein wiest im Zusammenhang...

  • Dortmund-City
  • 31.10.12
Natur + Garten
Kater Tiger erlitt schwere Bauchverletzungen
2 Bilder

Kater Tiger braucht drigend Hilfe!

Anfang der Woche erreichte die Arche 90 der Hilferuf einer Dortmunder Familie: Freigänger Tiger war längere Zeit nicht nach Hause gekommen. Nun hatte man den knapp einjährigen Kater mit schweren Misshandlungen im Garten gefunden. Beim Tierarzt stellte sich heraus, dass die Verletzungen sogar noch ernster waren als zunächst angenommen: Der kleine Tiger litt unter einem Bauchdeckenbruch, seine Milz musste entfernt und Magen und Darm genäht werden. Außerdem war der Fettkörper um die Niere...

  • Dortmund-Süd
  • 15.08.12