Zeugin meldet verwahrloste Labrador-Retriever-Welpen an der Brunnestraße
Polizei befreit Hunde aus Käfig in der Wohnung

Jetzt gut versorgt in liebevoller Pflege sind die vier Welpen, die von der Polizei aus einer Wohnung an der Brunnenstraße geholt wurden.
  • Jetzt gut versorgt in liebevoller Pflege sind die vier Welpen, die von der Polizei aus einer Wohnung an der Brunnenstraße geholt wurden.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Antje Geiß

Wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz hat die Polizei in Dortmund gestern, 5. August, vier Hundewelpen aus der Wohnung einer 33-jährigen Dortmunderin geholt. 
Schon am Samstag hatte eine Zeugin die Polizei über verwahrloste Zustände informiert, in denen die Hunde lebten und aufwuchsen. Polizisten machten sich bei einem ersten Besuch selbst ein Bild, um die Vorwürfe zu verifizieren.
"Leider bewahrheitete sich das von der Zeugin beschriebene Schicksal der Tiere: Die insgesamt vier Labrador-Retriever Welpen befanden sich in einem Metallkäfig im Wohnzimmer,  auf einem verdreckten, zugekoteten Balkon der Wohnung in einer oberen Etage", berichtet Polizeisprecherin Cornelia Weigandt.


Keine artgerechte Tierhaltung

Der Balkon, der nur etwa neun Quadratmeter misst, war mit einem Kühlschrank und weiteren Gegenständen zugestellt. Die Polizeibeamten entnahmen den Schilderungen der Frau, in gebrochenem Englisch, dass sie nur auf die Hunde aufpasse, sie ihr aber nicht gehörten. Außerdem würden sie noch am selben Tag vom Besitzer abgeholt. Leinen, Halsbänder oder anderes Zubehör konnte die Frau nicht vorweisen, so dass es unwahrscheinlich war, dass die Hunde die Wohnung zum Auslauf verlassen.

Polizei kontrollierte wieder

Schweren Herzens ließen die Polizisten daraufhin die Hunde, die weder verletzt waren, noch unterernährt schienen, vorerst in der Wohnung. Zugang zu Wasser und Futter waren zumindest vorhanden. Sie kündigten aber an, die Angaben der Frau zu überprüfen und falls erforderlich weitere Maßnahmen zu treffen. 
Als die Beamten am Montag zurückkehrten, hatte sich nichts geändert. "Die vier Welpen machten erneut mit lautem Gejaule auf sich aufmerksam". berichtet die Polizeisprecherin. 

Welpen jetzt in liebevoller Pflege

Da die Frau wieder erklärte, die Hunde würden vom Besitzer abgeholt, zögerten die Polizeibeamten nicht und befreiten die Welpen aus den nicht artgerechten Zuständen und übergaben sie der Feuerwehr, die sich um den Transport der befreiten Welpen kümmerte. Derzeit befinden sich die Tiere in liebevoller Pflege in einem städtischen Tierschutzzentrum. Das Veterinäramt und Ordnungsamt sind eingeschaltet. Gegen die Bewohnerin der Wohnung  fertigten die Polizeibeamten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.