Alles zum Thema Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Blaulicht
Dieser Hund bekam kaum Auslauf und Nahrung. Das Veterinäramt im Kreis Unna befreite das Tier aus einer Kellerwohnung. Foto: privat

PETA kürt Top 2018: Tierfreundlichste Behörde
Veterinäramt Kreis Unna rettet verwahrlosten Hund aus Kellerwohnung

PETA hat die besten und schlechtesten deutschen Veterinärbehörden 2018 gekürt. Berücksichtigt wurden Ämter, die bei ihrer Arbeit besonders positiv oder negativ aufgefallen waren, nachdem sie von der Tierrechtsorganisation über einen Missstand informiert wurden. Daumen hoch für den Kreis Unna! Das Veterinäramt Kreis Unna befindet sich unter den tierfreundlichsten Ämtern 2018. Warum? - Durch eine Meldung  wurde die Tierrechtsorganisation PETA im letzten Sommer auf einen Hund in einer...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.01.19
Natur + Garten
2 Bilder

Vögel im Winter schützen.

Bitte schaut nach ob ihr offene Pfosten, Rohre etc in eurer Umgebung seht. Auf der Futtersuche krabbeln Meisen dort hinein und bleiben stecken bzw schaffen es nicht selbstständig heraus oder werden nicht rechtzeitig entdeckt. Ein kleiner Holzkeil in der oder ein Deckel über dieser Öffnung kann das verhindern.

  • Kamen
  • 19.11.18
  •  1
Politik
Schwein gehabt: Ab 2019 müssen Ferkel bei der Kastration betäubt werden. Foto: Pixabay

Frage der Woche: Betäubung für Ferkel bei der Kastration - würdet ihr mehr fürs Fleisch bezahlen?

Seit heute Mittag steht fest: Ab dem kommenden Jahr müssen in Deutschland Schweine bei der Kastration betäubt werden. Ein klares "Ja" zum Tierschutz. Aber: Was ist euch der Schutz der Tiere wert? Seid ihr bereit, mehr fürs Fleisch zu bezahlen? Kaum zu glauben, aber wahr: Damit das Fleisch den Verbrauchern auch schmeckt, werden männliche Schweine möglichst früh kastriert. Dies geschieht aktuell noch ohne Betäubung bei Tieren in den ersten acht Lebenstagen. Betäubungspflicht ab 2019...

  • Velbert
  • 21.09.18
  •  46
  •  10
Politik
Symbolbild eines Staffordshire-Terriers. Foto: M. Stan/ lokalkompass.de

Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?

In dieser Woche hat ein so genannter "Kampfhund" in Hannover zwei Menschen getötet. Der Hundehalter soll Medienberichten zufolge das Tier nicht artgerecht gehalten haben. Nach diesem schrecklichen Vorfall stellen wir die Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?  Jede Attacke eines Hundes, bei der Menschen verletzt oder gar getötet werden, ist eine zuviel. Darin dürften sich alle einig sein. Aber wie kommt es dazu, dass Hunde aggressiv auf Menschen reagieren?...

  • Velbert
  • 06.04.18
  •  86
  •  8
Politik
Harmloses Spektakel oder Tierquälerei: Der Circus Probst zeigt stolz seinen fahrenden Zoo.

Frage der Woche: Tiere im Zirkus – kein Problem oder Tierquälerei?

Der Circus Probst macht Schlagzeilen. Bei seiner jüngsten Station in Gelsenkirchen drängen sich zwar jeden Tag Hunderte Menschen vor dem großen Zelt im Revierpark, allerdings tragen einige davon Transparente. Sie demonstrieren gegen vermeintliche Tierquälerei und fordern: Tiere raus aus dem Zirkus. "Zirkustiere sind lebenslange Gefangene, die zur Vollführung oft schmerzvoller Kunststücke gezwungen werden", schreiben die Tierschützer in ihrem Aufruf im Lokalkompass. Und auch auf Facebook...

  • 05.01.18
  •  45
  •  6
Überregionales
4 Bilder

Tierhilfe Kamen hat Nachwuchs bekommen

ber nicht nur vier süße Katzenbabys und ihre Katzenmami sind aktuell neu zu den schon vorhandenen Katzenbabys und Katzen gekommen, auch neue Tierfreunde sind zur Katzenhilfe gestoßen. Nachdem der Stadtspiegel Kamen über die prekäre Lage der Tierhilfe Kamen berichtet hat, haben sich einige ehrenamtliche Helfer gefunden, die die wichtige Arbeit der Tierfreunde aktiv unterstützen. Die 1. Vorsitzende Regina Müller kann sich über 4 Helferinnen freuen, die sie bei der Pflege und Versorgung der...

  • Kamen
  • 05.06.17
Überregionales
Jennifer Weber unterstützt aktiv die Arbeit der Tierfreunde Kamen
6 Bilder

Tierfreunde Kamen benötigen dringend Hilfe

Regina Müller 1. Vorsitzende der Tierfreunde Kamen sucht ganz dringend Menschen, die bereit sind, sie aktiv in der Arbeit des Tierschutzvereins zu unterstützen. Sie appelliert eindringlich an die Menschen in Kamen und Bergkamen sie bei der wertvollen Arbeit der Tierschutzorganisation und durch aktives “Mitanfassen“ in Kamen in der Katzen-Station zu unterstützen. So kam auch Jennifer Weber vor einiger Zeit dazu und ist jetzt eine wertvolle Hilfe bei der Betreuung der Katzen in der...

  • Kamen
  • 10.05.17
  •  2
Überregionales
Verwilderte Katzen und Freigänger vermehren sich stark. Foto: Michael Güttler

Kreis Unna: Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen

Einstimmige Weichenstellung im Kreistag: Auf Antrag der Grünen soll eine Satzung zur Kastrationspflicht vorbereitet werden. Das empfiehlt der Ausschuss für Gesundheit und Verbraucherschutz. Tritt die Satzung in Kraft, müssen alle Katzen auch registriert und gekennzeichnet werden. Verwilderte Katzen und Freigänger vermehren sich stark. Mit der steigenden Zahl nehmen nach Angaben des Tierschutzes auch ernsthafte Probleme zu: So weist beispielsweise der Tierschutzverein Unna auf unzählige...

  • Kamen
  • 29.09.16
  •  1
Überregionales
Mmmh, lecker! Oder etwa doch nicht? Woher kommen eigentlich unsere Essgewohnheiten?

Frage der Woche: Kuh, Schwein, Miezekatze – Was darf auf den Tisch?

Achtung, jetzt wird's lecker! Oder auch nicht so sehr, aber das ist wahrscheinlich eine Frage der Perspektive. Denn während wir Westeuropäer nach wie vor in erster Linie das Fleisch von Rind und Schwein verzehren, schlagen die Gourmet-Herzen in anderen Ländern für ganz andere Dinge. Fisch, na klar, das geht immer. Bei Pferd und Wild winken viele schon dankend ab, aber spätestens bei Ziegenhoden oder Schafmilchkäse mit Maden dreht sich manchem Feinschmecker sicherlich der Magen um. Der...

  • 30.06.16
  •  55
  •  5
Überregionales
"Ich liebe meine Familie und bin immer für alle ansprechbar!" - BürgerReporterin Angelika Hartmann.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juni: Angelika Hartmann

Angelika Hartmann ist eine Frau mit vielen Talenten und ebenso vielen Interessen. Wenn sie nicht malt, schreibt, bäckt, fotografiert oder schwimmt, findet sie aber immer wieder Zeit, die Lokalkompass-Community mit frischem Bild- und Textmaterial zu versorgen. Die gelernte Industriekauffrau berichtet seit Sommer 2010 für das Portal und ist somit Reporterin der ersten Stunde. Im Interview erfahrt ihr unter anderem, wie es die BürgerReporterin des Monats nach Hagen verschlug und was ihre Ideen für...

  • 01.06.16
  •  54
  •  37
Überregionales
Tierschützerin und Katzenliebhaberin Margit Klaer feiert am kommenden Samstag ihren 80. Geburtstag. Foto: Regina Müller

Ein Leben für den Tierschutz: "Alles für die Katz´!"

Margit Klaer, die "Katzenfrau von Kamen" feiert jetzt ihren 80. Geburtstag. Als Mitbegründerin der "Tierfreunde Kamen" widmete sie ihr Leben und ihr Engagement dem Tierschutz. Dabei rettete sie in mehr als 30 Jahren unzählige Katzen, Hunde, Meerschweinchen und Kaninchen. Ihre große Liebe und Fürsorge gilt dabei allerdings den Stubentigern. Zu Spitzenzeiten beherbergte die Tierfreundin 30 bis 40 Katzen gleichzeitig in ihrem Haus. "Wenn ein Tier in Not ist, kann ich einfach nicht schlafen. Ich...

  • Kamen
  • 21.04.16
Überregionales
Manfred Blunk, der Chef der Autobahnpolizei in Kamen, hat nach der Hunderettung einen Krankenschein.
2 Bilder

Bisse zum "Dank": Polizist rettet Hund

Manfred Blunk, Chef der Autobahnpolizei in Kamen, beendet das alte Jahr mit einer guten Tat - und einem Krankenschein. Mittwoch rettete der Polizist einen Hund, kassierte für seinen Einsatz aber auch mehrere Bisse. Mittwoch meldeten Anrufer einen freilaufenden Hund auf der Autobahn bei Werl. Streifenwagen machen sich von der Wache Kamen sofort auf den Weg und entdeckten das Tier auf der Fahrbahn im Bereich des Autobahnkreuzes Werl. "Völlig verängstigt sprang der Mischling zwischen den...

  • Lünen
  • 31.12.15
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Der Bestand der heimischen Vogelarten soll mit der NABU-Aktion unter die Lupe genommen werden.

Stunde der Wintervögel

Zum 3. Mal findet die Stunde der Wintervögel statt. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft Naturfreunde auf, eine Stund lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Gezählt werden soll ausschließlich im Siedlungsbereich, also nicht im Wald oder im Freien Feld. Im Mittelpunkt der Aktion stehen weit verbreitete Vogelarten wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen. Aber wo genau kommen sie vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden,...

  • Kamen
  • 19.12.12
  •  1
Ratgeber
Foto: Andre Amey/www.pixelio.de

Eine Schwalbe macht den Sommer - wenn man sie lässt

Sie gelten als Vorboten des kommenden Sommers: Die Mehlschwalben, die in diesen Tagen wieder in heimischen Gefilden eintreffen. Doch ihr natürlicher Lebensraum wird knapp, warnt der Fachbereich Natur und Umwelt des Kreises, denn die Mehlschwalbe benötigt offene Landschaften mit unaufgeräumten, nicht versiegelten Flächen. Hier nimmt sie an Pfützen und Gewässerrändern Lehm auf, den sie für ihren Nestbau benötigt. Mit zunehmender Verstädterung der Siedlungen werden die Bestände der Mehlschwalben...

  • Kamen
  • 24.04.12
Ratgeber
Damit die Krötenwanderung ein glückliches Ende findet, sollten Autofahrer besonders aufmerksam sein. Foto: Steierl

Vorsicht! Liebesblinde Amphibien sind wieder auf Wanderschaft

Kamen. Die milden Winternächte haben Folgen: Erdkröten und andere Amphibien erwachen nun wieder aus ihrer Winterstarre. Bei Anbruch der Dunkelheit machen sie sich auf den Weg zu ihren angestammten Laichgewässern, um dort Eier abzulegen und damit ihren Fortbestand zu sichern. Wie in den Vorjahren bemühen sich der Naturschutzbund und andere Amphibienfreunde, unterstützt durch die Stadt, dass die Tiere sicher über die für sie gefährlichen Straßenabschnitte gelangen. In der Regel werden die...

  • Kamen
  • 24.02.12
Überregionales
Spendenübergabe an die Tierfreunde Kamen e.V. im Anschluss an die Bücherbörse im Haus Düfelshöft in Südkamen am 28.01.2012

Freizeitkreis spendet für die Tierfreunde Kamen

Freizeitkreis spendet für die Tierfreunde Kamen Der Freizeitkreis „Mensch ärgere mich nicht!“ hat diesmal an die Tierfreunde Kamen e.V. gespendet. Der im Herbst neu gegründete Freizeitkreis hatte am 28. Januar 2012 im Haus Düfelshöft in Südkamen seine dritte Bücherbörse veranstaltet. Von jedem Erlös, der erzielt wird, spendet der Freizeitkreis an verschiedene wohltätige Organisationen in Ortsnähe. Nachdem man sich diesmal die Katzenstation der Tierfreunde in Kamen angesehen hatte, wurde...

  • Kamen
  • 30.01.12