Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

LK-Gemeinschaft

Kreis rät zu Weihnachten
Tiere nicht leichtfertig verschenken

Kinder wünschen sich oft nichts sehnlicher als ein eigenes Haustier. Als Weihnachtsgeschenk eignen sich Hundewelpen, Kätzchen oder Meerschweinchen jedoch nicht. Denn: Die Anschaffung eines Tieres sollte immer gut überlegt sein und nicht zur Weihnachtszeit erfolgen, rät der Kreis Unna. "Selbst wenn die Entscheidung für ein Haustier verantwortungsbewusst getroffen wurde, ist Weihnachten mit all dem Trubel nicht der ideale Zeitpunkt für den Einzug eines tierischen Mitbewohners und das gegenseitige...

  • Unna
  • 07.12.20
LK-Gemeinschaft
Der Staupe-Virus kann für Tiere mit dem Tod enden. Foto: Kreisjägerschaft Unna e.V.

Tödliche Virusinfektion
Staupe-Virus im Kreis Unna festgestellt

Hundebesitzer sollten den Impfschutz ihrer Tiere kontrollieren, denn in Bönen ist die tödliche Virusinfektion Staupe bei einem Fuchs festgestellt worden. Bönen/Kreis Unna. Vor zwei Wochen fiel Jäger Hans-Peter Stratemann in Bönen ein Fuchs auf, der keinerlei Scheu vor dem Menschen zeigte. Er kam mitten am Tag ganz nah und wirkte apathisch. „Ich dachte zunächst an Tollwut“, vermutete Hans-Peter Stratemann und erlegte den Fuchs. Äußerlich war das Tier unauffällig, doch zur Klärung schickte der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.11.20
LK-Gemeinschaft
Kater Rocky ist derzeit im Tierheim Kreis Unna untergebracht und sucht ein neues zu Hause. Foto: Tierheim Kreis Unna

Ein Herz für Tiere
Rocky sucht ein Zuhause

Kater Rocky musste schweren Herzens, aus persönlichen Gründen, ins Tierheim des Kreises Unna gebracht werden. Und auch beim Kater hallte die Trennung nach: Rocky brauchte seine Zeit sich einzugewöhnen. Seitdem er Vertrauen in die Tierpflegerinnen gefasst hat, kommt jedoch der Schmusekater in ihm durch – Rocky lässt sich gern streicheln. Kreis Unna. Gesucht werden entsprechend erfahrene Halter, die dem Vierpfoter Zeit zum Einleben geben. Rocky ist ungefähr vier Jahre alt und kastriert. Im...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.09.20
LK-Gemeinschaft
Die alte Hundedame Biene sucht dringend ein Zuhause. Foto: Tierheim Kreis Unna

Dach über den Kopf für Biene
Alte Hundedame sucht neues Zuhause

Sie bellen, schnurren oder fiepen und gehören für viele zum Leben dazu. Klappt das Miteinander aber nicht so recht, hilft das Tierheim. Es nimmt Abgabe- und Fundtiere auf und sucht ein neues Zuhause – heute für Hündin Biene. Kreis Unna. Biene ist 12 Jahre alt und bereits seit fast zwei Jahren im Tierheim, in denen sie zunehmend abgebaut hat. Die Ohren sind nicht mehr so gut, die Augen lassen nach, die Hinterbeine schleifen ab und an beim Gehen. Ursprünglich stammte sie aus einer Leistungszucht...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 04.07.20
Natur + Garten
Im Kreis Unna werden trotz Kastrationsverordnung immer noch viel zu viele Katzen geboren. Foto: Tierfreunde Kamen

Jede Menge Katzenbabys trotz Kastrationsverordnung im Kreis Unna
„Immer noch zu viel Tierleid“

Seit 2018 gilt im gesamten Kreis Unna die vom Kreistag beschlossene Katzenschutzverordnung. Damit wird Kastration und eine Kennzeichnung für freilaufende Katzen verpflichtend. „Mit dieser Maßnahme sollte das Elend der freilebenden Katzen im Kreis Unna eingedämmt werden“, erklärt Regina Müller, Vorsitzende der Tierfreunde Kamen. Trotzdem hat die Tiernotstation immer noch mit einer großen Anzahl von ungewollten Katzenbabys und trächtigen Freigängern zu kämpfen. Auch in diesem Frühjahr wurden die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 27.06.20
  • 1
  • 1
Kultur
Suma. In zwei Jahren entstanden im Dortmunder Zoo etwa 2000 ausdrucksstarke Porträts der dort lebenden Orang-Utans.       Foto: Ralf Sänger
4 Bilder

Pongo - Walter, Suma & Co in der Öko-Station
Reges Interesse an den Dortmunder Orang-Utans in der Ökologiestation

Ralf Sänger war sichtlich ergriffen. Bei seiner Ausstellungseröffnung am Donnerstag fanden ungefähr 250 bis 300 Besucher den Weg zur Öko-Station in Bergkamen-Heil. Die letzten gingen weit nach Mitternacht.  Am Anfang suchte der Fotograf Ralf Sänger nur die Entspannung vom Berufsalltag. Die Fotoausflüge in den Dortmunder Zoo sollten für ihn zunächst lediglich eine Entschleunigung sein.Die fand er dann sehr schnell vor dem Gehege der Orang-Utans. Das gelassene Wesen und die innere...

  • Bergkamen
  • 21.02.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die drei Mädchen Mariah, Defne und Maja (v.l.) freuten sich darüber, Christian Winter vom Tierheim Kreis Unna eine satte Spende von 430 Euro übergeben zu können. Foto: F. Regino/Kreis Unna

Limonade für guten Zweck verkauft
Schülerinnen sammeln Spenden für Tierheim

Frisches Stroh, gutes Futter oder ein paar Leckerlies sind Dinge, die das Tierheim des Kreises Unna immer wieder braucht und davon nie genug haben kann. Willkommen beim Tierheim-Team war deshalb die großzügige Spende von über 430 Euro. Zu verdanken ist das Geld drei engagierten Schülerinnen. Kreis Unna. Mariah (10), Defne (8) und Maja (11) waren sich direkt einig, dass sie dem Tierheim etwas Gutes tun wollten. Wie sie in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Spendengelder zusammen bekommen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 19.10.19
Natur + Garten
Regina Müller hofft, dass die zwei Wochen alten Kätzchen gerettet werden können.
7 Bilder

Tierfreunde Kamen retten kleine Stubentiger aus einem Haus in Bergkamen
„Nur eine handvoll Katze“

Nicht für alle laufen diese Sommerferien ruhig und entspannt. Besonders die Tierfreunde Kamen geraten nach der lang anhaltenden Hitze nun erneut ins Schwitzen: Sie kämpfen derzeit um das Überleben von zwei Wochen alten Katzenkindern. Die Babys sind jetzt aus einem Haus voller verwahrloster Katzen gerettet worden. „Der Notfall wurde uns am 7. August gemeldet“, verrät Regina Müller, erste Vorsitzende der Tierfreunde Kamen. Die Situation: In einem Bergkamener Haushalt befanden sich mehrere...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.08.19
  • 1
Blaulicht
Die anhaltende Hitze ist für Mensch und Tier schwer auszuhalten. Foto: Anja Jungvogel
2 Bilder

Bei den Tierfreunden Kamen läuft das Telefon „heiß“
Viel Tierleid bei der Hitze im Kreis Unna

Die Hitze ist für Mensch und Tier dieser Tage schier unerträglich. Bei der Feuerwehr im Kreis Unna, den Notärzten als auch den Tierfreunden Kamen liefen zudem die Telefone „heiß“. Tierschützerin Regina Müller wandte sich aus diesem Grund nicht nur an das Veterinäramt, an den tierärztlichen Notdienst, die Polizei, sondern auch an unsere Redaktion. „Es ist so schwer, nach Büroschluss noch jemanden zu erreichen, der sich um das Leid der Kleintiere und um das Vieh kümmert“, erklärt sie, die in den...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.07.19
Natur + Garten
Auge in Auge mit einem Fuchs - den sieht man in der Wildbahn nur selten.
7 Bilder

Natur
Nicht nur gucken, auch anfassen erlaubt!

Die Schülerinnen und Schüler der Sonnenschule in Kamen, die die OGS, also den Offenen Ganztag über Mittag besuchen, haben in den Osterferien ein spannendes Programm. Zu Beginn der Ferien konnten sie die Ökologiestation in Bergkamen besuchen. Dort haben sie gelernt, was so alles für Tiere in einem Teich oder Bach leben, und dass nicht alles was krabbelt ein Käfer ist. Danach bekamen die rund zehn Kinder, die auch in de Ferien betreut werden, Besuch von der rollenden Waldschule. Die...

  • Kamen
  • 17.04.19
Vereine + Ehrenamt
Links das Bild, nachdem die gequälte Katze gefunden wurde und rechts ein Foto vom heutigen Mittwoch.

Tierfreunde Kamen als Retter in höchster Not
"Happy End" für gequälte und geschundene Katze

Zwischen diesen beiden Fotos liegen gerade mal fünf Tage. Letzten Freitag wurde die kleine, rote Katze auf der viel befahrenen Werner Straße in Bergkamen gefunden und gerettet wir berichteten. Das arme Tier kauerte zwischen vorbeifahrenden Autos und konnte sich kaum bewegen, da es mit Kabelbindern fest verschnürt war.  Doch die Katze scheint einen Schutzengel gehabt zu haben. Nachdem sie gefüttert und ärztlich versorgt worden ist, geht es ihr am heutigen Mittwoch schon wieder relativ gut. Sie...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.04.19
Natur + Garten
2 Bilder

Vögel im Winter schützen.

Bitte schaut nach ob ihr offene Pfosten, Rohre etc in eurer Umgebung seht. Auf der Futtersuche krabbeln Meisen dort hinein und bleiben stecken bzw schaffen es nicht selbstständig heraus oder werden nicht rechtzeitig entdeckt. Ein kleiner Holzkeil in der oder ein Deckel über dieser Öffnung kann das verhindern.

  • Kamen
  • 19.11.18
  • 1
Kultur
Bürgermeisterin Elke Kappen bei der Begrüßung
39 Bilder

Der Herold kündet Bürgermeisterin Elke Kappen lauthals an

Um 11.10 Uhr, trat Bürgermeisterin Elke Kappen an das Mikrofon und begrüßte die Besucher des Hansemarktes 2018 in Kamen und bedankte sich bei den Händlern, Gauklern, Handwerkern, Rittern und Musikussen. Kamen soll wieder lebendiger werden, das bedarf aber der Mithilfe der Einwohner. Kappen wies auf dem morgigen Verkaufsoffenen Sonntag hin und lud die Bürgerinnen und Bürger von Kamen ein, die Händler vor Ort mit einem Einkauf zu unterstützen.

  • Kamen
  • 08.09.18
  • 1
LK-Gemeinschaft
Der Traktor ist das Symbol für die Landwirtschaft. Foto: Norbert Lange / lokalkompass.de
70 Bilder

Foto der Woche: Landwirtschaft

Er ist einer der ältesten Wirtschaftszweige der Welt: die Landwirtschaft. Kein Wunder, geht es doch um die Produktion von Nahrungsmitteln. Aktuell ernten die Bauern die Gerste, wobei die unterschiedlichen Wetterlagen im Norden und Süden Deutschlands Ernteausfälle zur Folge hatten. Als nächstes fahren die Landwirte dann den Weizen ein. Einen Bericht dazu findet ihr hier. Neben den Ackerflächen, die weltweit übrigens fast 10 Prozent der Böden ausmachen, steht die Nutztierhaltung im Vordergrund...

  • Velbert
  • 07.07.18
  • 31
  • 19
Natur + Garten
unge noch nicht flügge Singdrossel, sie ist wie junge Amseln in ihren ersten Lebenswochen noch auf die Fütterung durch die Eltern angewiesen. Foto: Gregor Zosel
2 Bilder

Aus dem Nest gefallen? Hände weg von Jungtieren!

Das Brutgeschäft unserer heimischen Vögel ist in vollem Gange. Derzeit kann man überall in Nistkästen, Hecken und Gebüschen Jungvögel um Futter betteln hören. Kreis Unna. Die Altvögel sind intensivst damit beschäftigt Nahrung für den Nachwuchs zu besorgen. Die ersten Jungvögel haben auch bereits ihre Nester verlassen. Scheinbar hilflos kann man sie dann gelegentlich am Boden hocken oder hüpfen sehen. Aber sind die kleinen Federballen wirklich verlassen? Der Schein trügt meist. Die Jungen stehen...

  • Kamen
  • 08.05.18
LK-Gemeinschaft
Das satte Grün macht deutlich: Es ist Frühling! Foto: Armin von Preetzmann / lokalkompass.de
118 Bilder

Foto der Woche: Tag des Waldes

Als Reaktion auf die globale Waldvernichtung hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bereits in den 70er Jahren den Tag des Waldes am 21. März ausgerufen. Und so dramatisch dieser Anlass klingt, so gibt es in Nordrhein-Westfalen doch noch viele Wälder. Insbesondere jetzt, im Frühling, gibt es im Rahmen eines Waldspaziergangs viel zu entdecken, teilt die Waldschutzorganisation PEFC mit. So würden Hummeln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern durch ihr...

  • Duisburg
  • 17.03.18
  • 15
  • 25
LK-Gemeinschaft
Der Eisvogel ist ein beliebtes Fotomotiv. Foto: Klaus Fröhlich
191 Bilder

Foto der Woche: Vögel

Sie fliegen durch unser Portal, denn sie sind ein sehr beliebtes Fotomotiv: Vögel! Und weil ihr sie so gerne vor der Linse habt, widmen wir ihnen in dieser Woche unseren Wettbewerb "Foto der Woche". Sehr begehrt (weil selten) ist zum Beispiel der bunte Eisvogel, aber auch Enten und Schwäne, Küken, Eulen, Kraniche, Reiher, Bussarde oder Falken finden sich auf vielen Fotos, die bereits im Lokalkompass veröffentlicht worden sind. Ob im Flug oder auf einem Ast sitzend - wenn die Tiere dann noch für...

  • Ennepetal
  • 17.02.18
  • 32
  • 35
Natur + Garten
Nest am Tibaum
11 Bilder

Die Störche kehren zurück

Heute Morgen zeigte die Temperaturanzeige im Auto -7 Grad an. Der Winter ist doch noch so richtig gekommen und die ersten Störche sind schon aus dem Süden zurückgekommen. Einige sind gar nicht erst in den Süden geflogen. Das Storchenpaar aus der Disselmersch im Kreis Soest oder die Weihnachtsstörche aus den Rieselfeldern von Münster.    Störche an Weihnachten Meine Vermutung ist, das die Störche aus den Rieselfeldern aus dem Norden oder Nordosten stammen. Das sie nicht in Konkurrenz zu unseren...

  • Bergkamen
  • 09.02.18
  • 4
  • 13
Überregionales
Regina Müller Vorsitzende der Tierhilfe Kamen mit einer aufgegriffenen kranken Katze
4 Bilder

Katzenschutzverordnung endlich auf den Weg gebracht

Ab dem 1.1. 2018 gilt im gesamten Kreis Unna die am 10.10. vom Kreistag beschlossene Katzenschutzverordnung. Damit wird eine Kastrationspflicht und eine Kennzeichnungspflicht für freilaufende Katzen verpflichtend. Hiermit soll das Elend der freilebenden Katzen im Kreis Unna eingedämmt werden. Die große Anzahl an freilebenden Katzen im Kreis stellt das Tierheim und die Tierschutzvereine sowie die vielen Katzenretter vor große Probleme. Der größte Teil der freilebenden Katzen ist chronisch krank...

  • Kamen
  • 11.10.17
Natur + Garten
Eisvogel im Sonnenschein
12 Bilder

Der fliegende Edelstein

Im Naturschutzgebiet Kiebitzwiese in Fröndenberg kann man oft die seltenen Eisvögel beobachten. Das Naturschutzgebiet liegt am Industriegebiet in Westick und grenzt an die Ruhr. Es gibt einen Aussichtshügel von dem man einen guten Überblick über das Gebiet hat und von dort kann man viele Tiere beobachten. Auch den Eisvogel, der wegen seinem schillernden und farbigen Gefieder auch der fliegende Edelstein genannt wird. Sein Gefieder auf dem Rücken sieht aus wie Eis, daher wohl auch sein Name....

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 05.10.17
  • 1
  • 9
Überregionales
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck ist unsere BürgerReporterin des Monats September.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats September: Elisabeth Jagusch

"Oft suchen wir Stille und können sie nicht finden, bis sie uns plötzlich ungebeten besucht." – Zum Beispiel beim Betrachten der Schnappschüsse von BürgerReporterin Elisabeth Jagusch. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß – Elisabeth Jaguschs zweites Zuhause ist die Natur. Mit ihrer Kamera ausgerüstet, durchstreift die fotobegeisterte Schermbeckerin seit Jahr und Tag ihre Heimatstadt und Umgebung, ihre Reisen führten sie aber auch in entlegenere Regionen Deutschlands. In den drei Jahren ihrer...

  • 01.09.16
  • 60
  • 37
Überregionales
5 Bilder

Wer hilft den Tierfreunden Kamen ?

Regina Müller 1. Vorsitzende der Tierfreunde Kamen sucht ganz dringend Menschen, denen das Schicksal von Tieren nicht egal ist. Es finden sich leider immer weniger Menschen, die bereit sind, die wertvolle Arbeit der Tierschutzorganisation in Kamen tatkräftig durch aktives „Mitanfassen“ unterstützen. Die Katzenstation in Kamen-Heeren beherbergt zur Zeit 25 Katzen, davon 13 ganz junge Kätzchen, die gepflegt und betreut werden müssen. In der Katzenstation werden die Katzen in artgerechten Räumen...

  • Kamen
  • 20.08.16
Überregionales

Katzenbabys suchen neues Zuhause!

Wir sind Finja und Lea und sind jetzt 9 Wochen alt. Wir wurden draußen ohne unsere Mama gefunden. Natürlich sind wir entfloht und entwurmt. Wir beide ziehen nur zusammen in unser neues Zuhause. Nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr. Kommt doch einfach vorbei, um uns kennenzulernen! Die Telefonnummer unserer Pflegemama Tel. 02307/4387745 oder Tel. 0176/55443277

  • Kamen
  • 11.07.16
Überregionales
Der Blick fürs Detail - Stefanie Vollenberg ist unsere BürgerReporterin des Monats Juli.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juli: Stefanie Vollenberg

"Ich möchte mit meinen Fotos zeigen, was man im Alltag viel zu oft übersieht: die wunderbaren Kleinigkeiten. Details, die so belanglos und alltäglich erscheinen, dass man sie fast gar nicht mehr wahrnimmt." Für Stefanie Vollenberg ist das Fotografieren, wie man an ihren Bildern sehen kann, nicht nur ein Zeitvertreib, sondern Talent und Leidenschaft. Die kreative Bottroperin mit dem Blick fürs Detail ist unsere BürgerReporterin des Monats Juli. Mit unserem Interview habt ihr die einmalige...

  • 01.07.16
  • 25
  • 29
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.