Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Natur + Garten

Kooperation mit Kölner Verein startet
In Hombruch werden jetzt Zigarettenkippen recycelt

Rund um das Ärztehaus in der Tannenstr.1+3 (Gesundheitszentrum Hombruch) wurden in dieser Woche neue Aschenbecher montiert - Diese gehören zu einem Recyclingsystem des Kölner Vereins Tobacycle, welcher sich das Ziel  gesetzt hat, die Zigarettenkippen aus dem Umwelt und den normalen Müllkreislauf zu verbannen. Die Aschenbecher in Hombruch sind dabei ein erster Testlauf, das Recyclingsystem auch in der Ruhrgebiets-Metropole zu etablieren und die Raucherinnen und Raucher mehr für das Thema und die...

  • Dortmund-Süd
  • 03.06.21
  • 1
  • 1
Politik
Weitere Untersuchungen gibt es am verdächtigen Schacht an der Harkortstraße.

Untersuchungen an der Harkortstraße in Hombruch
Naphthalin-Funde in Dortmund - Umweltrisiko des verdächtigen Schachts wird noch abgeklärt

Weil Luftbild-, Archiv- und Aktenrecherchen nur wenig konkrete Hinweise zu Herkunft und Verlauf der im Juli gefundenen kontaminierten Leitungen hergaben, hat die Stadt neben weiteren vorsichtigen Bodenerkundungen in der Harkortstraße ergänzende geomagnetische Untersuchungen durchgeführt. Ein Ergebnis: Eine der beiden alten Leitungen mit einem Durchmesser von 50 Zentimeter reicht von der Harkortstraße rund 40 Meter nach Süden in die Kieferstraßes. Gleichzeitig konnte der Leitungsverlauf eines...

  • Dortmund-Süd
  • 07.10.20
Politik
Nicht nur spielen: Abfallvermeidung und Umwelt waren Themen in den 14 ausgezeichneten Kitas.

Dortmund
Urkunden und Geld für „UmweltBewussteKita“

14 städtische Kitas machen sich stark für Umwelt- und Klimaschutz in Dortmund. Stadträtin Daniela Schneckenburger überreichte 14 Tageseinrichtungen für Kinder bei einer kleinen Feier im Jugendamt Urkunden und Geldprämien. Mit dieser Auszeichnung können die Einrichtungen den Titel „UmweltBewussteKita 2019“ tragen. Damit wird das Engagement hervorgehoben, sich besonders nachhaltig mit den Themen Umwelt und Klimaschutz auseinandersetzen. Das Projekt hatte keinen Wettbewerbscharakter: Alle...

  • Dortmund
  • 07.12.19
  • 1
  • 1
Natur + Garten
6 Bilder

Aplerbecker Hauptschüler entdecken "wilde Pfandflaschen-Müllkippe"
Hunderte Plastikflaschen aus Sammelsäcken

Unter dem Motto “Umweltsch(m)utz” machte sich jetzt die Arbeitsgemeinschaft “Handy-Foto-Medien” der Emscherschule Aplerbeck auf den Weg durch den Ortsteil. Auf der Suche nach arglos weggeworfenem Müll stieß die Gruppe aus Schülern der Klassen 7 bis 9 dann aber auf eine ganz besondere “wilde Müllkippe”. Hinter dem Parkhaus am Kaufland-Einkaufszentrum entdeckten sie sprichwörtlich Berge gepresster PET-Einwegflaschen. Die Pfandgebinde stammen offensichtlich aus einem Pfandautomaten. Aufgerissene...

  • Dortmund-Süd
  • 25.09.19
Sport
Kork und Sand statt Mikroplastik, darauf setzt der TSC Eintracht auf dem Kunstrasenplatz an der Victor-Toyka-Straße und hat damit gute Erfahrungen gemacht.
4 Bilder

Zur Diskussion um Kunstrasenplätze
Kork und Sand als Lösung

Angesichts der EU-Pläne, zukünftig Mikroplastik-Granulat auf Kunstrasenplätzen zu verbieten, hat die Landesregiereung jetzt betont, dass dies nicht bedeute, dass bestehende Plätze erneuert werden müssten. Auf eine umweltfreundliche Lösung setzt Dortmunds mitgliederstarker TSC Eintracht an der Victor-Toyka-Straße: "Bereits seit 2012 nutzen wir Kork und Sand als Verfüllung für unsere Kunstrasen-Fußballplätze", berichtet Vereinssprecher Andreas Kranich, dass es damit bislang keine Probleme gebe....

  • Dortmund-City
  • 02.08.19
Reisen + Entdecken
Die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Umwelt werden von (v.l.:) Axel Rolfsmeier, Katrin Hölscher, Stefanie Rentsch, Christof Hertel, Enno Nottelmann und Marcus Starzinger beim Kirchentag in Dortmund in den Fokus gerückt.

Ausstellung in der messe Westfalenhallen
Klimaschutz wird Kernthema beim Kirchentag

Vom Lastenrad über Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer bis zum Glas-Restaurant Die Bewahrung der Schöpfung ist eingeschrieben in die DNA des Kirchentages - und das gilt auch für den Kirchentag in Dortmund. Hier wird von Mittwoch, 19. Juni, bis Sonntag, 23. Juni, das Zentrum Stadt und Umwelt mit das größte Zentrum des Kirchentages mit zahlreichen Ausstellungen, Präsentation von Organisationen, Workshops und Podien sein. Was dort geboten wird, stellte Stefanie Rentsch, Studienleiterin...

  • Dortmund-City
  • 14.06.19
Politik
Dunkel wird es, wenn bei der Earth Hour weltweit für eine Stunde die elektrische Beleuchtung abgeschaltet wird.

Am 30. März gehen für eine Stunde die Lichter aus
Wer macht mit bei der WWF Earth Hour 2019?

Am 30. März, 20.30 Uhr beginnt die „WWF Earth Hour“ – die weltweit größte Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz. Rund um den Globus werden zum 13. Mal Millionen von Menschen, Städten und Unternehmen für eine Stunde das Licht ausschalten und so gemeinsam ein Zeichen setzen. Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten versinken 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Symbol für den Schutz unseres Planeten. Die WWF Earth Hour motiviert weltweit Millionen Menschen dazu,...

  • Dortmund-City
  • 17.02.19
Sport
Weniger Müll ist mehr Umweltschutz: Daher lud die Initiative "Frau Lose" zum Selbermach-Workshop ins Kulturzentrum Wichern ein. Kostenlos konnten Dortmunder ihr Schampoo, Zahnpasta und Waschmittel und vieles mehr für den Hygienebedarf ganz ohne Plastikflaschen und Mikropartikel selbst herstellen. Die Gruppe will im Unionviertel einen "unverpackt"-Laden eröffnen und lose Lebensmittel, möglichst bio, aus der Region anbieten. Hier wollen die engagierten Dortmunder auch Selbermachstationen und Workshops für ein müllreduziertes Leben anbieten. Näheres online unter www.frau-lose.de.

22 Initiativen für Klimaschutz-Projekte ausgezeichnet
Nicht nur Frau Lose legt los

„Klima ist Heimspiel“ ist das Motto des Klimaschutzfonds, der 22 Initiativen unterstützt. Wer sich in Dortmund für den Klimaschutz einsetzen möchte, bekommt Hilfe: Die Koordinierungsstelle Klimaschutz und Klimaanpassung des Umweltamtes hat 2018 mit dem Klimaschutzfonds ein neues Förderprogramm für Nachhaltigkeits- und Klimaschutzprojekte entwickelt. 2018 wurde der Fonds voll ausgeschöpft: 22 Projekte erhielten je 500 Euro. „Das Bewerbungsverfahren war bürokratiearm. Der Klimaschutzfonds könnte...

  • Dortmund-City
  • 06.02.19
Politik
Hasan Ilgün (DIE LINKE)

LINKE sagt NEIN zu einem Baugebiet „Am Lennhofe“
"Nicht an dieser Stelle"!

Menglinghausen. „Ich freue mich über jede neue bezahlbare Wohnung. Und ich freue mich auch über jedes Einfamilienhäuschen, mit dem sich eine Dortmunder Familie ihr Lebensglück erfüllt. Aber nicht mitten in einem Biotop. Nicht am Rüpingsbach“, sagt Bezirksvertreter Hasan Ilgün (DIE LINKE). Er positioniert sich im Stadtbezirk Hombruch damit ausdrücklich gegen alle Pläne, die eine Bebauung im Bereich der Fläche „Am Lennhofe“ vorsehen. „Wir als LINKE wissen natürlich, dass Dortmund dringend neuen...

  • Dortmund-Süd
  • 28.01.19
Natur + Garten
Aus Anlass des Jahrestages der Übernahme der Patenschaft pflanzten Jochen Helle (Baumschule), Thomas Quittek und Philip Kotthoff vom BUND jetzt zwei Apfelbäume mit alten Sorten.

BUND
Der Schnitt für die perfekte Krone - Praxis-Seminare „Einführung in den Obstbaumschnitt“

Praxis-Seminare „Einführung in den Obstbaumschnitt“ des BUND Auch in diesem Jahr führt der BUND die Praxis-Seminare zum Obstbaumschnitt an drei Samstagen im Botanischen Garten Rombergpark unter Leitung des Obstgehölzpflegers Jochen Helle fort. Im Mittelpunkt der Seminare (2. Februar, 16. Februar und 2. März jeweils 10 bis 16 Uhr) steht das Erlernen der verschiedenen Schnitttechniken an Bäumen, die nach einer theoretischen Einführung auf einer Streuobstwiese vorgeführt werden. Riesenboiken Mit...

  • Dortmund-Süd
  • 22.01.19
Politik
Was wäre wenn... der Nahverkehr in der Großstadt kostenlos wäre? Das simulierten Wissenschafter an der TU. Das Ergebnis: Teureres Benzin und Tempolimits würden mehr Autofahrer zum Umsteigen auf umweltfreundliche Verkehrsmittel animieren.

TU Dortmund forschte: Was bringt Kostenloser Nahverkehr?

: Eine Forschungsgruppe der Techniksoziologie der Universität Dortmund hat mithilfe der Software SimCo die Chancen des kostenlosen ÖPNV für eine deutsche Großstadt simuliert. Das Ergebnis: Die erwarteten positiven Effekte auf die Umwelt bleiben aus. Eine Erhöhung der Kraftstoffpreise oder Tempolimits stellen effektivere Alternativen zum kostenlosen Nahverkehr dar, so die Forscherinnen und Forscher. Andere Maßnahmen hätten besseren Effekt auf die Umwelt Soziologen der Forschungsgruppe hatten...

  • Dortmund-City
  • 04.06.18
Politik

Diesel-Fahrverbote: So habt ihr abgestimmt!

Diesel-Fahrverbote sind rechtens. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht am Dienstag zu diesem Urteil kam, haben wir eine Umfrage zu diesem Thema gestartet. Jetzt stehen die Ergebnisse fest. Die User im Lokalkompass haben keine eindeutige Meinung zu der Frage, ob Diesel-Fahrverbote nicht nur rechtens, sondern auch richtig sind. 47,62 Prozent der Umfrage-Teilnehmer antworteten mit "Ja". Sie finden also Fahrverbote als Mittel gegen schmutzige Luft in Städten richtig. Dem gegenüber stehen 52,38...

  • Velbert
  • 02.03.18
  • 8
  • 9
Politik
Greenpeace hat die Stickoxid-Emissionen in  der Innenstadt gemessen.

Greenpeace misst hohe Stickoxid-Werte

Die Dortmunder Luft ist deutlich mit gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid (NO2) belastet, das ist das Ergebnis von Messungen, die Greenpeace und die Universität Heidelberg jetzt durchgeführt haben. Am Ostwall, der Ruhrallee in Höhe des Westfalenparks, der Hohen Straße, am Brüderweg/Schwanenwall und der Märkischen Straße in Dortmund sowie an zwei weiteren Messstellen in Köln und Düsseldorf wurden punktuell Werte von bis zu 600 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen. An kaum einem der 30...

  • Dortmund-City
  • 10.03.16
Ratgeber
gute Ausschilderung am Rombergpark
37 Bilder

auf zum Rombergpark Dortmund

Naherholung schon lange hatten wir geplant, den Rombergpark in Dortmund zu besuchen. In diesem Park waren wir vorher noch nie gewesen. Erst hier durch den Lokalkompass wurde ich auf diesen Park aufmerksam. Es mag so gefühlte 30 Jahre her sein , als wir mal in dem nah gelegenen Westfalenpark waren. Nur Erinnerungen gab es da wenige. So folgte wir lieber einem Rat von Myriam Weskamp aus Dortmund und besuchten den Rombergpark. Das wunderschöne Wetter lockte sehr viele Besucher in den Park. So...

  • Dortmund-Süd
  • 22.08.15
  • 12
  • 13
Ratgeber
Hier wird die Zukunft gemacht: An der TU Dortmund soll ein maßgeblicher Durchbruch im Bereich Energie, Umwelt und Mobilität geschafft werden.

Für Elektoautos: TU Dortmund entwickelt Tanken von selbsterzeugtemStorm aus der Ferne

Wissenschaftler der TU Dortmund entwickelen ein neues Ladekonzept für Elektroautos. Durch das Forschungsprojekt „SyncFuel“ soll es möglich werden, dass Besitzer von Photovoltaik-Anlagen selbsterzeugten Strom für das eigene Elektroauto nutzen – egal, wo sie ihren Wagen aufladen. Für die Synchronisation der heimischen Solar-Anlage mit einer weit entfernten Steckdose wird ein sogenannter synchronisierter mobiler Smartmeter (SMSM) zum Einsatz kommen, der gegenwärtig an der Dortmunder Uni entwickelt...

  • Dortmund-City
  • 23.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.