ver.di Duisburg

Beiträge zum Thema ver.di Duisburg

Wirtschaft
Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg werden am Dienstag, 20. Oktober, erneut bestreikt. Das wiederum führt zu Einschränkungen und Terminverschiebungen.
Foto: WBD-AöR

Dienstag erneuter Warnstreik bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg
UPDATE - ALLE Duisburger Recyclinghöfe am Dienstag geschlossen

Die Gewerkschaft ver.di hat die Belegschaft der Wirtschaftsbetriebe Duisburg zu einem weiteren Warnstreik am kommenden Dienstag, den 20.Oktober, aufgerufen. Dadurch wird es erneut zu Einschränkungen kommen. Die Abfuhr der Hausmüll-, Bio- und Papierbehälter bzw. Papierbündelsammlung verschiebt sich um einen Tag nach hinten. Das bedeutet, die Behälter, die ursprünglich dienstags geleert würden, werden Mittwoch geleert, die Behälter die mittwochs geleert werden, werden Donnerstag geleert usw....

  • Duisburg
  • 18.10.20
Politik
ver.di macht weiter mobil.

Update: Keine Busse und Bahnen
Duisburger Verkehrsgesellschaft wird am 20. Oktober ganztägig bestreikt, bereits am 19. Oktober Linien U79 und 901 betroffen

Update: Für kommenden Montag, 19. Oktober, hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ihre Mitglieder bereits zu Warnstreiks in Nachbarstädten aufgerufen. Dies führt bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) ganztägig zu Beeinträchtigungen auf den Linien U79 und 901. Linie U79 Die Bahnen der Linie U79 fahren zwischen den Haltestellen „Meiderich Bahnhof“ und „Kesselsberg“ in Duisburg. Die Bahnen fahren nicht nach Düsseldorf.  Linie 901 Die Bahnen der Linie 901 fahren...

  • Duisburg
  • 16.10.20
  • 2
Politik
Mit einer Menschenkette und weiteren Warnstreiks hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ihren Forderungen in der aktuellen Tarifauseinandersetzung Nachdruck verliehen. Die "Coronese", wie die Gewerkschafter ihre Demo unter Corona-Bedingungen nannten, führte einmal rund ums Duisburger Ratshaus.
3 Bilder

"Coronese" der Gewerkschaft ver.di rund ums Duisburger Rathaus
"Jetzt seid Ihr dran!"

Ob Warnstreiks bei den Wirtschaftsbetrieben, den Stadtwerken, der Sparkasse, im öffentlichen Nahverkehr oder anderen städtischen Einrichtungen: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat diese Woche weiter ihre Muskeln spielen lassen, um den Druck auf die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) vor dem nächsten Verhandlungstermin zu erhöhen. Doch kosten solche Aktionen in diesen eh für alle stressigen Corona-Zeiten nicht Sympathiepunkte bei den Bürgern? Genau das sei...

  • Duisburg
  • 15.10.20
  • 1
Wirtschaft
25 Bilder

Warnstreik vor dem Duisburger Rathaus
ver.di rief die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes am Mittwoch zu einem gemeinsamen Warnstreik auf

Die rund 2,3 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen streiken nun schon in der vierten Woche in allen Bereichen des öffentlichen Dienstes. Vor dem nächsten Verhandlungstermin am 22. + 23. Oktober rief der ver.di-Bezirk Duisburg-Niederrhein die Beschäftigten folgender Betriebe zu einem gemeinsamen Warnstreik auf: Sparkasse Duisburg, Wirtschaftsbetriebe Duisburg, Stadtwerke Duisburg, Sana Klinikum Duisburg, Jobcenter Duisburg, Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt...

  • Duisburg
  • 14.10.20
Politik
ver.di lässt weiter die Muskeln spielen.

ver.di ruft am 14. Oktober dazu auf, die Arbeit niederzulegen
Wirtschaftsbetriebe Duisburg werden bestreikt

Bezüglich der von ver.di geplanten Streikaufrufe möchten die Wirtschaftsbetriebe Duisburg die Einschränkungen, die daraus resultieren, bekannt geben: Am Mittwoch, 14. Oktober, wird es zu Einschränkungen im Bereich der Abfallentsorgung kommen. Die Abfuhr der Hausmüll-, Bio- und Papierbehälter beziehungsweise. Papierbündelsammlung verschiebt sich um einen Tag nach hinten. Das bedeutet, die Behälter, die ursprünglich mittwochs geleert würden, werden nun Donnerstag geleert usw. So verschieben...

  • Duisburg
  • 13.10.20
Ratgeber
Am Dienstag fahren in Duisburg keine Busse und Bahnen.

ver.di macht weiter Druck
Duisburger Verkehrsgesellschaft wird am 29. September ganztägig bestreikt

Für kommenden Dienstag, 29. September, hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ihre Mitglieder im Rahmen der aktuellen Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst zu Warnstreiks aufgerufen. Auch die Fahrerinnen und Fahrer der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) sind ganztägig von den Gewerkschaften zum Streik aufgerufen worden, so dass keine Busse und Bahnen fahren werden. Die DVG bittet die Fahrgäste, sich um Alternativen wie Fahrgemeinschaften zu bemühen oder auf S-Bahnen und...

  • Duisburg
  • 27.09.20
  • 3
  • 1
Politik
Die Gewerkschaft ver.di lässt weiter die Muskeln spielen.

Weiterer ver.di-Warnstreik in Duisburg
Heute ist das Straßenverkehrsamt betroffen

Nachdem die Arbeitgeber im öffentlichen Dienst am vergangenen Wochenende in Potsdam auch in der zweiten von drei vereinbarten Verhandlungsrunden kein Angebot abgegeben haben, wird es in Duisburg zu weiteren Warnstreiks kommen. Von einem betriebsnahen Warnstreik ist heute, 25. September, das Straßenverkehrsamt betroffen.  Das teilt der ver.di Bezirk Duisburg-Niederrhein mit. „Der Applaus von gestern ist in der Zwischenzeit einer Geringschätzung der Arbeit vieler Beschäftigter im öffentlichen...

  • Duisburg
  • 25.09.20
Ratgeber
Zwei von vier Recyclinghöfe werden bestreikt.

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) setzt Warnstreiks fort
Wirtschaftsbetriebe Duisburg werden am Dienstag bestreikt

Bezüglich der von ver.di geplanten Streikaufrufe möchten die Wirtschaftsbetriebe Duisburg ihre Kundinnen und Kunden informieren: Am Dienstag, 22. September, werden die beiden Recyclinghöfe Nord und West bestreikt. Die beiden anderen Recyclinghöfe Süd und Mitte bleiben uneingeschränkt geöffnet. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg bitten Ihre Kundinnen und Kunden für die Unannehmlichkeiten um Verständnis. Leider können die Streikmaßnahmen nicht beeinflusst werden. => Recyclinghof Mitte in...

  • Duisburg
  • 21.09.20
  • 1
Ratgeber
Symbolfoto Straßenbahn

Nutzer der Straßenbahnlinie U79 auch noch am Mittwoch von ver.di-Warnstreik betroffen

Der ganztägige Warnstreik der Gewerkschaft ver.di bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) betrifft auch die Linie U79 der Rheinbahn: Am Dienstag endet die U 79 aus Düsseldorf kommend bereits an der Haltestelle „Wittlaer“ und fährt nicht weiter nach Duisburg. Für Mittwoch, 11. April, haben die Gewerkschaften auch für die Rheinbahn einen ganztägigen Warnstreik angekündigt. Das heißt, die Bahnen der Linie U79 enden, aus Duisburg kommend, bereits an der Haltestelle „Kesselsberg“ und...

  • Duisburg
  • 10.04.18
  • 1
Ratgeber
Ganztägig keine Busse und Bahnen am Dienstag in Duisburg: harte Zeiten für Pendler.

Nächster ver.di-Warnstreik: Keine Busse und Bahnen am Dienstag in Duisburg, keine Müllabfuhr

Für Dienstag, 10. April, hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ihre Mitglieder im Rahmen der aktuellen Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst zu Warnstreiks aufgerufen. Auch die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) wird ganztägig von Betriebsbeginn bis Betriebsende bestreikt, sodass keine Busse und Bahnen fahren werden. Die DVG bittet die Fahrgäste, sich um Alternativen wie Fahrgemeinschaften zu bemühen oder auf S-Bahnen und Regionalzüge auszuweichen. Auch das...

  • Duisburg
  • 09.04.18
Politik
15 Bilder

Warnstreik in Duisburg: ver.di zeigt Stärke

ver.di legt heute auch in Duisburg Bus und Bahn bis Mittag lahm, lässt städtische Kitas unbesetzt und Teile der Wirtschaftsbetriebe ruhen. Die Streikenden haben sich vor dem Betriebshof der Wirtschaftsbetriebe und vor dem Betriebshof der DVG (Am Unkelstein) gesammelt und sind in einem Demonstrationszug zum Rathaus am Burgplatz marschiert, wo am Vormittag eine Kundgebung stattfand. ver.di fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um sechs Prozent, mindestens aber um 200 Euro sowie eine...

  • Duisburg
  • 20.03.18
  • 2
Überregionales
Symbolfoto Straßenbahn

Wegen ver.di-Warnstreik bei DVG und Rheinbahn: Strecke der Straßenbahnlinie U79 zwei Tage lang unterbrochen

Wie berichtet, hat die Gewerkschaft ver.di hat für Dienstag, 20. März, einen Warnstreik bei der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) angekündigt.Dieser betrifft auch die Linie U79 der Rheinbahn. Die Bahnen enden ab 3 Uhr bis gegen 12 Uhr bereits an der Haltestelle „Wittlaer“ und fahren nicht weiter nach Duisburg. Die Bahnen der Rheinbahn fahren in Düsseldorf zwischen den Haltestellen „Universität Ost/ Botanischer Garten“ und „Wittlaer“ etwa im 10-Minuten-Takt – allerdings nicht nach...

  • Duisburg
  • 19.03.18
  • 1
Politik
Thomas Keuer, Duisburger ver.di-Geschäftsführer, bei einem früheren Warnstreik.

Dienstag fahren keine Busse und Bahnen, nur Notgruppen in Kitas - Ver.di ruft zum Warnstreik im öffentlichen Dienst auf

Das wird hart. Am kommenden Dienstag, 20. März, bleiben Busse und Bahnen ab Betriebsbeginn von 3 Uhr morgens bis 12 Uhr mittags in den Depots, in den städtischen Kitas wird es nur Notgruppen geben, die Recyclinghöfe bleiben geschlossen, die Straßenreinigung ruht. Der Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di will mit diesem ersten großen Warnstreik den Druck  in der aktuellen Tarifauseinandersetzung erhöhen. ver.di fordert eine Gehaltserhöhung von 6,0 Prozent für die Beschäftigten im...

  • Duisburg
  • 16.03.18
  • 2
Politik
1. Mai 2017 Feier in Duisburg, Fotos: Sahin Aydin
28 Bilder

1. Mai 2017 Feier in Duisburg

Heute, am Sonntag, den 01. Mai 2017, fand vor dem Duisburg Hamborner Amtsgericht der 1. Mai Internatione Arbeitertag mit einen Demonstrationzug bis zur Landschaftspark wo der Kundegbung stattfand. Die 1. Maikundgebung in Duisburg war von DGB vor Ort erstklassig organisiert. Davon kann Herr Reinhard Thater, Vorsitzender des DBG Bottrop, ein Beispiel nehmen.Alle Migranten Organisationen waren mitbeteiligt.

  • Duisburg
  • 01.05.17
Überregionales

"Wir sind viele!": Gewerkschaft ver.di zeigt Muskeln. Wir auch!

Mit massiven NRW-weiten Warnstreiks macht die Gewerkschaft ver.di im Vorfeld der dritten Verhandlungsrunde für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes ordentlich Druck. Auch Duisburg ist am Dienstag betroffen. Bürger warteten vergeblich auf Bus und Straßenbahn, standen vor geschlossenen Ämtern, Bädern, Jugend- und Kultureinrichtungen. Die Intensivierung des Warnstreiks sei die logische Antwort auf das provokative Angebot der Arbeitgeber in den Verhandlungen, so Thomas Keuer,...

  • Duisburg
  • 26.04.16
Ratgeber

Update: ver.di ruft am Dienstag zum Warnstreik auf - auch städtische Einrichtungen betroffen

Update: Wegen des Warnstreiks von ver.di können potentiell alle Bereiche der Stadtverwaltung betroffen sein. Das teilt die Stadt mit. Beeinträchtigungen, vor allem bei Ämtern mit Publikumsverkehr, sind nicht auszuschließen. Bürgerinnen und Bürger sollten sich auf Notbesetzungen einstellen und werden gebeten, städtische Dienststellen möglichst an einem anderen Tag aufzusuchen. Ganztägig geschlossen bleiben nach jetzigem Kenntnisstand das Straßenverkehrsamt und der Bürgerservice Hamborn....

  • Duisburg
  • 22.04.16
  • 3
Politik
6 Bilder

Streik und Demo: Erzieherinnen fordern bessere Bezahlung

Mehrere hundert Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst haben am Freitag nicht nur ganztägig in kommunalen Kitas, Jugendheimen, Beratungsstellen, Sozial- und Jugendämtern in Duisburg, Kleve und Dinslaken gestreikt, sondern sich auch zu einem Demonstrationszug vom Duisburger Hauptbahnhof zum DGB-Haus getroffen. Grund: Auch in der zweiten Verhandlungsrunde hätten die Arbeitgeber kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt. „Bei den kommenden Verhandlungen muss es aber konkrete Ergebnisse...

  • Duisburg
  • 27.03.15
Politik

2. Runde Warnstreiks: Schmerz lass nach!

Wie reagiert man auf den Vorwurf, maßlose Forderungen zu stellen? Mit Augenmaß? Wohl nicht. Und so verdoppelt die Gewerkschaft ver.di ihre Anstrengungen, um der Arbeitgeberseite in der Tarifauseinandersetzung Macht und Stärke zu beweisen. Warnstreiks an zwei Tagen sind die Folge statt wie letzte Woche an einem. Und nicht nur Busse und Stadtbahnen stehen am Mittwoch und Donnerstag in Duisburg still. Auch in Kitas, Jugendeinrichtungen, den Wirtschaftsbetrieben, der Stadtverwaltung, der...

  • Duisburg
  • 26.03.14
  • 2
  • 1
Ratgeber
Auf dem Burgplatz findet am Donnerstag die Abschlusskundgebung statt. Archivfoto: Kirchner
2 Bilder

Update 2: Warnstreiks ausgeweitet - Straßensperrungen wegen Großkundgebung in Duisburg

Update 2: Die geschätzten 8000 Teilnehmer der ver.di-Kundgebung am Donnerstag, 27. März, versammeln sich laut Polizei um 6 Uhr an den Treffpunkten Werthauser Straße in Duisburg-Hochfeld und Schifferstraße (Am Innenhafen) in Kaßlerfeld. Von hier aus suchen sie den Veranstaltungsort am Duisburger Rathaus in der Altstadt auf. Mit erheblichen Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Die Polizei sperrt lageangepasst in der Zeit von 9 bis 11 Uhr die Heerstraße zwischen Wanheimer Straße und...

  • Duisburg
  • 24.03.14
  • 1
Politik

Warnstreiks: Alles eine Frage des Maßes!

Maßlos findet Innenminister de Maizière als Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite die Forderungen der Beschäftigten im öffentlichen Dienst nach mehr Lohn und Gehalt. Erste Warnstreiks sind daraufhin die Folge, deren Auswirkungen wiederum viele Bürger als maßlos überzogen empfinden. Kein Bus, keine Bahn, der ganze öffentliche Nahverkehr am Dienstag in Duisburg lahm gelegt. Anderenorts bleiben Kitas dicht, wird der Müll nicht abgeholt. Für ver.di-Bezirksgeschäftsführer Thomas Keuer dient...

  • Duisburg
  • 19.03.14
  • 8
Politik
Kein Zugang zur U-Bahn-Haltestelle Hauptbahnhof. Am Dienstag bleiben alle Busse und Bahnen in den Depots. Foto: Hannes Kirchner

Warnstreik lähmt viele Duisburger - ver.di sagt: "Wir wehren uns!"

Alle Räder stehen still, wenn die Gewerkschaft ver.di es will: Daher bleiben am Dienstag (von Dienstbeginn 3 Uhr bis Mittwochmorgen, 3 Uhr) alle Busse und Bahnen der Duisburger Verkehrsgesellschaft in den Betriebshöfen. Grund: der erste Warnstreik in der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst. Die Kundencenter der DVG bleiben geschlossen. Auch die Stadtwerke werden bestreikt. Streikende der Sparkasse Duisburg sind zu einem zentralen Warnstreiktag in Recklinghausen aufgerufen....

  • Duisburg
  • 18.03.14
  • 3
Überregionales

Firmenchef wegen Warnstreik in Rage: Polizisten umgefahren!

Wie die Polizei Duisburg mitteilt, endete der ver.di-Warnstreik mit bösen Folgen für einen Beamten: Ein 46-jähriger Polizist landete am Mittwoch um 9.20 Uhr auf der Motorhaube eines Pkw und anschließend unsanft auf dem Boden. Das Wischerblatt an dem er sich festgehalten hatte, war abgerissen und sein Knie kaputt. Der Pkw-Führer setzte seine Fahrt zum 50 Meter entfernten Büro im Innenhafen fort, ohne sich um den Beamten zu kümmern. Der Polizeibeamte hatte an der Sperrstelle Schifferstr./Am...

  • Duisburg
  • 21.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.