Warnstreik vor dem Duisburger Rathaus
ver.di rief die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes am Mittwoch zu einem gemeinsamen Warnstreik auf

25Bilder

Die rund 2,3 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen streiken nun schon in der vierten Woche in allen Bereichen des öffentlichen Dienstes.

Vor dem nächsten Verhandlungstermin am 22. + 23. Oktober rief der ver.di-Bezirk Duisburg-Niederrhein die Beschäftigten folgender Betriebe zu einem gemeinsamen Warnstreik auf:
Sparkasse Duisburg, Wirtschaftsbetriebe Duisburg, Stadtwerke Duisburg, Sana Klinikum Duisburg, Jobcenter Duisburg, Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt sowie die Beschäftigten der Stadtverwaltung Duisburg.
„Wir sind in engem Kontakt mit der Polizei Duisburg, so die Bezirksgeschäftsführerin Martina Hüskes, um unser gesetzlich verankertes Grundrecht auf Streik auch unter Corona-Bedingungen ausüben zu können. Unser Hygienekonzept steht und hat sich bewährt.“
„Um 10:00 Uhr trafen sich die Streikenden auf dem Duisburger Burgplatz. Mit Delegationen aus den aufgerufenen Betrieben bildeten sie eine Menschenkette rund um das Rathaus.
„Wir müssen gerade jetzt, vor dem nächsten Verhandlungstermin, zeigen, dass wir auch unter Corona-Bedingungen für unsere Forderungen streiken“, erklärte ver.di Gewerkschaftssekretär Markus Renner.

Hier ein paar Impressionen vom Streik.

Autor:

Randolf Vastmans aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen