Wachkoma

Beiträge zum Thema Wachkoma

LK-Gemeinschaft
 Suchen dringend eine geeignete Immobilie: Jessica Maniezki mit ihrer Nichte Sophia und dem Lebensgefährten ihrer kranken Schwester, Tobias Kahnert.

Familienzusammenführung
"Es war alles auf einem guten Weg"

Im Oktober letzten Jahres stürzte Annalena Maniezki aus unerklärlichen Gründen während eines Klinikaufenthalts und schlug mit dem Kopf unglücklich auf. Seither liegt sie im Wachkoma. Von Dunja Vogel 17 Jahre alt war Annalena Maniezki, als ihr die Diagnose Leukämie mitgeteilt wurde. Nach erfolgreicher Chemotherapie und Transplantation galt die Krankheit zwei Jahre später als geheilt. Entgegen aller Prognosen ist sie nach der Krebserkrankung im Alter von 22 Jahren schwanger geworden....

  • Hünxe
  • 29.04.19
  •  2
Politik
Minister Laumann informierte sich im Wohnstift Raadt über die Pflege.

Wie sieht Pflege vor Ort aus?
NRW-Minister besucht Wohnstift Raadt

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann stattete Mülheim am Mittwoch einen Besuch ab. Um 11 Uhr hielt er in der Stadthalle eine Grußrede zum 25. Jubiläum des Landesverbands freie ambulante Krankenpflege. Anschließend besuchte er Mülheimer Pflegeeinrichtungen – auch um sich mit Pflegekräften und Auszubildenden auszutauschen. Mit den Worten „Ich nehme das nochmal mit,“ ging es um das Bleiberecht von ausgebildeten Pflegekräften im Evangelischen Wohnstift Raadt. Gleich mehrere Pflegekräfte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.03.19
Überregionales
Dietmar Breemann kümmerte sich viele Jahre um seine Frau, die in einer Art des Wachkomas lag.

Wachkoma: "Man entwickelt so eine Art Kommunikation"

2002 war es und Dietmar Breemann, heute sechzig Jahre alt, erinnert sich noch genau. Damals fiel seine Frau in eine Art Wachkoma. Die gemeinsame Tochter war dabei und damals zweieinhalb Jahre alt. Dietmar Breemann fand Halt in der Selbsthilfegruppe und im Verein CERES Hilfe für Cerebralgeschädigte, die sich regelmäßig treffen – Anfang September auch in Hattingen. Hier sind sie nach 2013 bereits zum zweiten Mal. Im Bildungswerk des DGB stimmen einfach die Räumlichkeiten, die Angehörige und...

  • Hattingen
  • 25.08.15
  •  1
Überregionales
Die Helfer und die Veranstalter des Vivawest Marathons, der im Mai durch Gladbeck führte, übergaben Bürgermeister Ulrich Roland einen Scheck über 1000 Euro zugunsten Kevin Schwandt.
2 Bilder

Vivawest Marathon: 1000 Euro für Kevin Schwandt

Weiterhin ungebrochen ist die Solidarität der Gladbecker zu Kevin Schwandt, der beim Stadtfest „Gladbeck Total“ im Mai 2011 durch einen brutalen Faustschlag auf das Schwerste verletzt wurde. Beim Vivawest-Marathon am 12. Mai zeigte sich diese Solidarität aufs Neue, denn auch bei diesem Ereignis wurde durch eine Spendenaktion an Kevin gedacht. Das Organisationsteam um das IGBCE Regionalforum, die Freiwillige Feuerwehr, die Fun Runner und die Lauffreunde des TV Einigkeit - insgesamt 40 Helfer...

  • Gladbeck
  • 12.06.13
Vereine + Ehrenamt

Am 8. Juni 2013 - Jubiläumsturnier zu Gunsten Wachkoma-Patienten:

Am 08. Juni 2013 veranstaltet der Verein zur Unterstützung von Wachkoma-Patienten sein alljährlich stattfindendes Benefiz-Hallen-Fussballturnier zum 13. Male in ununterbrochener Reihenfolge. Turnierbeginn: 09.45 Uhr. Wie in den Jahren zuvor ist es dem Verein gelungen spielstarke Teams aus der Hobbyszene für dieses Turnier zu begeistern und zur Teilnahme zu animieren. Teilnehmende Teams sind FC Spätlese Schöller, NIDU D`dorf, ZfP Unterhaan, Metro-All Stars, Streatteam Drexi, BSG Lüttgens...

  • Hilden
  • 13.05.13
Überregionales

Kaiser-Otto-Residenz-Steele: Wachkomastation vor der Schließung?

Laut Angehörigen-Information soll die Station für Wachkomapatienten in der Steeler Kaiser-Otto-Residenz zum 31. März geschlossen werden. Erklärung am 15. Januar Damit würde 35 Bewohnern der Station ihr bisheriges Zuhause genommen, die 30 Stationsmitarbeiter verlieren angeblich ihren Arbeitsplatz. Seit über einem Jahrzehnt besitzt die Wachkomastation der Residenz im Mittelzentrum einen sehr guten Ruf. Auf Anfrage bei der Kaiser-Otto-Residenz verwies man uns auf den Eigentümer der...

  • Essen-Steele
  • 11.01.13
Überregionales
Dirk Brunngraber (rechts) von der IGBCE-Ortsgruppe Gladbeck-Mitte hat die neueste Spendenaktion „Für Kevin“  organisiert und sogar ein Kamerateam um den Gladbecker Andreas „Wikinger“ Kirsch wird für den Fernsehsender „Center TV“ über die Aktion berichten.                                                  Foto: Gensheimer

Ungebrochene Solidarität mit Kevin

Gladbeck. Die Solidarität der Gladbecker mit Kevin Schwandt, der beim Mai-Stadtfest Opfer eines brutalen Faustschlages wurde, ist ungebrochen: Am kommenden Samstag, 10. Dezember, ruft nun die IGBCE-Ortsgruppe Gladbeck-Mitte zu einer neuerlichen Spendenaktion auf. „Das Schicksal von Kevin und dessen Familie bewegt die Gladbecker weiterhin,“ hat Dirk Brunngraber erkannt. Und das IGBCE-Mitglied ergriff die Initiative, hat die Spendenaktion organisiert. Von 10 bis 13 Uhr wird die...

  • Gladbeck
  • 06.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.