Wald

Beiträge zum Thema Wald

Natur + Garten
Noch immer müssen sich Spaziergänger im Barchembachtal auf dem Teilstück zwischen Stenkamps Busch und Schnitterweg an der Absperrung vorbeischlängeln.

Absperrungen im Barchembachtal noch bis Mai 2020
Im Schilder-Wald

Der gelegentliche Sonntagsspaziergänger reibt sich verwundert die Augen. Im Barchembachtal zwischen Stenkamps Busch in Frintrop und Schnitterweg in Bedingrade hat sich seit Monaten zumindest optisch nicht viel verändert. Noch immer ist das Verbindungsstück abgesperrt, obwohl der Fahrweg auf den ersten Blick begehbar erscheint. Stattdessen müssen sich Spaziergänger und Hundehalter, aber auch glückliche Eltern mit Kinderwagen auf einem schmalen Weg an der Absperrung vorbeischlängeln. Die...

  • Essen-Borbeck
  • 30.11.19
Natur + Garten
Naturnahe Wälder sind ein wichtiger Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten.

Wie stark hat die städtische Verwaltung die Natur im Blick?
"Grünes Wunder" oder Katastrophe?

Wie stark hat die städtische Verwaltung die Natur im Blick? Und wie effektiv werden Bau-Maßnahmen umgesetzt? Dies wollten wir zum Jahresauftakt 2019 von Jasmin Trilling, stellvertretende Pressesprecherin und Leitung Pressereferat und Social Media der Stadt Essen, erfahren. Im vorletzten Jahr waren wir "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017". Welche beispielhaften Projekte haben auch in das Jahr 2018 hinein gewirkt? Und: Welche zentralen "Grünen Projekte" sind für die nahe Zukunft...

  • Essen-West
  • 04.01.19
  •  3
  •  2
Natur + Garten
Hans-Bernhard Mann, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Essen, schaut derzeit mehr als genau hin, wenn er durch den Wald geht.
2 Bilder

STADTSPIEGEL auf Waldbrandstreife in Essen

Die langanhaltende Hitze kann im wahrsten Sinne des Wortes akut für brenzlige Situationen sorgen. Vor allem der Wald ist gefährdet, eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe oder auch nur eine herumliegende Glasscherbe können bereits einen Brand auslösen. Grund genug für die Kreisjägerschaft, sogenannte Waldbrandstreifen auf Tour zu schicken. Hans-Bernhard Mann, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Essen, nahm den STADTSPIEGEL zu einem seiner Kontrollgänge mit. Gleich an der zweiten Bank entlang...

  • Essen-Süd
  • 02.08.18
  •  1
Natur + Garten
5 Bilder

Pilze aus dem Frühlingswald - nicht zum Essen, nur zum Fotografieren

In die Pilze gehen - zu dieser Jahreszeit? Naja, essen wollten wir sie ohnehin nicht, nur fotografieren. Und da bietet der Frühlingswald immerhin einiges, was an Baumstämmen wächst, je morscher, desto besser. Nicht nur Pilze, auch Flechten und Moose locken die Fotografen nahe zu sich heran. Zugleich wird einem aufs Neue bewusst, wie viele Bäume Opfer der Stürme der letzten Jahre geworden sind. Andere hängen mehr oder weniger schief im Geäst der Nachbarn, und man möchte nicht wirklich...

  • Essen-Süd
  • 06.04.18
  •  2
LK-Gemeinschaft
Das satte Grün macht deutlich: Es ist Frühling! Foto: Armin von Preetzmann / lokalkompass.de
118 Bilder

Foto der Woche: Tag des Waldes

Als Reaktion auf die globale Waldvernichtung hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bereits in den 70er Jahren den Tag des Waldes am 21. März ausgerufen. Und so dramatisch dieser Anlass klingt, so gibt es in Nordrhein-Westfalen doch noch viele Wälder. Insbesondere jetzt, im Frühling, gibt es im Rahmen eines Waldspaziergangs viel zu entdecken, teilt die Waldschutzorganisation PEFC mit. So würden Hummeln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern durch ihr...

  • Duisburg
  • 17.03.18
  •  15
  •  25
Ratgeber
Sturmtief Friederike kann Bäume in größerem Maßstab umstürzen. Foto: Archiv/Freiw. Feuerwehr Langenfeld

Forstamt warnt: Wälder im Ruhrgebiet nicht betreten!

Gefahr im Wald durch Sturmtief Friederike: Das Regionalforstamt Ruhrgebiet warnt eindringlich davor, am heutigen Donnerstag Wälder in der Region zu betreten. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet: "Es ist aufgrund der angekündigten Orkanböen zu erwarten, dass nicht nur vereinzelt, sondern auch im größeren Maßstab Bäume umfallen oder gebrochen werden." Potenziert werde die Gefahr durch die durch starke Regenfälle aufgeweichten Waldböden. Betreten auf eigene...

  • Bochum
  • 18.01.18
  •  11
  •  6
Natur + Garten
Auch weiterhin darf in Essener Wäldern nur auf so ausgeschilderten Wegen geritten werden.

Trotz Gesetzesänderung: Reiten in Essener Wäldern soll weiterhin nur auf speziellen Reitwegen erlaubt sein

Ab 1. Januar gilt eine Änderung im Landesnaturschutzgesetz, welche das Reiten im Wald nicht mehr nur auf Reitwegen gestattet. Die Stadt Essen plant jedoch, es bei der bisherigen Regelung zu belassen. Eine entsprechende Verwaltungsvorlage wird am 8. November im Beirat Untere Naturschutzbehörde diskutiert. Der neue Paragraph erlaubt das Reiten zusätzlich auf allen öffentlichen Wegen, auf privaten Straßen und Fahrwegen. Eine Ausnahme lässt der Gesetzgeber den Kommunen jedoch für "Waldflächen,...

  • Essen-Süd
  • 27.10.17
  •  1
  •  2
Natur + Garten
Förster Armin Wuttke und Eckhard Spengler, Pressesprecher „Grün&Gruga“ wissen: Grünschnitt und auch Fällungen sind für den Essener Wald überlebenswichtig.

Mussten die Bäume gefällt werden? Ja!

Die Grünschnitt und Fällarbeiten sind weitgehend abgeschlossen. Nun liegen Bäume und Äste am Waldesrand und warten darauf, abtransportiert zu werden. „Wir können nachempfinden, dass die Spaziergänger, die in den vergangenen Wochen durch die Wälder im Essener Süden gewandert sind, sich manchmal erschreckt haben, wenn ein Baum gefällt wurde“, erklärt Eckhard Spengler, Pressesprechern von Grün&Gruga. „Das Kreischen der Kettensäge, das Knarren des Holzes und der endgültige Aufprall eines...

  • Essen-Süd
  • 19.03.14
  •  7
  •  1
Überregionales
Vorher: Man sieht nix!
2 Bilder

Kettwiger Ausblicke - Rast für müde Wanderer

Was für eine Freude! Friedrich Gräbe vom Heimat- und Verkehrsverein hatte im Herbst darauf hingewiesen, dass die an sich sehr attraktiven Rastplätze auf Kettwiger Höhen dem müden Wanderer leider kaum noch Durch- geschweige denn Ausblicke aufs Ruhrtal böten. Der Kurier hatte nachgehorcht, die Bezirksvertretung in ihrer Sitzung das Thema erörtert. Jetzt konnte Friedrich Gräbe Vollzug melden: „Eine gute Nachricht über die Ausblickspunkte, die Dank HVV und Kettwig Kurier doch noch freigeschnitten...

  • Essen-Kettwig
  • 06.02.14
  •  1
Politik
Lutz Fähser - Ein Visionär für naturnahe Waldnutzung
6 Bilder

Forstexperte Lutz Fähser nimmt Stellung zur Forstwirtschaft von Grün-und-Gruga

Einleitung Am Dienstag, den 3. September 2013, war Lutz Fähser in Essen. Vormittags hat er im Essener Forstamt als Gast bei der alljährlichen Überprüfung von Grün-und-Gruga durch den FSC-Deutschland teilgenommen. Nachmittags habe ich mit ihm eine Exkursion durch den Essener Stadtwald unternommen. Zur Person Lutz Fähser ist Forstdirektor im Ruhestand. Von 1986 bis 2009 leitete er das Stadtforstamt Lübeck. Unter seiner Leitung entstand das Lübecker Konzept der "Naturnahen Waldnutzung". Der...

  • Essen-Kettwig
  • 10.09.13
Natur + Garten
Ließe man dem Wald seinen Lauf, würden langfristig Rotbuchen dominieren - da kann der Ahorn noch so viele Sämlinge verzeichnen. Dieser hier ist sechs Jahre alt.
4 Bilder

Mehr Licht: Essener Förster setzen Konzept "Erholungs-Dauerwald" um

Wald, so scheint es, ist auf jeden Fall von Dauer, solange nicht einer wie Kyrill des Weges kommt. Aber hinter dem Begriff Dauerwald steckt ein ganz eigenes Konzept. In der Kombi „Erholungs-Dauerwald“ wird es in den Essener Forsten umgesetzt. Ohne Fällungen geht das aber nicht. Bei diesem Konzept und seiner Umsetzung lässt sich die Stadt von Volker Dubbel begleiten. Er ist promovierter Professor für Waldschutz und Waldbau der Fakultät für Ressourcenmanagement an der Hochschule...

  • Essen-Nord
  • 04.05.13
  •  2
Politik
Foto: Bürger-Reporter Franz-Josef Adrian

Bezirksvertretung moniert die Abholzungen in Kettwig

Die Bezirksvertretung war „not amused“. Das Jahresprogramm von Grün und Gruga fand erhebliche Kritik. Denn, so berichtete Susanne Berger: „Unser Wald wird wie Tafelsilber verscherbelt!“ Die Abholzungen an der Mendener Straße seien schon katastrophal gewesen, nun drohe im Stadtwald ein ähnlich verheerendes Bild. Auch Daniel Behmenburg war geschockt: „Das ist doch kein Wald mehr, wie wir ihn kennen!“ Ortstermin mit Förster Allerdings wies Heidemarie Szech darauf hin, dass es an der...

  • Essen-Kettwig
  • 03.05.13
  •  1
Natur + Garten
Junghund Ida begleitet Miriam Herber.
3 Bilder

Neue Försterin im Revier

Sie ist jung, zierlich, blond und würde sicherlich auch von Model-Mama Heidi Klum ein Foto erhalten... aber sie hat sich für einen ganz anderen Beruf entschieden! Miriam Herber ist die neue Revierförsterin des Bezirks Ennepe-Ruhr - also nicht vom Silberwald und ganz entgegen der Klischee-Vorstellung. Die Entscheidung, einen Beruf zu ergreifen, der nach wie vor von Männern dominiert wird, ist Miriam Herber relativ leicht gefallen. „Schon als Kind war ich unglaublich oft und gerne mit meinem...

  • Essen-Werden
  • 05.04.13
Natur + Garten

Kahlschlag in Essener Wäldern?

Fast täglich gehen in unserer Redaktion Anrufe besorgter Bürger ein, die berichten, dass in vielen Waldstücken zahlreiche Bäume abgeholzt werden. Wir sprachen darüber mit dem Pressesprecher von Grün und Gruga, Eckhard Spengler: 1. Sind die Bäume, die durch „Grün und Gruga“ gefällt werden, alle krank? Nein, die Bäume sind nicht alle krank. Bäume, die die Verkehrssicherheit akut gefährden, müssen ganzjährig immer sofort gefällt werden. Wir kündigen jährlich im August oder September alle...

  • Essen-Süd
  • 28.03.12
  •  3
Natur + Garten
4 Bilder

Kettwiger Herbst!

Ein Spaziergang durch den Kettwiger Wald. Leider war das Wetter nicht so gut, sonst wären die Fotos sicher noch besser geworden.

  • Essen-Kettwig
  • 07.11.10
  •  5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.