Alles zum Thema Wallfahrtskapelle

Beiträge zum Thema Wallfahrtskapelle

Kultur
9 Bilder

Die Wallfahrtskapelle Waldenburg (Attendorn)

Die Wallfahrtskapelle Waldenburg. Die Wallfahrtskapelle Waldenburg, am Rande der Biggetalsperre gelegen, wird von Spaziergängern, Wanderern und Ausflüglern gern besucht. Nicht nur, dass die Kapelle hinter Panzerglas eine etwa von 1430 stammende Pieta beherbergt. Die Kapelle Waldenburg (Attendorn) wurde 2009 renoviert und stellt sich heute in einer vollkommen neuen, visuell sehr ansprechenden und attraktiveren Gestaltung des Innenraums den Besuchern dar.

  • Herne
  • 24.04.15
  • 206× gelesen
  •  12
  •  9
Natur + Garten
5 Bilder

Sonntag, 1. Februar 2015 Winterwanderung im Bergischen Land

Mit dem Zug fahren wir am Sonntagmorgen vom Bahnhof Gladbeck West nach Nierenhof. Bald begleitet uns Wanderer der Felderbach durch den lichten Wald in die Elfringhauser Schweiz. Unser Wanderweg führt aufwärts und wird zu einem herrlichen Panoramaweg. Abwärts wandern wir ins Nizzatal und laufen am plätschernden Deilbach längs in die historische Altstadt von Langenberg. Verwinkelte Gassen mit Fachwerk- und Schieferfassaden sowie Gründerzeit-Villen erfreuen uns beim Ortsrundgang. Zur...

  • Gladbeck
  • 02.01.15
  • 193× gelesen
  •  1
Kultur
46 Bilder

Klein Jerusalem Teil 2

Die Kapelle Klein-Jerusalem ließ im 17.Jahrhundert Gerhard Vynhoven als Nachbildung der hl.Stätten von Bethlehem bauen. In meinem ersten Beitrag zeigte ich die Wallfahrtskapelle von außen. Heute am 12.1.konnte ich nun auch den Innenraum der Kapelle betrachten, sowie einen Rundgang durch die Unterkirche machen. Sie ist dem Ereignis von Bethlehem gewidmet. Einzelne Bilder habe ich mit Untertitel versehen. Die Besichtigung ist immer nur am 2.Sonntag eines jeden Monats...

  • Düsseldorf
  • 12.01.14
  • 124× gelesen
  •  8
  •  3
Kultur
8 Bilder

Wallfahrtskapelle "Zur Schmerzensmutter" in Aengenesch, ein kleines Gotteshaus in dem Straßendorf Aengenesch an der Grenze von Geldern zu Issum

Aengenesch: Die Kapelle in Aengenesch ist ein einschiffiger gotischer Backsteinbau aus dem Jahr 1431. 1720 wurde sie um etwa 2 m verlängert. Sie besitzt einen neugotischen Altar, eine spätgotische Madonna aus der Zeit um 1480 und Altargemälde aus dem frühen 16. Jahrhundert. Das Gnadenbild, die Schmerzhafte Mutter, steht in der Seitenkapelle. Um das Jahr 1430 wurde in einer Esche ein Madonnenbild gefunden. An dieser Stelle wurde eine Wallfahrtskapelle gebaut, die am 3. Juli 1431 vom Kölner...

  • Duisburg
  • 01.03.13
  • 856× gelesen
  •  13