Wittringer Wald

Beiträge zum Thema Wittringer Wald

Überregionales
Ein in die Geschichte eingehender Tag für Gladbeck: "MMM" - Max machts möglich, denn Stadtheld Max Baumeister heißt der junge Mann, der uns diesen grandiosen Tag beim WDR2 feS-Spiel "eingebrockt" hatte. Im Bild li.: Frontfrau Stefanie Kloß von Silbermond. Rechts: Sarah Connor, hochschwanger, durfte nur aus der Menge, nicht vom Fotograben für akkreditierte Leute abgelichtet werden, - zu recht, denn die Perspektiven vor der hohen Bühne sind nicht das Gelbe vom Ei. Foto/Collage: Kariger
118 Bilder

FOTOS WDR2 feS mit Connor - Silbermond und vielen anderen - Hallo Gladbeck

Gladbeck: WDR2 feS in Gladbeck | Ein grandioser Tag für Gladbeck, der frühestens erst nach 5 Jahren wiederholt werden kann, denn so lange müsste Gladbeck - wie andere WDR2-feS Gewinnerstädte ebenfalls - nach dem Sieg durch Stadtheld Max Baumeister pausieren, bis bei dem Spiel die Stadt wieder mitmachen könnte.Steffi Neu startete spritzig Ca. 30.000 Besucher auf der Ballonwiese im Durchlauf, also zeitgleich ca. 20.400 frequentierten die Ballonwiese im Wittringer Wald, über 33.000 Besucher...

  • Gladbeck
  • 12.09.16
  •  1
  •  4
Überregionales
Die Jubilare gemeinsam mit den Jagdbläsern Ellinghorst und dem Hegeringleiter Hubertus Weidener

Naturschutz und Hege

Gladbecker Jäger blicken auf 2015 zurück Gladbeck. Eine positive Bilanz in Naturschutz- und Hegemaßnahmen durch die Mitglieder des Hegering Gladbeck e.V. wurde auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung in dem Gasthof „Alte Post“ durch den Vorstand festgestellt. Trotz aller Bemühungen im Natur- und Artenschutz bereitet jedoch der fortschreitende Rückgang des Niederwildes, wie Hase und Fasan auch den Gladbecker Jägern ernste Sorgen. Der Bestand beim Rehwild befindet sich dagegen in Gladbeck...

  • Gladbeck
  • 11.03.16
Natur + Garten
Na, ob aus dem Fröschchen ein Prinz geworden ist?
2 Bilder

Froschwanderung im Wittringer Wald

Wenn man derzeit durch den Wittringer Wald spazieren geht sollte man, besonders in Wassernähe genau gucken, wo man hinläuft. Sehr kleine, ungeschickt hüpfende Wesen machen den Wald unsicher. Etwa so groß, wie ein Daumennagel sind die kleinen Frösche. Wenn sie sich nicht bewegen, kann man sie kaum vom Waldboden unterscheiden.

  • Bottrop
  • 21.06.15
  •  5
Natur + Garten
Bitte im Vollbild ansehen
15 Bilder

Graureiher

Nachwuchs bei den Graureihern, auch als Fischreiher bekannt. Sie nisten auf hohen Altbäumen. Wittringer Wald Gladbeck Bitte die Fotostrecke im Vollbild ansehen.

  • Gladbeck
  • 29.04.15
  •  21
  •  31
Natur + Garten
Krokusse Gladbeck
10 Bilder

Februar 2015

Eine kleine Bildserie - Impressionen im Monat Februar aus Gladbeck!

  • Gladbeck
  • 27.02.15
  •  17
  •  34
Natur + Garten

Winterwanderung zum westlichen Nachbarn

Die letzte literarische Winterwanderung führt am Sonntag, 15. März, vom Cafe Stilbruch in den Wittringer Wald. Auf dem Parklehrweg kommen wir beim "Specht" und bei der Baumscheibe vorbei. Nach Querung der Marathonbahn sehen wir bald über Felder hinweg das Tetraeder. Beim Biotop gehen wir über die Boye und sind in unserer westlichen Nachbarstadt Bottrop. Wir wandern durch ein Boyer Wäldchen und treffen auf die Bahnstrecke Haltern - Wuppertal. Bei "Amanda" kehren wir ein. In diesem netten Lokal...

  • Gladbeck
  • 27.02.15
  •  3
  •  2
Natur + Garten
Im August/Sept. vergangenen Jahres noch deplatziert mit Blick auf einen Baum montiert: Eine Bank im Wittringer Wald, um die es hier geht. Foto: Kariger
2 Bilder

Lobenswerter ZBG Abtlg. Wittringen - Die Bank steht astrein

Gladbeck: ZBG Abtlg. Wittringen | Solange wie man noch von der bösen Alzheimer-Krankheit verschont bleibt, fällt einem ja das kleinste Detail und jede Veränderung auf, ... wenn, ja wenn man seine Augen überall interessiert schweifen lässt.Da hatte ich doch im vergangenen Jahr über eine Bank im Wittringer Wald gegenüber im Bereich der Kopfweiden-Senke geschrieben, die direkt auf einen Baum gerichtet war, anstatt in Richtung mit freier Sicht auf die große Wiese. Wer weiß, wer die einst vor...

  • Gladbeck
  • 06.01.15
  •  4
  •  4
Überregionales
Gerade eben erst noch über die Wegsperrung berichtet, wurde der Baum kurzerhand schon mal klein gesägt und gestattet wieder die ungehinderte "Wanderung", die eigentlich verboten ist! Foto: Kariger
2 Bilder

ZBG fix wie die Feuerwehr - Positives muss auch berichtet werden

Gladbeck: In Wittringen versperrte hinter dem Ehrenmal ein umgefallener Baum den Weg| In vergangener Woche noch hier darüber [ berichtet ], dass der Weg hinter dem Ehrenmal an der Senke mit den Weiden immer noch von einem umgefallenen Baum vollkommen versperrt wird, wurde bereits in gleicher Woche umgehend der Weg "freigesägt". Natürlich muss man ebenso über Gutes schnell berichten, wie man andererseits irgendwo Fehler entdeckt, was wir hiermit also tun. Das Wittringer Waldgelände ist ja...

  • Gladbeck
  • 03.08.14
  •  2
  •  1
Natur + Garten
Gleich hinter dem Ehrenmal versperrt der Baum den Weg, der vom letzten Sturm umgefallen ist. Foto: Kariger
7 Bilder

Ruhe nach dem Sturm - Irgendwie tut sich nichts

Gladbeck: Wittringer Wald, Sturmschäden nach dem letzten Sturm | Verheerende Schäden hatte der letzte Sturm in der Region angerichtet. So u. a. auch an unserer Freizeitstätte Wittringer Wald, der regulär nicht betreten werden soll.Die Absperrbänder sind alle niedergetreten, teilweise entfernt oder liegen in Fetzen an Bäumen. Ein reges Treiben im kompletten Waldgebiet ist zu beobachten. Allerdings ist der Bootsbetrieb auch stillgelegt. Und weil ungezählte Leute überall im Wald verkehren, bin...

  • Gladbeck
  • 29.07.14
  •  2
Natur + Garten
Über schweres Gerät, darunter auch Spezialmaschinen, verfügt der Unternehmer, der seit einigen Tagen den „Zentralen Betriebshof Gladbeck“ bei der Behebung der Sturmschäden rund um das Wasserschloss Wittringen unterstützt.

Gladbeck: Mit schwerem Gerät gegen Sturmschäden

Die „Nachwehen“ von Gewittersturm „Ela“ bleiben auch den Gladbeckern wohl noch einige Tage erhalten: Während auf den Straßen, Wegen und auch Plätzen im Stadtgebiet zumeist wieder Normalzustand herrscht, sieht es in den Waldgebieten ganz anders aus. So vermeldete jetzt der „Zentrale Betriebshof Gladbeck“ (ZBG), dass alle Straßenbäume wieder verkehrssicher seien. Zudem können die Friedhöfe, die Vogelinsel und auch die meisten Spielplätze wieder betreten werden. Nun aber will sich der „ZBG“...

  • Gladbeck
  • 09.07.14
Natur + Garten
einige Familien an Bord unterwegs
6 Bilder

Etwas frische Luft im Wald musste, nach der Wahl, sein !

es war schon eine andere Luft als vor Ort zu Hause. Der Kosten- "freie" Parkplatz war fast voll. Frische Waldluft wollten wohl , wie man sah, vor allem Senioren geniessen ! Einige Boote waren, im "Familienbetrieb" tatsächlich auch unterwegs.

  • Gladbeck
  • 22.09.13
  •  1
Politik
Landesverkehrsminister Groschek hat seine "Paketlösung" betreffs der Verkehrsproblematik im mittleren Ruhrgebiet präsentiert. Demnach dürfte der - heftig umstrittene - Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet "vom Tisch" sein. Eine "Kröte" müssten die Ausbaugegner aber schlucken, denn auf Bottroper Gebiet wird die B 224 zur A 52 ausgebaut und mit Hilfe eines Autobahnkreuzes in der Nähe des Wittringer Waldes an die Autobahn A 2 angebunden.

"Paketlösung" von Minister Groschek: Ausbau der B 224 zur A 52 in Gladbeck ist "vom Tisch"

Gladbeck/Ruhrgebiet. Jubel bei den Gegnern der Pläne zum Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet: Die heftig umstrittenen Pläne, die im März 2012 bekanntlich zu dem „Ratsbürgerentscheid“ führten, sind nun wohl komplett vom Tisch. Dies ist, zumindest aus Gladbecker Sicht, das wohl wichtigste Detail der „Paketlösung“, die der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Michael Groschek jetzt präsentierte, um am Ende dennoch die Verkehrsverhältnisse im mittleren Ruhrgebiet...

  • Gladbeck
  • 08.07.13
  •  5
Natur + Garten
91 Hektar großes Wittringer Wald-Areal, der "grünen Lunge" im Revier. 6 Min./5 Cent für eine Dämpfung des wilden Parkwahn's vor dem Wasserschloss Wittringen. Foto: Kariger
11 Bilder

Wasserschloss Wittringen Parkuhren: Wirksame Park-Wahn Dämpfer!

In unsere "Grüne Lunge", wie unzählige Ausflügler aus Nah und Fern die Freizeitanlage "Wasserschloss Wittringen" immer wieder beschreiben, gehören keine Autoabgase" und wenn schon, dann sehr stark "gedämpft". Und das funktioniert entweder NUR mit einem totalen Durchfahrverbot, od. durch die gebührenpflichtige Parkuhr-Erhebung. Auch der rege Autoverkehr in den Schlosshof (Bild) sollte daher umgehend "gedämpft" werden.Welchem Jogger, Spaziergänger oder Radfahrer, der in der Freizeitanlage...

  • Gladbeck
  • 27.06.13
  •  4
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.