AHPD

1 Bild

Spazieren gegen die Trauer

Gemeinsam mit dem Turnverein Börnig-Sodingen bietet der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst (AHPD) sogenannte Trauerspaziergänge an. Damit sind alle Bürger angesprochen, die einen nahen Angehörigen verloren haben. Das Angebot richtet sich an Trauernde unabhängig von Religion oder Weltanschauung, die sich in der Natur gemeinsam mit anderen Betroffenen bewegen möchten. Es darf gesprochen oder auch geschwiegen werden, das...

1 Bild

Erlös unterstützt die Arbeit

Mit dem Erlös des Weihnachtsmarktes auf dem Hof Große-Lahr werden erstmals der Förderverein der Palliativstation am Evangelischen Krankenhaus und der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst (AHPD) unterstützt. Als Veranstalter war der Beirat des Fördervereins auf dem Hof zu Gast und wurde dabei tatkräftig von der Freimaurerloge "Eiche auf roter Erde“ und der Kreativ-Gruppe des Fördervereins unterstützt. Durch eine Tombola,...

1 Bild

Der Trauer Zeit geben

Sebastian Fink
Sebastian Fink | Herne | am 25.09.2017

Der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst (AHPD) bietet vom 10. Oktober bis zum 5. Dezember an acht Terminen eine feste Gesprächsgruppe für Trauernde an. Wenn Menschen einen Angehörigen verlieren, ist plötzlich nichts mehr so wie es vorher war. In solch einer Situation kann es hilfreich sein, sich mit anderen Menschen auszutauschen, die Ähnliches erfahren haben. Die Gruppe ist vor allem für Trauernde, die einen...

1 Bild

„Ich gehe heute viel offener auf Menschen zu“

Sebastian Fink
Sebastian Fink | Herne | am 31.08.2017

Der Förderverein Palliativstation und der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst (AHPD) des Evangelischen Krankenhauses bieten im November einen Kurs zur Erstqualifizierung ehrenamtlich Interessierter an. Am Donnerstag, 21. September, findet um 18 Uhr hierzu eine Informationsveranstaltung beim AHPD, Bahnhofstraße 137, statt. Ihre Bedenken und Zweifel, ob das Ehrenamt für sie das Richtige ist, haben Silke Fromme-Unkhoff und...

Aktiv für Palliativ - ja, bitte!

Bernhard W. Pleuser
Bernhard W. Pleuser | Herne | am 12.07.2013

Herne: Wochenblatt | „Wir freuen uns über jede Einzelspende, weil so Sonderanschaffungen möglich werden“, sagt Pfarrer Walter Tschirch, 1. Vorsitzender des Fördervereins „Palliativstation im EvK Herne und Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst (AHPD)“. Doch das finanzielle Fundament, auf dem die beiden Einrichtungen stehen, sind die regelmäßigen Beitragszahlungen der Mitglieder des Fördervereins – und dessen Mitgliederzahlen stagnieren seit...

1 Bild

Höhepunkt des Jubeljahres

Bernhard W. Pleuser
Bernhard W. Pleuser | Herne | am 25.05.2012

Mit wehenden Fahnen startete das Evangelische Krankenhaus Herne in das Jahr der Jubiläen: 125 Jahre EvK, 20 Jahre Palliativstation und 15 Jahre Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst. Zahlreiche Veranstaltungen für Öffentlichkeit und Fachpublikum haben seit Januar bereits stattgefunden. Den Höhepunkt wird am 23. Juni ein Sommerfest bilden, das von 11 bis 16 Uhr auf dem Freigelände hinter dem Krankenhaus steigen wird. Die...

1 Bild

Jubiläum im Doppelpack

Bernhard W. Pleuser
Bernhard W. Pleuser | Herne | am 15.05.2012

Doppelten Grund zum Feiern hat das Evangelische Krankenhaus (EvK): Die Palliativstation in der Klinik Herne-Mitte besteht seit 20 Jahren, der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst (AHPD) seit 15 Jahren. Damit gehört das EvK zu den ersten Krankenhäusern im Ruhrgebiet, die sich auf dem Gebiet der Palliativmedizin engagierten. Alle Bürger, die wissen möchten, wie Palliativarbeit mit Schwerstkranken auf der Station, aber auch...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Wenn Klangschalen "sprechen"

Bernhard W. Pleuser
Bernhard W. Pleuser | Herne | am 06.03.2012

Um die Kommunikation mit dementen Menschen zu verbessern, bietet der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst (AHPD) ein Seminar mit Klangschalen an. „Klänge können beruhigen, Harmonie verbreiten“, sagt Ursula Hampe. Sie ist Gesundheitspraktikerin für Entspannung und Vitalität und arbeitet mit der Wirkung von Klangschalen, um demenziell veränderte Menschen zu erreichen. Unruhezustände, Angst, Aggression, Apathie – dies alles...