Aggression

Beiträge zum Thema Aggression

Politik

Soziale Brennpunkte
Versuchter Totschlag: Mann greift Jobcenter-Mitarbeiter mit Hammer an

Nürtingen (Kreis Esslingen) „Aus Unzufriedenheit über eine Entscheidung des Jobcenters soll ein 32-Jähriger einen Mitarbeiter mit einem Hammer angegriffen haben. Der Mann habe das Büro betreten und unvermittelt zum Schlag gegen den Jobcenter-Mitarbeiter ausgeholt.“ Eine knappe Pressemeldung wirft Fragen auf. Was treibt einen Menschen dazu mit einem Hammer einen anderen Menschen anzugreifen? War der Aggressor alkoholisiert oder auf Drogen? Ist er ein Gewaltmensch? Schlechte Kindheit? Oder...

  • Iserlohn
  • 15.11.19
Blaulicht
Symbolbild

Strafverfahren / Angriff gegen Polizisten
Ein 38-jähriger Autofahrer bedrohte und beleidigte Polizisten

Dinslaken: Am Montagabend gegen 20.40 Uhr, überprüften Polizeibeamte auf der Hünxer Straße einen 38-jährigen Dinslakener Autofahrer. Da die Beamten Alkoholgeruch feststellten, führten sie mit dem Autofahrer einen Alkoholtest durch, der positiv verlief. Der Mann reagierte daraufhin uneinsichtig und immer aggressiver. Schließlich begann er, die Beamten aufs Übelste zu beleidigen und zu bedrohen. Als er plötzlich versuchte, einer Polizistin einen Kopfstoß zu versetzen, dem diese gerade noch...

  • Wesel
  • 13.08.19
Politik

Geschäftsführung beugt das Recht und ordert Security
Sicherheitsdienst bewacht Jobcenter in Menden

Wie albern ist das denn?  Die Geschäftsführung des Jobcenter Märkischer Kreis mietet Sicherheitsdienste an, um aggressive Kunden "einzuschüchtern", anstatt die Arbeitsqualität im Jobcenter zu verbessern, rechtswidrige Sanktionen und Leistungseinstellungen abzustellen, um Aggressionen zu vermeiden und Betroffenen ernsthaft zu helfen. Sicherheitsdienst bewacht Jobcenter im Mendener Rathaus  "Was der Mensch sät, wird er ernten.", lautet eine uralte Bauernweisheit. Wer Kartoffeln...

  • Iserlohn
  • 11.08.19
  •  1
  •  1
Blaulicht
In der Nacht zu Sonntag kam es zu mehreren Einsätzen der Polizei im Rahmen des Schützenfestes im Stadtteil Wulfen. Um 00:42 Uhr forderte die Feuerwehr Unterstützung durch die Polizei an. Eine größere Personengruppe bedrängte die Besatzung eines Rettungswagens.

Gruppe bedrängte Besatzung eines Rettungswagens
Polizei beendet Schützenfest Wulfen und verhindert weitere Eskalation

In der Nacht zu Sonntag kam es zu mehreren Einsätzen der Polizei im Rahmen des Schützenfestes im Stadtteil Wulfen. Um 00:42 Uhr forderte die Feuerwehr Unterstützung durch die Polizei an. Eine größere Personengruppe bedrängte die Besatzung eines Rettungswagens. Vor Ort waren mehrere Streifenwagen, teilweise aus Nachbarstädten, erforderlich, um eine weitere Eskalation von teils aggressiven und stark alkoholisierten Besuchern des Schützenfestes zu verhindern. Bereits um kurz vor...

  • Dorsten
  • 01.07.19
Überregionales

Ickerner Marktplatz: "Vermüllung und Aggressionspotential"

"Seit längerer Zeit sitzen große Jugendgruppen an der Marktschule Ickern und vermüllen den Vorplatz. Sie weisen außerdem ein hohes Aggressionspotential auf", sagt Anwohner Michael Wöhrmann. Er möchte auf die Situation aufmerksam machen – in der Hoffnung, dass sich in Zukunft etwas ändert. "Neben Verpackungen diverser Fastfoodketten liegen Scherben, Bierflaschen, benutzte Tampons, Joints, Schnapsflaschen und einfach alles, was man sich an Müll vorstellen kann, herum. Wenn man seine Kinder in...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.08.18
  •  2
Ratgeber

Gladbeck: Autofahrer rastet aus - Radfahrerin schwer verletzt

Unglaubliche Rücksichtslosigkeit und Aggressivität hat ein Autofahrer aus Gladbeck am Donnerstag (5. Juli) gezeigt: Erst nahm er einer Radfahrerin die Vorfahrt und fuhr sie fast um, dann verfolgte er sie und raste mit seinem Auto vor die Frau auf den Radweg. Die Frau erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen. Die Auseinandersetzung nahm ihren Anfang auf der Einmündung der Wittringer Straße auf die Bottroper Straße. Gegen 16 Uhr radelte eine 45-jährige Gelsenkirchenerin ordnungsgemäß auf dem...

  • Gladbeck
  • 06.07.18
  •  3
Überregionales

Einbruch, Diebstahl, Vandalismus und Aggression - die Polizei sucht Zeugen

Alpen/Xanten. Reichlich zu tun hatte in den letzten Tagen die Polizei in Alpen und Xanten. Am Montag, 30. April, brachen bislang noch unbekannte Täter gegen 4.30 Uhr in einen Handy-Laden an der Marsstraße in Xanten eingebrochen. Sie schlugen die Glastür des Geschäftes ein, was die Alarmanlage auslöste. Als die Polizisten eintrafen, waren keine Täter mehr vor Ort. Ob die Täter etwas aus dem Laden mitgenommen haben, in unklar. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Xanten, Telefon: 02801...

  • Xanten
  • 30.04.18
Überregionales
Im Stau liegen bei vielen Autofahrern die Nerven blank. Symboldbild: Czepluchbild

Essen: Aggressiver BMW-Fahrer quittiert Höflichkeit mit Mittelfinger

Im Stauland NRW liegen bei vielen Autofahrern die Nerven blank. So auch heute Morgen auf der Langenberger Straße in Essen-Überruhr. Der Verkehr staute sich, wie eine zähe Blechlawine schoben sich die Fahrzeuge durch den Stadtteil. Grund sind mehrere Ampeln, insbesondere die, die das Linksabbiegen auf die Marie-Juchacz-Straße in Richtung Ruhrallee regelt. Ich stand also ca. 30 Meter vor dieser roten Ampel und im Gegenverkehr warteten drei Fahrzeuge darauf, meine Spur queren zu können. Sie...

  • Essen-Steele
  • 06.02.18
  •  12
  •  9
Überregionales

Bergkamen: Aggressiver Typ in der Fußgängerzone

Am Dienstagmorgen, 08. August, wurde die Polizei zweimal in die Fußgängerzone an der Präsidentenstraße gerufen. Bereits gegen 06:15 Uhr hatte ein 29-jähriger Bergkamener von einem Mann eine Ohrfeige erhalten. Da der Bergkamener keinen Strafantrag stellen wollte, erhielt der Angreifer lediglich einen Platzverweis von der Polizei. Keine zwei Stunden später wurden die Beamten dann erneut in die Fußgängerzone gerufen. Schon von weitem hörten sie einen Mann, der vor dem Eingang eines Kaufhauses...

  • Kamen
  • 08.08.17
Ratgeber
Yvonne Auclair, Tobias Goschütz

Aggression im Psychiatriealltag

Seit dem 1. Mai 2016 ist Yvonne Auclair Pflegedirektorin der LWL-Klinik Dortmund. Sie ist gelernte Kinderkrankenschwester, hat aber immer in der Psychiatrie gearbeitet. „Deeskalation im Klinikalltag“ ist ihr Schwerpunktthema, welches sie zusammen mit Tobias Goschütz, der eine geschlossene Station der LWL-Klinik Dortmund leitet, den Besuchern des Psychoseseminars im Januartermin vorstellte. Statistisch liegt das Pflegepersonal in Psychiatrischen Kliniken auf Platz drei, wenn es um...

  • Dortmund-City
  • 16.01.17
Ratgeber

"Da wäre ich fast geplatzt"

Wulfen. Vom Umgehen der Aggression von Kindern und Eltern im Erziehungsalltag findet in Kooperation mit dem Paul-Gerhardt-Haus am Montag, 13. Juni, von 19.30 Uhr bis 21.45 Uhr ein Seminar mit dem Titel „Da wäre ich fast geplatzt“ statt. Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter sagen über ihre verzweifelte Wut: „Da bin ich fast geplatzt!“ Auch Eltern erzählen, dass sie sich ab und zu nicht anders zu helfen wissen, als ihre eigenen Kinder nur noch lauthals anzuschreien. Wie funktioniert...

  • Dorsten
  • 03.06.16
Kultur
7 Bilder

"Stromboli- Knut & die Wut" Sonntags-Theater für die ganze Familie

Theater Traumbaum - Bochum: "Stromboli- Knut & die Wut" von Einsteckern und Dreinschlägern, vom Umgang mit Aggression für Kinder ab 6 Jahre und die ganze Familie, Schüler der 2. bis 6. Klasse Dauer: 55 Minuten, Eintritt: 5.- € So. 21.02.16 bis Do. 25.02.16 Sonntag, 21.02. - 15.oo Uhr - noch Karten vorhanden Montag, 22.02. - 10.oo Uhr - ausverkauft Dienstag, 23.02. -10.oo Uhr - noch Karten vorhanden Mittwoch, 24.02. -10.oo Uhr - ausverkauft Donnerstag, 25.02. -10.oo Uhr -...

  • Bochum
  • 19.02.16
Sport

Neuer Taikokurs

Am Mittwoch den 02.März 2016 beginnt um 17.00 Uhr ein neuer Anfängerkurs "Taikotrommeln"der Gladbecker Sportgemeinschaft in der Lichthalle der Rossheideschule. Anmeldung bei: Wolfgang Weishaupt Telf.: 02043 319 917 Email: G-SG@gmx.de URL: www.g-sg.de

  • Gladbeck
  • 09.02.16
Ratgeber

KOMMENTAR: Immer mehr Aggressionen

Es ist irgendwie erschreckend, ja geradezu alarmierend. Egal, wo man geht und steht: es liegen Aggressionen in der Luft. Das Klima im zwischenmenschlichen Umgang hat sich dramatisch verschlechtert, das Verhalten wird immer rücksichtsloser - ob im Straßenverkehr, an der Supermarktkasse oder auf Fußballplätzen. Drohgebärden, verbale Entgleisungen und Provokationen gehören offensichtlich zum „normalen“ Alltag. Und auch wenn wir es uns vielleicht nicht eingestehen wollen: Das...

  • Wattenscheid
  • 06.11.15
Ratgeber
Wer austeilt, muss auch einstecken. Oder wie war das?

BÜCHERKOMPASS: Aggression, Gewalt, Pubertät

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche widmen wir uns ein paar heiklen Jugend-Themen. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Josef Sachs / Volker Schmidt: Faszination Gewalt...

  • 20.10.15
  •  9
  •  6
Politik
2 Bilder

Vandalismus in Moyland: Einzeltat oder Tendenz?

Gegenüber der evangelischen Kirche in Moyland kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einem schweren Fall von Sachbeschädigung und Vandalismus. Die Besucher der evangelischen Kirche in Moyland waren erschrocken über die sinnlose Zerstörung des Bushaltestellen-Häuschens und des Informationsschaukastens der Gemeinde Bedburg Hau. Mit einem großen Stein wurden vier große Scheiben, der verglaste Windschutz der Haltestelle, von Unbekannt mutwillig zerstört. Die Polizei wurde...

  • Bedburg-Hau
  • 08.06.14
  •  2
Überregionales
„Wir lassen uns nicht provozieren“, sagt Katharina Timm, stellvertretende Amtsleiterin der Herner Berufsfeuerwehr. Foto: Erler

Molotowcocktail gegen die Feuerwehr

Auf die Frage: „Wie geht es der Feuerwehr?“ antwortet Katharina Timm, stellvertretende Amtsleiterin der Herner Berufsfeuerwehr, kurz und eindeutig mit: „Schlecht“. Vor allem gegen den Rettungsdienst mit seinen täglich 30 bis 50 Einsätzen komme es regelmäßig zu Gewaltausbrüchen. „Da liegt zum Beispiel jemand auf der Straße, dem wir helfen wollen, und der tritt plötzlich wild um sich. Für die Rettungskräfte bedeutet das erst einmal Rückzug“, gibt Katharina Timm zu verstehen, „wir rufen dann...

  • Herne
  • 07.01.14
  •  1
Politik

Übergriffe auf die Feuerwehr: Gesellschaft verroht

Die Retter der Feuerwehr wollen Menschen helfen, Verletzten oder Kranken, sie wollen Brände löschen und dafür kriegen sie eins in die Fresse. Man fragt sich voller Entsetzen: Wo leben wir hier eigentlich? Wie verroht sind wir denn? Es wäre kein Wunder, wenn sich mancher in Zukunft überlegt, ob er (oder sie) ein solches, zusätzliches Einsatz-Risiko noch in Kauf nehmen möchte, denn das normale Berufsrisiko gibt es ja bereits. Der Essener Ordnungsdezernent Christian Kromberg hat nach der...

  • Herne
  • 07.01.14
Sport

Kommentar: Es geht auch anders

Da waren sie wieder: Die schlechten Nachrichten, die aber im Nachhinein zum Glück nicht überwogen. Bei den Stadtmeisterschaften im Feldfußball der Jugend mussten zwei Spiele abgebrochen werden. Einmal wurde der Schiedsrichter körperlich angegriffen, das andere Mal verließ ein Team den Platz. Dabei sollte bei diesen Spielen doch nur eins im Vordergrund stehen, der Spaß an der Sportart. Leider machen es völlig übermotivierte Eltern – und zum Teil auch sogar Trainer – schlecht vor. Unter dem...

  • Lünen
  • 03.07.13
Ratgeber
Familientherapeut Martin Solty (links, mit Kollegin Regina Bartel) ist der Rettungsanker für Familie D. (im Vordergrund). WB-Foto: Detlef Erler

Mutter mit Konservendosen beworfen

www.familien-schulberatung.herne.deDie Probleme mit Michael D. (Name geändert) begannen bereits, als der Junge neun Jahre alt war und verschlimmerten sich immer mehr: Wenn das Kind seinen Willen nicht bekam, rastete es aus und bewarf seine Mutter auch schon mal mit Konservendosen. Zudem spielte der Junge geschickt Mama und Papa gegeneinander aus, erhielt sogar noch Unterstützung von den Eltern seines Vaters. Seine Mutter war der Sündenbock für alles und hatte keinen Rückhalt in der...

  • Wanne-Eickel
  • 04.06.13
Ratgeber

Streit unter Kindern

„Hilfe, meine Kinder streiten sich den ganzen Tag!“ Das ist eine oft gehörte Äußerung gestresster Eltern. Ständig haben sie das Gefühl, in Kinderstreitigkeiten eingreifen zu müssen. Dabei sind sie der Auffassung, dass Kinder vor allem lernen sollten, ihre Bedürfnisse auf friedliche Weise zu äußern und nicht in handgreifliche Auseinandersetzungen zu verfallen. Warum streiten sich Kinder? Was wollen sie mit Streiten erreichen? Soll man die Streitereien unterbinden oder selbst Lösungsvorschläge...

  • Wesel
  • 10.01.13
Kultur

Nachgedacht

Und schließlich verlor ich all meinen Mut, denn ich spürte deutlich: Der Mensch ist nicht gut. Nicht er, nicht ich, nicht das Kind auf dem Hof, wir sind aggressiv und verhalten uns doof. Auch oben, hat man schon wieder gelogen, man schnürte die Gelder so knapp es nur geht. Längst hat man Rentner das Hemd ausgezogen, den Willen gebrochen, die Seele verbogen, es bringt nichts, wenn man um Gerechtigkeit fleht. „Den Wert der Gesellschaft, erkennt man daran“, so sprach eines Tags der...

  • Oberhausen
  • 20.12.12
  •  2
Überregionales

Der Stärkere gewinnt

Es ist ein Kampf. Schlimmer noch als Spanien gegen Deutschland, David gegen Goliath. Die blanke Wut packt und bewegt einen dazu, unschöne Flüche auszurufen, Gewalt anzuwenden. Ich meine den Krieg gegen den Staubsauger. Meine Motivation staubzusaugen wird vehement gebremst durch das Umkippen des Geräts oder aber dessen Festhängen an Ecken. Zurrt man dann fester, reißt gleich das ganze Kabel aus der Steckdose. Nett ist auch die niemals, ich wiederhole: niemals! funktionierende Selbstaufrollung...

  • Essen-Ruhr
  • 22.06.12
Überregionales
Sensible Kursleiterin: Ursula Hampe.

Wenn Klangschalen "sprechen"

Um die Kommunikation mit dementen Menschen zu verbessern, bietet der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst (AHPD) ein Seminar mit Klangschalen an. „Klänge können beruhigen, Harmonie verbreiten“, sagt Ursula Hampe. Sie ist Gesundheitspraktikerin für Entspannung und Vitalität und arbeitet mit der Wirkung von Klangschalen, um demenziell veränderte Menschen zu erreichen. Unruhezustände, Angst, Aggression, Apathie – dies alles sind Stimmungen, denen Angehörige bei ihrem dementen Familienmitglied...

  • Herne
  • 06.03.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.