Trauerbegleitung

Beiträge zum Thema Trauerbegleitung

WirtschaftAnzeige
Mit dem Tod eines Menschen kommen auf die Angehörigen viele Aufgaben zu. Die Experten von Bestattungen Buschmann helfen gerne, kompetent und umfassend weiter.
  2 Bilder

Experten für den letzten Weg
Bestattungshaus Buschmann kümmert sich auch um den digitalen Nachlass

Der Umgang mit dem Tod gehört zu den Themen, die gerne gemieden werden. Am stärksten sind wir betroffen, wenn in unserer unmittelbaren Umgebung ein Todesfall eintritt. Gerade hier aber kommt zum Schmerz über den Verlust noch die Belastung durch Aufgaben hinzu, die kurzfristig bewältigt werden müssen.  Dabei geht es heutzutage nicht mehr alleine um die Organisation der Beisetzung, der Suche nach einer geeigneten letzten Ruhestätte oder notwendige Ämtergänge. In  der heutigen Zeit, in der mehr...

  • Duisburg
  • 01.07.20
Ratgeber
Die  Hospiz-Initiative Wesel bietet wieder eine offene Sprechstunde für Trauernde an.

Ab Donnerstag, 18. Juni, immer donnerstags von 15 bis 17 Uhr in den Räumen der Hospiz-Initiative Wesel (Kiek in den Busch 87)
Hospiz-Initiative Wesel öffnet wieder Sprechstunde für Trauernde

"Die offene Sprechstunde für Trauernde kann wieder wöchentlich stattfinden.", das teilt die Hospiz-Initiative Wesel mit. Manchmal reicht schon ein Gespräch, ein Mensch, der zuhört und Rat weiß, wenn Trauer übermächtig und der Schmerz zu groß wird. Die Hospiz-Initiative Wesel bietet für diese Not regelmäßig einmal in der Woche eine offene Sprechstunde für Trauernde an. Wöchentlicher Termin Die offene Sprechstunde für Trauernde findet wieder ab Donnerstag, 18. Juni, immer donnerstags von...

  • Wesel
  • 17.06.20
Vereine + Ehrenamt
  8 Bilder

Herzenswunsch Niederrhein aktuell
Trauer braucht Zeit und (einen) Raum

Seit mehr als vier Jahren bietet der Verein Herzenswunsch Niederrhein e.V. ehrenamtlich Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche am gesamten Niederrhein an. Neben einer Kinder- und einer Jugendtrauergruppe, die sich einmal im Monat treffen, gibt es auch einen Trommelworkshop, einen Theaterworkshop, ein Anti-Aggressionstraining und selbstverständlich die individuelle Einzelbegleitung. Ja, es ist still geworden im Moment. Auch der Verein Herzenswunsch Niederrhein, der normalerweise mit...

  • Kleve
  • 02.05.20
  •  1
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Briefe und Telefonate können helfen, mit Trauer umgzugehen.

Dortmunder Malteser gehen neue Wege in der Trauerbegleitung
Trauerhilfe jetzt anders

Ausnahmezeiten heißt: den Mut zu haben, neue Wege zu finden. Die Malteser Hospizdienste St. Christophorus gehen neue Wege in der Trauerbegleitung. Zum einen mit einer individuellen Trauerbegleitung unter Tel. 86 32 902 durch ehrenamtliche Trauerbegleiter. Zum anderen werden Mails und Briefe mit Betreff „TrostKasten“ an hospizdienste.dortmund@malteser.org. an Trauerbegleiter weitergeleitet. Die Antwort erfolgt zeitnah. Das Aufschreiben von Gedanken und Gefühlen hilft bei der...

  • Dortmund-City
  • 20.04.20
Ratgeber
  2 Bilder

Malteser Hospizdienste St. Christophorus Dortmund
Trauerbegleitung bleibt – nur anders!

Ausnahmezeiten heißt, den Mut zu haben, neue Wege zu finden und zu gehen. Wir, die Malteser Hospizdienste St. Christophorus sind bereit, diese Wege in der Trauerbegleitung zu gehen. Ab sofort haben wir zwei neue Angebote für trauernde Menschen. Zum einen bieten wir individuelle, telefonische Trauerbegleitung an. Da-sein, Aushalten und Zuhören sind wichtige Bestandteile der qualifizierten Begleitung. Hierfür vermitteln wir ihnen den Kontakt zu einer oder einem unserer ehrenamtlichen...

  • Dortmund-City
  • 09.04.20
Ratgeber
Kloster Kamp in Kamp-Lintfort. Foto: Heike Cervellera

Trauerseminar des Zentrums Kloster Kamp
Angebot für Trauernde

Das „Geistliche und Kulturelle Zentrum Kloster Kamp“ setzt seine Angebote in der Trauerbegleitung fort: Es richtet sich an Männer und Frauen, die ungewöhnlich schwer am Verlust eines lieben Menschen tragen. Das „Trauerseminar“ vom Zentrum Kloster Kamp in Kamp-Lintfort ist kein Trauercafé mit immer wieder wechselnden Teilnehmern, sondern ein Kreis, der sich für sieben Treffen unter kompetenter Leitung und Anleitung von Anni Klein und Dr. Peter Hahnen zusammenfindet. Der nächste Kurs dieser...

  • Kamp-Lintfort
  • 06.03.20
Ratgeber

Offene Sprechstunde für Trauernde ab 6. Februar (Angebot der Hospiz Initiative Wesel)
Manchmal reicht schon ein Gespräch ...

 Manchmal reicht schon ein Gespräch, ein Mensch, der zuhört und Rat weiß, wenn Trauer übermächtig und der Schmerz zu groß wird. Nur wo ist dieser Mensch zu finden? Und hat er schnell Zeit? Die Hospiz-Initiative Wesel kennt die Antworten auf diese Fragen. Ab 6. Februar bietet der Verein eine offene Sprechstunde für Menschen an, die einen Verlust erlitten haben und kurzfristig Unterstützung brauchen. Immer donnerstags, von 15 bis 17 Uhr. Die Sprechstunde ist ein weiterer Baustein im...

  • Wesel
  • 23.01.20
Vereine + Ehrenamt
Schon fast traditionell wurde bei der Gedenkfeier am Übergang zur Adventszeit der Hamborner Hospizbewegung ein Lichterritual durchgeführt, bei dem für jeden Verstorbenen eine Kerze angezündet wurde.
Foto: Hospizbewegung Hamborn

Traditionelle Erinnerungsfeier am Übergang von den Gedenk- zu den Adventstagen
Rück- und Ausblick bei der Hamborner Hospizbewegung

„Der November war ein Monat, der gegensätzliche Stimmungen auslöst“, sagt Andrea Braun-Falco, Geschätfsfüherin der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V., und spricht damit vielen Leuten aus der Seele. Trauer, Karneval und Weihnachtsmusik in den Warenhäusern mischen sich fast nahtlos miteinander. In der Hamborner Abteikirche, nur einen Steinwurf vom neuen Zuhause der Hospizbewegung entfernt, sind die vereinten Jecken im Stadtbezirk mit einer Karnevealsmesse in die neue Session gestartet....

  • Duisburg
  • 12.12.19
Vereine + Ehrenamt
Der Kalender
  8 Bilder

+++ Mit Dezember-Terminen Herzenswunsch Niederrhein +++
Mein Tischkalender Magische Momente 2020 zugunsten Herzenswunsch

Auch für 2020 gibt es wieder einen Tischkalender von mir, dessen Erlöse vollumfänglich an Herzenswunsch Niederrhein gehen. Der Verein  Ihr wisst / Sie wissen ja, das ist dieser Verein, der Herzenswünsche todkranker Menschen und deren Angehörigen erfüllt. Besonders berührt hat mich diesmal die Wunscherfüllung bei einer schwerkranken Dame, die kurz vor ihrem Tode Peter Maffay treffen durfte. Oder ein letztes Mal das Meer sehen, Abschied nehmen können von lieben Menschen, die man sonst...

  • Kleve
  • 24.11.19
  •  16
  •  5
Vereine + Ehrenamt
Rudi Pass starb heute im Alter von 93 Jahren.

Mit seiner Familie trauern Schützen, Karnevalisten und viele mehr
Rudi Paas ist tot

Rudi Paas ist tot. Diese Nachricht verbreitete sich am Samstag wie ein Lauffeuer durch die Stadt. Rudi Paas, der in Langenfeld bekannte und geschätzte Berichterstatter über Ereignisse im Vereinsleben, ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Seine Familie ist in tiefer Trauer, und in diesem Gefühl verbunden fühlen sich mit ihr zahllose Langenfelder – besonders die, die im Brauchtum verwurzelt sind. Die Nachricht war um so schmerzlicher, weil Familie und Freunde noch lange nicht den Tod der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 19.10.19
Vereine + Ehrenamt
  32 Bilder

Das neue Herzenswunsch Niederrhein Musik-Video ist da!
„Du bist überall“ oder wie man seine lieben Verstorbenen energetisch spüren kann

„Unsere Toten gehören zu den Unsichtbaren, aber nicht zu den Abwesenden.“ (Papst Johannes XXIII, zitiert von Reinhold Kohls) „Und wenn ihr einmal traurig seid, dann müsst ihr nur da draufklicken und zuhören!“ (Paul, 6 Jahre) Es war, wie sooft bei den Video-Drehs von Herzenswunsch Niederrhein, wieder einer dieser Traumtage. Lacht / lachen Sie nicht, ich hätte es früher vielleicht auch nicht geglaubt, aber bisher hatte jeder einzelne der bisher 5 Drehs seine magischen Momente. Ein...

  • Kleve
  • 07.10.19
  •  7
  •  7
Vereine + Ehrenamt
Kinder können sich im Trauerfall mit Gleichaltrigen in der Kindertrauergruppe austauschen.

Neue Kindertrauergruppe in Homberg
Einander stärken

Wenn Kinder einen ihnen nahestehenden Menschen durch Tod verlieren, sind Erwachsene oft unsicher, wie sie die Kinder in ihrer Trauer begleiten können. Zum wiederholten Mal bietet der Kinder- und Jugendhospizdienst des Malteser Hospizzentrums St. Raphael eine Kindertrauergruppe an. Erstmals findet der Kurs auf der linken Rheinseite, im Ärztehaus an der Johannisstraße 20-22, statt. Im Kreis von Gleichaltrigen tauschen Kinder ihre Erfahrungen im kreativen und spielerischen Miteinander aus,...

  • Duisburg
  • 17.08.19
  •  1
  •  2
Vereine + Ehrenamt
  61 Bilder

Herzenswunsch Niederrhein hilft Ben
Sommer, Sonne, Herzenswunsch!

In alter Tradition findet das große Herzenswunsch-Sommerfest am Samstag der Hauer Kirmes im Festzelt statt. Wie auch im letzten Jahr gaben nicht nur die Herzenswünscher sondern auch die Sonne alles, um diesen Tag zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen. Gerade deshalb, da alle Spenden aus diesem Tag der Aktion "Wir helfen Ben" zur Verfügung gestellt werden, Näheres über Ben erfahrt Ihr / erfahren Sie hier.  Tolle Künstler und verdiente Ehrung Als ich ankam, fing gerade die...

  • Kleve
  • 29.06.19
  •  8
  •  7
Ratgeber
Nachdem zwei Jahre vergangen sind und das Angebot einer niederschwelligen Trauerberatung seit dem 15. Mai auf dem Friedhof an der Berchemallee 40 wieder stattfindet, umwarben AWO-Quartiersmanagerin Andrea Hüber, Dirk Mautner (Konrektor der Hasencleverschule) und Erika Bühne, ehrenamtliche Trauerbegleiterin des Ökumenischen Hospiz Emmaus nun noch einmal den Ort der Begegnung und des Trostes.

Ein Ort der Begegnung, ein Ort des Trostes
(Sitz-)Platz für die Trauer

Auf den ersten Blick scheinen ein Quartiersmanagement und ein Hospiz ja nicht unbedingt viele Gemeinsamkeiten zu haben. Dennoch vereint beide ein großes Themengebiet: nämlich dass der Begegnung mit Menschen, dem Leben und dem Tod. Vor zwei Jahren wurde im Rahmen des AWO-Quartiersprojektes „Südstadt der Stadt Gevelsberg“, in Zusammenarbeit mit dem Ökumenischen Hospiz Emmaus, den Technischen Betrieben der Stadt sowie der Friedhofsverwaltung, mittels zweier Trauerbänke ein niederschwelliges...

  • Gevelsberg
  • 15.06.19
Vereine + Ehrenamt
  22 Bilder

Wir helfen Ben!
Das große Sommerfest von Herzenswunsch Niederrhein am 29. Juni 2019

Eine Stadt kämpft für Ben  Und nicht nur eine Stadt. Seitdem das Schicksal des 3-jährigen Ben in Kleve und Umgebung bekannt geworden ist, ist eine erstaunliche und großartige Welle der Hilfsbereitschaft der Einwohner übergeschwappt. Wildfremde Menschen schreiben Ben und seiner Familie Briefe und schicken Glücksbringer. Supermärkte und Schulen organisieren Typisierungsaktionen und holen Publikumsmagneten wie die Sänger Willi Girmes und Lukas Kepser (DSDS) sowie GZSZ-Star Verena Pahde nach...

  • Kleve
  • 10.06.19
  •  11
  •  5
Ratgeber
Metallkünstler und Trauerbegleiter Martin Blankenhagen mit dem Erinnerungsbaum. 
Foto: Malteser am Niederrhein

Ein ganz besonderer Ort für die Trauer
Erinnerungsbaum für den Kurpark Xanten

Xanten. Der ambulante Hospizdienst der Malteser am Niederrhein hatte die Idee, mit trauernden Kindern und Jugendlichen eine Trauerskulptur zu erschaffen und diese in den öffentlichen Raum zu stellen. „Sterben, Tod und Trauer sind immer noch Randthemen und gehören doch mitten in die Gesellschaft.“, so Martina Zimmer, Koordinatorin und Kinder- und Jugendtrauerbegleiterin.“ „So sind wir froh, dass uns der Xantener Bürgermeister einen Platz im Kurpark zur Verfügung gestellt hat.“ Seitdem zieren...

  • Xanten
  • 20.05.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Der neugewählte Vorstand der Hamborner Hospizbewegung geht mit viel Zuversicht Es die neue Amtszeit. Auf dem Foto v.l. Beisitzer Bernd Keller, Schriftführerin Waltraud Baus, Beisitzer Wilhelm Oesterschmidt, die stellvertretende Vorsitzende Barbara Kuhler, Kassenwartin Lydia Hable, Beisitzerin Ellen Reimann und Vorsitzender Gerhard Kölven.
Foto: Hospizbewegung Hamborn

Die Hamborner Hospizbewegung stellte inhaltlich und personell die Weichen für die Zukunft
Ende des Jahres steht ein Umzug bevor

Seit fast drei Jahrzehnten ist die Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. nun in Duisburg tätig. Sie begleitet viele schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Familien und bietet auch den hinterbliebenen Trauernden Unterstützung auf ihrem Trauerweg an. In der gesamten Zeit seit der Gründung wurde eine Menge auf den Weg gebracht. Mit ihren verschiedenen Begleitungs-, Beratungs- und Unterstützungsangeboten ist die Hamborner Hospizbewegung aus und in Duisburg nicht mehr wegzudenken. So...

  • Duisburg
  • 11.05.19
Vereine + Ehrenamt
  29 Bilder

Persönliche Trauererinnerung
Meine persönliche Emotion bei Mechthild Schröter-Rupieper zu Gast im Theater mini-art

Hier geht es zu Christiane Bienemanns Bericht »Begründerin der Kinder- und Jugendtrauerbegleitung Mechthild Schröter-Rupieper zu Gast im Theater mini-art« Gestern war die Begründerin der Kinder- und Jugendtrauerbegleitung Mechthild Schröter-Rupieper zu Gast im Theater mini-art. Ich war mit meiner Anke da. Unter den vielen Besuchern konnten Anke und ich uns vielen Freunden anschließen. In geschlossener Gruppe lauschten wir den Worten Mechthild Schroeter-Rupieper. »Es war ein emotionaler...

  • Kleve
  • 06.04.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Petra Grohnert ist Erzieherin und Gemeindepädagogin. Sie hat sich als Trauerbegleiterin ausbilden lassen, um Kinder und Jugendliche zu unterstützen.  Foto: privat

Arbeitsgruppe "Miss U" möchte junge Menschen begleiten
"Kinder trauern anders"

"Die Begegnung mit dem Tod ist unweigerlicher Teil des menschlichen Lebens." Das sagt Petra Grohnert, Erzieherin, Gemeindepädagogin und ausgebildete Trauerbegleiterin. Wer vom Tod eines Angehörigen oder Freundes betroffen ist, findet heute vielerorts Hilfe. Trauerbegleitung und Gesprächsrunden sind allerdings häufig auf Erwachsene ausgerichtet. Das will die Arbeitsgruppe "Miss U" ändern. An ihrer Spitze steht die 56-jährige Petra Grohnert. "Kinder trauern anders", weiß sie. Und Kinder...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.03.19
Vereine + Ehrenamt

Kinder trauern anders
BKK·VBU Familienherz e.V. übergibt 1850 Euro an den Verein „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.“

Nach einem einschneidenden Erlebnis wie dem Tod eines geliebten Menschen ist es wichtig, den Kindern und Jugendlichen das Gefühl zu geben, dass sie mit ihren Ängsten, Sorgen und Fragen nicht allein sind. Sie brauchen Zeit und Raum, um ihren ganz persönlichen Trauerweg zu finden. „Einen eigenen Raum für die Trauer zu haben, ist für Kinder sehr wichtig. Auch deshalb, weil Kinder anders trauern als Erwachsene,“ erzählt Anna Pein, Vorständin des Vereins Hilfe für ver-letzte Kinder-Seelen e.V....

  • Bochum
  • 26.02.19
Vereine + Ehrenamt

Kinder trauern anders
BKK·VBU Familienherz e.V. übergibt 1850 Euro an den Verein „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen e.V.“

Nach einem einschneidenden Erlebnis wie dem Tod eines geliebten Menschen ist es wichtig, den Kindern und Jugendlichen das Gefühl zu geben, dass sie mit ihren Ängsten, Sorgen und Fragen nicht allein sind. Sie brauchen Zeit und Raum, um ihren ganz persönlichen Trauerweg zu finden. „Einen eigenen Raum für die Trauer zu haben, ist für Kinder sehr wichtig. Auch deshalb, weil Kinder anders trauern als Erwachsene,“ erzählt Anna Pein, Vorständin des Vereins Hilfe für ver-letzte Kinder-Seelen e.V....

  • Recklinghausen
  • 26.02.19
Vereine + Ehrenamt
Das Team der Hospizbewegung St. Martin bietet Sterbe- und Trauerbegleitung: Christine Erm, Stephanie Hahn, Regina Groß und Anja Roth-Reiter.  Foto: Michael de Clerque

Hospizbewegung St. Martin mit 37 Ehrenamtlichen in Langenfeld und Monheim
Auch Sterben gehört zum Leben

Die ambulante Hospizbewegung kümmert sich in Langenfeld und Monheim nicht nur um Schwerkranke und begleitet diese beim Sterben, sondern unterstützt außerdem auch deren Angehörige und steht ihnen in Trauersituationen zur Seite. Was ursprünglich einmal als Hilfe für Familien gedacht war, wurde längst auch auf Krankenhäuser und Altenheime ausgeweitet. Denn: Bedarf gibt es überall. Als Koordinatorin der Hospizbewegung St. Martin arbeitet Christine Erm gemeinsam mit ihrem Team aus Hauptamtlichen...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 18.02.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
  22 Bilder

Mit schöner Überraschung für die Trauerkids
Herzlicher Empfang für die Ausstellung "Ich und Du" im Reeser Rathaus

Es war wirklich sehr herzlich und berührend, die Ausstellungseröffnung der Trauerkids von Herzenswunsch Niederrhein mit dem Titel "Ich und Du" in Rees. Die stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Henning, begrüßte uns und stellte heraus, wie wichtig es ist, dass sich der Verein Herzenswunsch dieser Thematik annimmt. Das Duo Vollrausch bestehend aus Thomas Geisselbrecht und Steph Rausch setzte mit nachdenklicher aber auch mitreißender Gitarrenmusik Akzente, bevor Bianca van Hardeveld von...

  • Rees
  • 10.02.19
  •  2
  •  3
Ratgeber
Das Team von links nach rechts: I. Krämer (Verwaltung), D. Ridder (Beratungsleitung), D. Engels (Sexualpädagogischer Mitarbeiter), K. Eging (Beraterin), S. Witzel (Beraterin).

„Neues“ aus dem Team der Beratungsstelle Haus im Hof
Hilfe wird angenommen

Seit dem ersten Oktober arbeiten nun Frau Eging, Diplom-Sozialpädagogin und Frau Witzel, Diplom-Sozialarbeiterin, als Schwangerschaftsberaterinnen bei Frauenwürde Duisburg e.V., bekannt als Beratungsstelle Haus im Hof. Möglich wurde diese Einstellung durch eine personelle Umstrukturierung, mit der zwei Teilzeitstellen für die Beratung eingerichtet werden konnten. Zur Unterstützung des Vorstandes wurde gleichzeitig die Stelle einer leitenden Beraterin eingerichtet. Frau D. Ridder,...

  • Duisburg
  • 06.02.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.