Hospizarbeit

Beiträge zum Thema Hospizarbeit

Vereine + Ehrenamt
Ilona Düppe (li.) und Marion Kleine informieren auf dem Wochenmarkt in Menden über die Arbeit im Hospizkreis. Foto: peb
3 Bilder

Ehrenamt: Hospizarbeit in Menden
Beim Sterben nicht allein sein

Ilona Düppe vom Hospizkreis Menden sitzt am Bett eines Sterbenden. Gestern fühlte er sich zu schwach für eine Unterhaltung, doch heute freut er sich über Gesellschaft. Sie plaudern über Gott und die Welt und der Mann erzählt ein bisschen aus seinem Leben. „Das tut gut“, erklärt Ilona Düppe. „Niemand sollte sich in der letzten Phase des Lebens allein gelassen fühlen.“ Die Ehrenamtlichen vom Mendener Hospizkreis sind zur Stelle, wenn sie gebraucht werden. Dabei unterstützen sie mit ihrer...

  • Menden (Sauerland)
  • 25.05.22
Vereine + Ehrenamt

Herausragendes ehrenamtliches Engagement im Sinne der Hospizarbeit

Am 19. März 2022 wurde in der Taubenhalle in Gelsenkirchen ein rauschendes Fest mit caritativem Hintergrund gefeiert. Michael Erlhoff (in Szenekreisen bekannt unter dem Pseudonym „Der Buerschä“) hat mit tatkräftiger Unterstützung durch Dieter Denneborg (Vorsitzender der Gemeinschaft Bergmannsglücker Vereine / GBV-GE e.V.) und etwa 25 ehrenamtlichen Helfer*innen eine Benefiz-Veranstaltung zu Gunsten zweier Gelsenkirchener Hospizeinrichtungen (Emmaus-Hospiz und Arche Noah) organisiert. Ein...

  • Gelsenkirchen
  • 25.04.22
LK-Gemeinschaft
Nicht nur Andrea Braun-Falco war von dem Online-Entspannungs-Klangkonzert angetan, das gleich in mehrfacher Hinsicht Freude spendete.
Foto: Hospizbewegung Hamborn

Hospizbewegung Duisburg-Hamborn
Klangkonzert ließ die Seele baumeln

24 Ehrenamtliche und Hauptamtliche der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. folgten jetzt dem Aufruf von Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco. Sie hatte intern für die Mitarbeitenden ein Online-Entspannungs-Klangkonzert mit Marc Iwaszkiewicz organisiert. Und das neben dem eigenen klangvollen „Hören und die Seele baumeln lassen“ auch einem guten Zweck. Denn es war so ewas wie ein kleines zu Gunsten der Duisburger Flüchtlingshilfe für die ukrainischen Flüchtlinge, die Duisburg erreicht haben....

  • Duisburg
  • 24.04.22
Vereine + Ehrenamt
Das Team des stationären Hospiz an der Osterfelder Straße sucht ehrenamtliche Verstärkung.

Ehrenamtler gesucht
Einladung zur Info-Veranstaltung des stationären Hospiz

Für die Begleitung der sterbenskranken Gäste und deren Zugehörigen sucht das Team des stationären Hospiz an der Osterfelder Straße Menschen, die keine Angst vor den Themen „Sterben, Tod und Trauer“ haben und bereit sind, ehrenamtlich den Bedürftigen Zeit zu widmen. Gesucht werden Menschen mit ganz unterschiedlichen Begabungen und Talenten. Als erster Einstand finden alternativ am Donnerstag, 14. April, um 9 Uhr und am 21. April um 17 Uhr eine Informationsveranstaltung in den Räumen des...

  • Bottrop
  • 11.04.22
Vereine + Ehrenamt

Qualifizierungskurs hospizliches Ehrenamt
Wir suchen Sie.......

Möchten Sie schwerstkranke Menschen und deren Angehörige unterstützen und ehrenamtlich begleiten? Dann suchen wir Sie. Die ökumenische Hospizbewegung Düsseldorf-Süd startet im Herbst 2022 einen neuen Qualifizierungskurs für Interessierte an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der ambulanten Begleitung, zu Hause, im Pflegeheim oder Krankenhaus. Für weitere Informationen stehen wir unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung: Ökumenische Hospizbewegung Düsseldorf-Süd Cäcilienstraße 1 40597...

  • Düsseldorf
  • 24.03.22
Kultur
Die Hospiz-Bewohnerin kann nun ihr frischgedrucktes Buch in Händen halten. Foto: peb
3 Bilder

Hoffnung im Hospiz Iserlohn
Herzensangelegenheit: Nun kann sie ihr neues Buch doch noch in Händen halten

Susanne Hilpke verliert niemals den Mut, lebt im Hospiz „Mutter Teresa“ in Iserlohn und geht unverdrossen ihrem Talent nach: Sie vertreibt sich die Zeit mit Zeichnen und dem Verfassen von dazu passenden Geschichten (wir berichteten) . Die Abenteuer mit der kleinen Haselmaus sind jetzt zu Papier gebracht und in einem Buch zusammengefasst worden. Die Lektüre „Geschichten für kleine und große Leute“ ist nun gedruckt und ausgeliefert. Die Freude darüber ist der Dame im Gesicht abzulesen und sie ist...

  • Iserlohn
  • 01.03.22
  • 1
Politik
Landrat Marco Voge tauschte sich in Iserlohn aus mit Johanniter-Regionalvorständin Stefanie Ueßeler, Hospizdienst-Leiterin Bettina Wichmann und Jonas Seid, Mitarbeiter Marketing und Fundraising bei den Johannitern. (von rechts)
Foto: Johanniter/Sabine Eisenhauer

MK: Landrat besucht Kinderhospizdienst
„Gelebte Nächstenliebe“

Zum „Tag der Kinderhospizarbeit“ informierte sich der märkische Landrat Marco Voge über das Wirken des Johanniter-Hospizdienstes in Südwestfalen. “Sie leisten wertvolle Arbeit, die Aufmerksamkeit und Wertschätzung verdient“, betonte er. „Die Kinderhospizarbeit ist ein wichtiges Thema. Mit ihrem Wirken wird die christliche Nächstenliebe tagtäglich gelebt, das ist ein wichtiger Beitrag für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft“, hat Marco Voge, Landrat des Märkischen Kreises, im Gespräch mit...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.02.22
Ratgeber
2 Bilder

PALLIATIVE PFLEGE
Bedarf an qualifizierten Pflegekräften nimmt zu - Betroffene brauchen hochwertige Begleitung

Wenn ein Mensch durch eine Diagnose mit seinem bevorstehenden Sterben konfrontiert wird, dann wird im Falle einer Pflegebedürftigkeit von den Betreuenden Pflegekräften hohe emotionale und fachliche Kompetenz erwartet. Die Begleitung und Versorgung von Sterbenden stellt an die Fachkräfte entsprechend hohe Ansprüche. Aufgrund unserer älter werdenden Gesellschaft, steigt auch der Bedarf an Palliative Care-Versorgung. Das Forum Gesundheit in Lünen ab dem 16. Mai 2022 die Weiterbildung Palliative...

  • Lünen
  • 10.02.22
Vereine + Ehrenamt
Kinder und Engagierte trafen sich zum Tag der Kinderhospizarbeit auf dem Marktplatz.

Zum Tag der Kinderhospizarbeit:
Kinder schmücken Baum auf dem Markt

Wir freuen uns riesig, dass man in Schwerte schon seit Jahren auf unsere Arbeit aufmerksam macht“ , sagte am Mittwoch Nadine Franke, im Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst des Kreises Unna zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, als Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Kayser-Schule einen Baum vor der St. Viktorkirche mit grünen Bändern schmückten. Die grünen Bänder sind das äußere Zeichen für Kinder- und Jugendhospizdienste und des Deutschen Kinderhospizvereins. Sie stehen für...

  • Schwerte
  • 10.02.22
Vereine + Ehrenamt
Am 10. Februar erstrahlen in Bergkamen Rathausfoyer und Ratstrakt in grünem Licht. Mit dieser Aktion zeigen sich Bürgermeister Bernd Schäfer und die Stadt Bergkamen solidarisch mit der Kinderhospizarbeit, für die sich auch Nicole Scheerer engagiert.

Tag der Kinderhospizarbeit
Leben und Sterben gehört zusammen - Alltag im Hospizdienst

Heute, 10. Februar, am Tag der Kinder- und Jugendhospizarbeit soll auf die Situation junger Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung aufmerksam und das Ehrenamt bekannter gemacht werden, da stets engagierte Menschen für den Hospizdienst gesucht werden. Die Stadt Bergkamen zeichnet ehrenamtliche engagierte Bürger mit einer Ehrenamtskarte und -nadel aus. Grün ist die Farbe der Kinder- und Jugendhospizarbeit. Ziel ist es, am 10. Februar möglichst viele Gebäude grün zu beleuchten. In diesem Jahr...

  • Bergkamen
  • 10.02.22
LK-Gemeinschaft
Die Trauerbegleiterin Heidi Weyler, Sabine Dageförder vom HörCentrum und Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco (v.l.) machen aus der Not eine Tugend und nehmen die geplante weihnachtliche Geschenk- und Dankeschön-Aktion mit ins neue Jahr.
Foto: Hospizbewegung

Hospizbewegung Hamborn verschiebt Dankeschön
Weihnachten im neuen Jahr

Eigentlich sollte es eine Sonder-Weihnachtsaktion zugunsten von begleiteten Menschen, ihren Angehörigen, auch Kindern sowie von Trauernden der Hospizbewegung Hamborn geben, jetzt „hallt“ die Aktion ins neue Jahr hinein. Corona hat halt vieles verändert, berichtet Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco. Zwischen den Jahren war man noch im wahren Sinn des Wortes, anders als gedacht. Sabine und Reinhard Dageförde vom HörCentrum am Salvatorweg hatten gemeinsam mit Trauerbegleiterin Heidi Weyler...

  • Duisburg
  • 01.01.22
  • 1
LK-Gemeinschaft

Hünxer Lions überweisen Weihnachtsspenden
Ein wenig Stolz

Lions „machen“ und organisieren Benefizaktionen, sogenannte „Activities“, akquirieren dadurch Geld, das zeitnah bedürftigen Menschen zugute kommt. Das ist auch die Arbeitsweise des Lions Clubs Hünxe, aber die Corona Krise hat hier seit zwei Jahren deutliche Spuren hinterlassen. Zweimal fanden die traditionellen und immer erfolgreichen Activities auf der Honigkirmes in Hünxe oder beim Tag der offenen Tür im Friedensdorf Oberhausen nicht statt. Es gab keine Lesungen, keine Sportveranstaltungen...

  • Hünxe
  • 25.12.21
Vereine + Ehrenamt
Martin Weber (l.) überreicht Petra Homberg von den Bieberschlümpfen einen Scheck im Wert von 500 Euro. Durch das Gewinnsparen werden gemeinnützige Institutionen und Projekte gefördert. Foto: Märkische Bank Menden
2 Bilder

Bieberschlümpfe und Hospizkreis wurden unterstützt
500 Euro durch Gewinnsparen

Menden. Vom Gewinnsparen bei der Märkischen Bank in Menden profitierten am Donnerstag, 25. November, die Bieberschlümpfe und der Hospizkreis. Zwei gemeinnützige VereineDie Bieberschlümpfe sind eine Abteilung des Vereins Aktiv für Lendringsen. Eine Gruppe von Eltern mit ihren behinderten und nicht behinderten Kindern hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Teilhabe aller an der Gemeinschaft zu gestalten. Inklusion steht nicht nur auf dem Papier, sondern wird aktiv gelebt. Der Hospizkreis Menden...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.12.21
LK-Gemeinschaft

Initiative Wesel für Verwitwete
Trauergruppe Hospiz - Nach dem Abschied weiterleben

Mit dem Tod der Partnerin oder des Partners verändert sich das eigene Leben ungewollt. Wie geht es weiter? Wie die Sehnsucht und das Alleinsein aushalten? Wohin mit den Gefühlen? Darf und werde ich mich in meinem Leben jemals wieder wohl fühlen? Das Leben verlangt, neu ausgerichtet zu werden. In der Gesprächsgruppe haben Witwen und Witwer die Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen in der Trauer seit dem Tod der Partnerin oder des Partners auszutauschen. Die Gruppe trifft sich ab Ende November...

  • Wesel
  • 27.10.21
Vereine + Ehrenamt
Viele Hospizmitarbeiter und Ehrenamtliche stellten sich den Fragen der Besucher.

Info-Veranstaltung in Witten zum Thema Hospiz
Sterben in Würde

Gut besucht war die Info-Veranstaltung des Ambulanten Hospizdienstes und des Fördervereins vom Elisabeth-Hospiz auf dem Hospiz-Gelände an der Hauptstraße in Witten. Rund 120 Besucher waren gekommen, um sich über konkrete Angebote einer hospizlichen Begleitung und der palliativen Versorgung zu informieren. Das Thema "Lebensende" und "Sterben in Würde" war ein Thema, zu dem vor allen Dingen ältere Gäste viele Fragen hatten. Diese Fragen, die sie immer schon mal stellen wollten, fanden beim...

  • Witten
  • 20.10.21
Vereine + Ehrenamt
Bei der Spendenübergabe (von links): Christiane Köhne, Karin Hoicke und Yvonne Wilken (Künstler-Initiative),
Beate Schwedler (Forum Dunkelbunt e.V.), Susanne Weiß (Künstler-Initiative), Birgit Lindstedt (Forum Dunkelbunt e.V.) Bettina Stöbe vom Fletch Bizzel.

9.410 Euro kamen beim Festival RuhrHochdeutsch in Dortmund für Forum Dunkelbunt e.V. zusammen
Charity-Aktion für ambulante Hospizarbeit

Das Kabarett-Festival Ruhrhochdeutsch und die begleitende Künstler-Initiative haben mit ihrer Charity-Aktion in diesem Jahr Großes bewirkt: Insgesamt 9.410 Euro kamen zusammen für die Hospizdienste des Dortmunder Vereins Forum Dunkelbunt. Im Jahr 2021 hat sich das Kabarett-Festival „Ruhrhochdeutsch“ hinter die ambulante Hospizarbeit des Vereins Forum Dunkelbunt gestellt. „Wir finden es gut, dass eine so lebendige Initiative in Dortmund angetreten ist, die sich um Palliativpatienten und auch um...

  • Dortmund-City
  • 14.10.21
Vereine + Ehrenamt
Ursula König (links), leitet ehrenamtlich das Ambulante Hospiz. Andrea Guntermann ist die hauptamtliche Koordinatorin des Ambulanten Hospizes, das sein Büro seit 2007 am Kohlenkamp 7 hat.

25 Jahre Ambulantes Hospiz
Einsatz für ein Leben in Würde, bis zuletzt!

"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt." So steht es im Artikel 1 des Grundgesetzes. Dieses große Versprechen unserer Verfassung wird in der sozialen Wirklichkeit nicht immer eingelöst. Umso beachtlicher ist das ehrenamtliche Engagement, das die aktuell 40 Begleiter des Ambulanten Hospizes leisten. "Unsere Ehrenamtlichen sind unser großer Schatz", sagt die Vorsitzende des Ambulanten Hospizes, Ursula König. Vor 25 Jahren...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.10.21
Vereine + Ehrenamt
Sie haben die Zukunft fest im Visier. Die Hauptamtlichen der Hospizbewegung Hamborn, Anita Scholten (l.), Helga Jochem-Balshülsemann und Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco (vorne) blicken dankbar auf das, was vor 30 Jahren auf den Weg gebracht wurde.
3 Bilder

Die Hospizbewegung Duisburg-Hamborn blickt jetzt auf 30 Jahre Dienst am Menschen zurück
Von Pionierarbeitern zu Netzwerkern der großen Hilfe

Seit 2005 wird überall auf der Welt immer am zweiten Samstag im Oktober der Hospiz- und Palliative Care-Tag, kurz Welthospiztag genannt, in angemessenem Rahmen begangen. Das Wort Feiern nimmt dabei niemand in den Mund. Bei vielen Aktionen an diesem Tag steht das Gedenken im Vordergrund. So auch bei der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn, die am Welthospiztag mit Infoständen auf Hamborner Altmarkt und in der Innenstadt auf der Königstraße nach langer Corona-Zwangspause erstmals wieder öffentlich...

  • Duisburg
  • 04.10.21
Vereine + Ehrenamt
Der neue Vorstand der Hamborner Hospizbewegung blickt realistisch-optimistisch nach vorne. Zu sehen sind von rechts nach links Helmut Maul, Bernd Keller, Ellen Reimann, Gudrun Schürger-Müller, Lydia Hable und Waltraud Baus. Auf dem Foto fehlt Wilhelm Oesterschmidt.
2 Bilder

Hospizbewegung Hamborn blickt voller Tatendrang in die Zukunft
Ellen Reimann folgt auf Gerhard Kölven

Bei der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. hat ein neuer Zeitabschnitt begonnen. Nach Rückblicken auf die Corona-Einschränkungen wurde in die Zukunft geschaut. Zudem haben die Mitglieder personell die Weichen neu gestellt. Nach intensiver Vorstandsarbeit wurden jetzt Gerhard Kölven und Barbara Kuhler in der Mitgliederversammlung verabschiedet. Schon seit vielen Jahren hatte Gerhard Kölven sich immer wieder im Vorstand engagiert, bevor er 2015 den Vorsitz bei der Hospizbewegung Hamborn...

  • Duisburg
  • 24.09.21
Vereine + Ehrenamt
Das sind die ehrenamtlichen Helfer*Innen des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes im Kreis Unna. Der Verein sucht nach weiteren Mitstreiter*Innen. Foto: privat

Kreis Unna: Neue ehrenamtliche Mitarbeiter*Innen gesucht
Ein schweres Amt im Kinderhospiz

Es ist kein leichtes Ehrenamt, das von den Helfern abverlangt wird. "Ich könnte das nicht", ist einer der meisten Sätze, die Andrea Welsch, Koordinatinsfachkraft des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes im Kreis Unna, zu hören bekommt. Daher erhalten die ehrenamtlichen Mitstreiter vor ihrem ersten Einsatz auch eine ganz besondere Ausbildung. Der nächste Vorbereitungskurs dazu startet am 3. November. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Unna ist eine Anlaufstelle für...

  • Unna
  • 24.09.21
Vereine + Ehrenamt
Bei aller Ernsthaftigkeit durfte auf den Gesprächsbanken auch befreiend gelacht werden. 
Foto: Henschke

Ökumenische Hospizgruppe Werden bot Gesprächsbänke zur Marktzeit an
Das Herz ausgeschüttet

Zwei Menschen, ein Gespräch. Der eine schüttet sein Herz aus, der andere hört einfach mal zu. Man tauscht sich aus, über Krankheit, die Angst vorm Tod, die Nöte der Hinterbliebenen. Kein Thema ist tabu auf den Gesprächsbänken zur Marktzeit. Manchmal hilft sogar ein befreiendes Lachen. Der Verein zur Förderung der ökumenischen Hospizgruppe Werden bot die Möglichkeit zu Gesprächen rund um die Themen Sterben und Trauer. Ehrenamtliche Hospizbegleiter waren in Kettwig und in Werden da für ihre...

  • Essen
  • 14.09.21
Vereine + Ehrenamt
V.l.: Marion Eichhorn (Hospizleitung), Prof. Dr. Klaus Weber (Vorstand Heilig-Geist-Hospiz-Stiftung), Ina Schulz (stellv. Pflegedienstleitung), Klaus Moßmeier (Vorstand Bürgerstiftung Unna) und Sönke Hansen (Angehöriger des verstorbenen Wolfgang Scheele). Foto: Katholischer Hospitalverbund Hellweg.

20.000 Euro für die Heilig-Geist-Hospizstiftung in Unna
Vermächtnis von Wolfgang Scheele sichert einen Monat Hospiz-Arbeit

Eine Spende besonderer Art erreichte jetzt das Heilig-Geist-Hospiz. Der Unnaer Wolfgang Scheele hat zu Lebzeiten bestimmt, dass ein Teil seines Vermächtnisses dem Hospiz zu Gute kommen soll. Klaus Moßmeier, Vorstand der Bürgerstiftung Unna, und Sönke Hansen, ein Neffe von Wolfgang Scheele, überbrachten nun den symbolischen Scheck in Höhe von 20.000 Euro. Der Dank auf Seiten der Heilig-Geist-Hospizstiftung, vertreten durch Vorstandsmitglied Prof. Dr. Klaus Weber, ist groß. „Dieses Geld hilft uns...

  • Unna
  • 31.08.21
Vereine + Ehrenamt
Apotheker Ansgar Eichholz und seine Mitarbeiterinnen Anastasia Kotsopoulous Vavitsa, Sabine Richter und Stefanie Groß übergaben eine Spende an Andrea Swoboda und Franz K. Löhr.
Foto: Henschke

Roland-Apotheke ließ dem Werdener Hospiz eine Spende von 7.000 Euro zukommen
Unter Corona-Bedingungen

Die Werdener Roland-Apotheke hat dem benachbarten Christlichen Hospiz 7.000 Euro zukommen lassen. Apotheker Ansgar Eichhorn machte sich mit seinen Mitarbeiterinnen Stefanie Groß, Anastasia Kotsopoulous Vavitsa und Sabine Richter auf, um sich im Dorle-Streffer-Haus ein Bild zu machen. Empfangen wurden sie von Andrea Swoboda. Freundlich wies die Pflegedienstleitung des Hauses daraufhin, dass sie die Temperatur messen und die Kontaktdaten sammeln müsse. Alles gut, man traf sich in der Kapelle des...

  • Essen
  • 17.07.21
LK-Gemeinschaft
Gerhard Kölven, Vorsitzender der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V., und Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco, würden sich über weitere ehrenamtliche Mitarbeiter freuen.
Foto: Reiner Terhorst

Informationsabend bei der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V.
Schwerkranken Menschen helfen

Um Interessierte auf eine ehrenamtliche Mitarbeit in der häuslichen Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen vorzubereiten, bietet die Hospizbewegung Hamborn jedes Jahr einen Vorbereitungskurs an. Der nächste Kurs beginnt im September 2021 und dauert bis Anfang April 2021. Die Hospizbewegung lädt alle an diesem 23. Vorbereitungskurs Interessierten zu einem Informationsabend ein. Dieser findet am Mittwoch, 14. Juli. 19 Uhr, in den Räumen der Hospizbewegung „An der...

  • Duisburg
  • 10.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.