Die Not macht kreativ

Vor dem Training nehmen sich die jungen Frauen Zeit, mit ihren Schülern und Zuschauern zu kommunizieren.
5Bilder
  • Vor dem Training nehmen sich die jungen Frauen Zeit, mit ihren Schülern und Zuschauern zu kommunizieren.
  • Foto: Circus Travados
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Sportunterricht, ein Live-Workout und Gottesdienste gibt es nun auch zuhause.

Arbeiten im Homeoffice. Das bedeut auch manchmal, dass die dreijährige Tochter währenddessen zwei Puzzle und eine Flasche Wasser die Kellertreppe runterwirft, weil es „so schöne Geräusche macht“. Der Papa im Homeoffice auf dem Dachboden ist schon zweimal während einer Telefonkonferenz besucht worden, bevor er die Tür abgeschlossen hat. Natürlich sind das nur Kleinigkeiten in schwierigen Zeiten, in denen wir alle nicht wissen, wie sich die Ausbreitung des Coronavirus weiter entwickeln wird. Aber es gibt Angebote, um Kinder und Jugendliche und vielleicht auch gestresste Eltern bei Laune zu halten.

Natürlich läuft es nicht überall problemlos. Es gibt derzeit viele Familien, die Schwierigkeiten haben, Kinder und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Zum Beispiel weil sie alleinerziehend sind oder weil ein Partner oder sogar beide in systemrelevanten Berufen arbeiten, also unverzichtbar fürs Gemeinwesen sind. Für alle ist es eine ungewohnte Situation. Den jüngeren Kindern fehlt der gewohnte Tagesablauf und das Toben mit Gleichaltrigen. Den Älteren fehlen die vertrauten Freunde und die Spontanität, sich in der Gruppe im Cafe oder im Kino zu treffen. Das Vereinsleben ist auch keine Alternative mehr. Es gibt vielleicht mehr Streit daheim. Vielleicht genießen Familien aber auf einmal auch die Zeit zusammen, ohne Termin-Stress.

Ob Quarantäne oder Schulschließungen, die Schüler müssen jetzt zuhause lernen. Darauf haben sich die Schulen weitestgehend eingestellt. „Meine Kinder gehen in die 6. und 7. Klasse und sind jetzt vormittags allein wenn ich arbeite“, sagt beispielsweise Katrin Bösing. „Das klappt relativ gut. Sie bekommen Wochenpläne von der Schule, die sie bearbeiten können. Ich bin aber froh, wenn ich demnächst auch Homeoffice machen kann. Trotz aller Selbstständigkeit, möchte ich die Kinder in dieser beängstigenden Situation ungerne alleine lassen.“
Nach anfänglichen Systemüberlastungen haben auch die Lehrer des GSG-Unna, mit Hilfe von einigen Eltern, die Schüler mit Lernstoff versorgt. So lernen Luna, fast 13, und Mia Oelkers, 15 Jahre alt, am Vormittag fleißig Vokabeln, Mathe und was gerade so verlangt wird. "Aktuell beschäftigt sich Luna in Biologie mit der Evolutionstheorie von Charles Darwin. Später geht es zum Entspannen in den Garten, wobei die neuen Schullektüren nicht fehlen dürfen. Beim Schaukeln und Hüpfen lernt es sich auf jeden Fall besser", sagt Papa Stephan Oelkers. Während Mama Miriam zuhause ist, darf er als Chef einer Handwerksfirma für Fenstertechnik weiter arbeiten. "Leider fallen alle Freizeitaktivitäten der Kinder nun aus, Tanzen oder auch die Reitstunden. Aber was muss, - das muss halt. Mit den Freundinnen wird in diesen Zeiten viel telefoniert, auch wenn nicht nur über die Schulaufgaben gequatscht wird. Noch sind sie gut drauf, die Mädels!"

Auch die Grundschulen haben ihre Schüler mit Lernstoff versorgt. Per E-Mail kommt zum Beispiel bei der Katharinenschule Post von der Klassenlehrerin oder dem Lehrer. Im Wochenplan finden sich Aufgaben für einzelne Fächer und auch freiwillige Zusatzaufgaben. Hinweise auf Lern-Apps vervollständigen das Angebot. Aber wie sieht es in der Freizeit aus? Vereinstraining gibt es erst einmal nicht. Jugendzentren, Schwimmbäder, Zoos und Spielplätze haben geschlossen. Bei schönem Wetter können die Kinder, groß oder klein, im Garten spielen, im Wald spazieren gehen oder Fahrrad fahren. Allerdings nicht mit ihren Freunden.

Es gibt aber auch zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche, die von jedem genutzt werden können und Abwechslung in das Alltagsleben bringen können.
In „ALBAs tägliche Sportstunde" gibt es jeden Tag eine digitale Schulstunde Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden. In der Schulwoche von Montag bis Freitag zeigt der Basketballverein ALBA Berlin auf seinem Youtube-Kanal unter www.youtube.com/albaberlin täglich drei neue Sendungen. Der Sporttag beginnt um 9 Uhr mit 30 Minuten Programm für Kitakinder, um 10 Uhr läuft dann die 45-minütige Sportstunde für Grundschulkinder und um 11 Uhr der Sportunterricht für Oberschulkinder. Zum Ende der Sendewoche gibt es am Freitag Tipps und Aufgaben, mit denen die Kinder und ihre Eltern ins Wochenende geschickt werden. Feedback ist gefragt: Die Kinder und auch ihre Eltern sind aufgerufen sich mit ihren Meinungen, Vorschlägen und Fragen in die Sendungen einzubringen.
Der Circus Travados in Königsborn ist derzeit geschlossen. Das hindert die fünf Frauen vor Ort aber nicht daran, ihren Zirkus-Schülern täglich um 13.30 Uhr ein Live-Workout zum Mitmachen via Internet zu präsentieren. "Wir sind derzeit sowieso im Circus und schlafen auch hier, weil die Tiere versorgt werden müssen", sagt Zirkusdirektorin Melanie Talotti. "Jetzt wo die Schulen geschlossen sind und auch kein Training mehr vor Ort stattfinden darf, haben sich unsere 140 Schüler schnell gelangweilt. Wir arbeiten alle sonst sehr eng zusammen. Also haben wir uns kleinere Übungen überlegt und unterrichten die Schüler nun über das Internet mit einer Live-Aufschaltung." Eine Übung geht etwa eine dreiviertel Stunde. Die Zuschauer können Kommentare schreiben und Fotos schicken. Das wird besonders interessant, seit die Motto-Wochen eingeführt wurden. "Die Abiturienten haben jetzt ja leider keine Mottowoche mehr, also überlegen wir uns jedes Mal ein neues Motto, in welchem Kostüm das Training stattfindet. Bad Taste zum Beispiel. Die Zuschauer fotografieren sich und schicken die Bilder in die Gemeinschaft", so Talotti. Nicht nur die Kinder, auch die Eltern und manche Großeltern sind von dem Angebot begeistert. "Die Eltern freuen sich, dass ihre Kinder wieder in Bewegung und im Training sind und ihre vertrauten Kontakte aufrecht erhalten können. Wir hatten auch schon eine Choreografin live dabei. Die Idee kommt so gut an, dass wir mittlerweile sogar täglich 400 Zuschauer haben." Manege frei! Wer auf Instagram registriert ist, kann täglich (auch am Wochenende) unter circus_travados zuschauen und sich von dem Optimismus mitreißen lassen.
Wer es lieber gemütlich mag, kann dieOnleihe24.de nutzen. Sie bietet die Möglichkeit Medien auszuleihen, ohne dass Sie ihr Heim verlassen müssen. Die Onleihe24 ist ein Angebot von öffentlichen Bibliotheken im Regierungsbezirk Arnsberg. Auch die Evangelische Kirchengemeinde Dellwig/ Billmerich bietet eine Notfall-Bücherei an: Menschen können sich Lesestoff telefonisch ordern und bekommen diesen gebracht. Ansprechpartnerin ist Heike Kosert-Altmann unter Tel. 0151/ 50471963.
Kreative Tipps und Anregungen bietet die Jugendkunstschule (JKS) Unna für Zuhause. Ob Blindzeichnen, Knickbilder, Malen zu Zweit, Waldbolde basteln, Miniaturwelten kreieren und fotografieren und vieles mehr bieten ausreichend Gelegenheit, die Zeit lustig, sinnvoll und kreativ zu verbringen. Weitere Ideen und Anleitungen sind auf der Internetseite der Kreisstadt Unna zu finden.
Eine Kerze und 10 Minuten Zeit. Mehr braucht es nicht für einen privaten Sofa-Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde in Königsborn. Denn die öffentlichen Gottesdienste dürfen nicht mehr stattfinden. Gruppen und Kreise fallen aus. Trauerfeiern dürfen nicht mehr stattfinden, die Trauerhallen sind geschlossen. Derzeit können nur die Beisetzungen vorgenommen werden. Die Pfarrerinnen in Königsborn werden weitestgehend ihre Besuche einstellen, sind aber unter Tel. 02303/288116 da. Mit einem Newsletter hält die Gemeinde Interessierte auf dem Laufenden und bietet einen kurzen Ablauf eines Gottesdienstes, den jeder zuhause feiern kann, sonntagmorgens um 10 Uhr an. Nähere Infos zu dem Sofa-Gottesdienst sowie Angebote außerhalb der Gemeinde finden Sie unter www.evangelisch-in-koenigsborn.de.

Die Evangelische Kirche Dellwig/ Billmerich hat sich ebenfalls Gedanken gemacht. In der Offenen Kirche können Menschen in Billmerich täglich von 8 bis 14 Uhr zum persönlichen Gebet kommen und die Möglichkeit zum Kerzenentzünden nutzen. Dabei wird selbstverständlich darauf geachtet, dass es keine persönlichen Kontakte unter zwei Metern gibt. Die Jugend plant eine neue mediale Form eines Konzert-Jugend-Gottesdienstes, der samstags zur üblichen Bundesligazeit, also um 15.30 Uhr, stattfinden soll. Jeder streamt seinen persönlichen Beitrag von Zuhause aus. So werden ganz nebenbei auch Ehemalige der Jugendarbeit, die inzwischen ganz woanders leben wieder in die Gemeinschaft mit aufgenommen. Ansprechpartner für diese neue kreative Form ist Jugendreferent Mario Lerch unter Tel. 0176/ 4150 057. Fahrrad fahren und spazieren gehen muss erst einmal ohne Freunde stattfinden. Entspannend sein kann es trotzdem. Foto: privat Luna und Mia lernen jetzt Zuhause. Mit Freunden wird nur noch telefoniert.Foto: privat Sie vertreiben ihren Schülern und vielen anderen Zuschauern täglich die Langeweile: Das Team im Circus Travados.Foto: Circus Travados

Autor:

Verena Kobusch aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen