Auferstehung des Saalkarnevals in Langenberg

Ausgelassen feierten 150 Besucher den Karneval in der Vereinigten Gesellschaft.
3Bilder
  • Ausgelassen feierten 150 Besucher den Karneval in der Vereinigten Gesellschaft.
  • hochgeladen von Thomas Knackert
Wo: Vereinigte Gesellschaft zu Langenberg, Hauptstrau00dfe 84, 42555 Velbert auf Karte anzeigen

Ein wenig angespannt war Hans-Werner von Hagen am Anfang doch: Aber alles ging glatt und der Mitorganisator der Karnevalssitzung in der Vereinigten Gesellschaft Langenberg konnte sich ein wenig entspannen.
150 Karnevalisten waren verkleidet gekommen, um nach zehn Jahren wieder eine Karnevalssitzung zu erleben. Conferencier war Helmut Mintert, der schon damals regelmäßig durch das Programm führte und eigens einen privaten Termin für diese Veranstaltung verschoben hatte. In lockerer und souveräner Art begrüßte er zunächst das Kinderprinzenpaar der Stadt Velbert, Nico II. und Vanessa I., die zu den Klängen des 1. Fanfarencorps von 1957 Neviges einzog. 

Velberter Prinzenpaare kamen

Die Tollitäten gaben sich praktisch die Klinke in die Hand, denn auch das Velberter Stadtprinzenpaar ließ nicht lange auf sich warten. Begleitet von der Tanzgarde der KG Urgemütlich zogen Manuel I. und Sandra I. in die VG ein. Mit einem Tänzchen bedankten sie sich beim Langenberger Narrenvolk für den herzlichen Empfang.
Besonders einigen Damen wurde es ein wenig heißer, als die Showtanzgruppe von Grün-Weiß Langenhorst auf die Bühne trat: Mit Westernhose und offen stehender Weste war das eine oder andere Six-Pack durchaus zu erahnen. Die "Zünftigen", ein Tanz-Konglomerat der Gesellschaften Urgemütlich, Große Velberter und Grün-Weiß Langenhorst bildeten den tänzerischen Abschluss des Auftrittes.
Vor dem Auszug unter den Klängen des Fanfarencorps, hatte Mitorganisatorin Susanne Martin aber noch einen eigens für diese Veranstaltung angefertigten Orden zu verleihen. Ihn erhielt der musikalische Leiter Lothar Häger.

Käthe war köstlich

Einen Angriff auf die Lachmuskeln vollzog anschließen Käthe Köstlich und "Ladies Frist" mit ihrer Travestie Show. Sie hatte vornehmlich die Herren der ersten Reihen im Visier: "Ach, einen Mann mit Brille will ich aber nicht. Das gibt zwischen den Schenkeln immer so Beulen..."
Bevor es anschließend zu den Klängen von DJ Ralle auf das Tanzparkett ging, endete der offizielle Teil der Sitzung mit Singen und Schunkeln. Die "5 Fleje" holten das beste der rheinischen Karnevalsschlager auf die Bühne und holten sich den verdienten Applaus.
Fazit dieses unterhaltsamen Abends: "Schön, datt et widder Saalkarneval in Langenberg jitt"!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen