Glückwünsche auf Umwegen

Anzeige
Ein paar meiner Freunde trafen sich kürzlich zu einem gemeinsamen Fernsehabend. Um kurz vor zwölf fiel einem der Gäste ein, dass der gute Freund an seiner Seite ja in wenigen Minuten Geburtstag hat. Um alle noch rechtzeitig darüber in Kenntnis zu setzen, startete er wie bei dem Spiel „Stille Post“ eine Infokette. So konnte dann auch pünktlich mit dem Glockenschlag ein Geburtstagsständchen angestimmt werden. Doch irgendwie war bei der ganzen Flüsterei etwas gehörig schief gelaufen, denn die eine Hälfte meiner Freunde sang einen anderen Namen als die andere. Zudem wurde das vermeintliche Geburtstagskind herzlich umarmt und mit Glückwünschen überhäuft, bis endlich die richtige Information die Runde machte. Ziemlich peinlich, das wahre Geburtstagskind konnte aber glücklicherweise über dieses Missgeschick lachen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.