Stadt Voerde verleiht Heimat-Preis
Für Engagement und Ehrenamt

Die Vertreter der Preisträger, die Jurymitglieder und die Vertreter der Politik nach der Verleihung des Heimat-Preises 2021 auf dem Voerder Weihnachtsmarkt.
  • Die Vertreter der Preisträger, die Jurymitglieder und die Vertreter der Politik nach der Verleihung des Heimat-Preises 2021 auf dem Voerder Weihnachtsmarkt.
  • Foto: Stadt Voerde
  • hochgeladen von Petra Zellhofer-Trausch

Die Stadt Voerde hat am 11. Dezember den Heimat-Preis 2021 auf der Bühne des Weihnachtsmarktes an drei Voerder Vereine verliehen. Die Fördersumme in Höhe von 5.000 Euro wurde an die drei Preisträger im Rahmen des Voerder Weihnachtsmarkts übergeben. Der erste Platz und damit ein Preisgeld von 2.100 Euro ging an den Verein für Heimatpflege und Verkehr Voerde (Niederrhein) e.V. „Der Heimatverein Voerde engagiert sich seit Jahren mit den verschiedensten Projekten für unsere gemeinsame Heimat. Es freut mich sehr, dass dieses Engagement in diesem Jahr mit dem Heimat-Preis belohnt wird“, sagte Bürgermeister Dirk Haarmann während der Preisübergabe.

Den zweiten Platz belegte der 1. Voerder Karnevalsverein 1972 e. V. und erhielt ein Preisgeld von 1.900 Euro für sein unermüdliches Engagement in der karnevalistischen Brauchtumspflege, dass sich selbst durch Corona nicht vollständig bremsen ließ. „Mit dem virtuellen Zug setzte der VKV ein starkes Zeichen, dass auch überregional große Aufmerksamkeit erhielt“, so Dirk Haarmann.

Über den dritten Platz
und 1.000 Euro Preisgeld konnten sich die Fördervereine der Stadtteilbüchereien Friedrichfeld, Spellen und Möllen freuen. Mit einem eingeschränkten Budget und einem hohen ehrenamtlichen Engagement leisten die Stadtteilbüchereien einen großen Beitrag für die Bildungsarbeit in den Stadtteilen. „Ich gratuliere allen drei Preisträgern herzlich und bedanke mich für die Arbeit und den großen Einsatz, den Sie für Ihre Mitmenschen in Voerde leisten“, so Haarmann.

Die Jury unter dem Vorsitz von Bürgermeister Dirk Haarmann, der der zuständige städtische Beigeordnete Jörg Rütten, die beiden Altbürgermeister Dr. Hans-Ulrich Krüger und Leonhard Spitzer, der Vorsitzende des Heimatvereins, Heinz Boß, sowie der Vorsitzende des Ausschusses für Kultur- und Sport, Stefan Schmitz, angehörten, wählten in der Jury-Sitzung am 29. September 2021 die drei Preisträger unter insgesamt sechs Bewerbungen aus. Heinz Boß, Vorsitzender des Vereins für Heimatpflege und Verkehr Voerde e. V., war nicht an der Juryentscheidung beteiligt.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.