2,7 Millionen Euro investiert – Arbeiten bis Frühjahr 2020
Arbeiten mit Volldampf am Bahnhof

Hohen Besuch gab es vorgestern auf der Großbaustelle Wattenscheider Bahnhof. Werner Lübberink, Generalbevollmächtigter der Deutschen Bahn (4.v.r.), nahm den Fortschritt der Arbeiten persönlich in Augenschein.  Foto: Karl-Heinz Lehnertz
  • Hohen Besuch gab es vorgestern auf der Großbaustelle Wattenscheider Bahnhof. Werner Lübberink, Generalbevollmächtigter der Deutschen Bahn (4.v.r.), nahm den Fortschritt der Arbeiten persönlich in Augenschein. Foto: Karl-Heinz Lehnertz
  • hochgeladen von Peter Mohr

Hoher Besuch im Wattenscheider Bahnhof. Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn, nahm am Donnerstag die Baumaßnahmen in Augenschein.

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Serdar Yüksel war Lübberink zum Wattenscheider Bahnhof gekommen und besichtigte dort die umfangreichen Baumaßnahmen, die auf Hochtouren laufen.
Auch Bezirksbürgermeister Manfred Molszich und Ratsherr Burkart Jentsch zeigten sich hocherfreut über den Stand der Arbeiten: „Wir freuen uns, dass der Bahnhof in Wattenscheid endlich modernisiert wird. Die Pendlerinnen und Pendler in unserer Stadt sind tagtäglich auf einen reibungslosen Betriebsablauf angewiesen, wofür es intakte Schienen und Gleise braucht. Wattenscheid hat eine sehr verkehrsgünstige Lage und ist ein wichtiger Halt auf den Strecken der verschiedenen Linien quer durch das Ruhrgebiet. Deshalb muss auch der Bahnhof gut erreichbar, barrierefrei und sicher sein.“
Schon seit Jahren kämpft der Wattenscheider Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel für den barrierefreien Zugang und für eine Modernisierung des Wattenscheider Bahnhofs: „Ich danke Herrn Lübberink für die manchmal langwierige, aber am Ende doch sehr fruchtbare Zusammenarbeit. Wir können mit dem Endergebnis sehr zufrieden sein und werden schon sehr bald einen modernen und gut erreichbaren Bahnhof vorfinden!“

Aufzug und Beleuchtung

Neben dem Einbau eines Aufzuges umfassen die Modernisierungsmaßnahmen auch die Erweiterung der Beleuchtung und des Bahnsteigdaches sowie die Erneuerung des Bahnsteigbelags. Außerdem soll der Treppenaufgang modernisiert werden und ein taktiles Leitsystem auf den Bahnsteigen und im Empfangsgebäude errichtet werden.
Darüber hinaus soll das "historische" Dach des Bahnsteiges restauriert, also erhalten bleiben. Außerdem soll geprüft werden, ob eine Videoüberwachung installiert werden kann.
Die Gesamtinvestitionssumme der Modernisierungsmaßnahmen beläuft sich auf rund 2,7 Millionen Euro. Die Bahn rechnet mit einer Fertigstellung im ersten Quartal 2020.

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.