Ganz bitter! Toll gespielt, aber spätes Tor kassiert

Burak Kaplan (Mitte) scheiterte nach einer Viertelstunde mit einem Freistoß an der Querlatte. FOTO: PETER MOHR
  • Burak Kaplan (Mitte) scheiterte nach einer Viertelstunde mit einem Freistoß an der Querlatte. FOTO: PETER MOHR
  • hochgeladen von Peter Mohr

So hart kann Fußball sein. Da macht die SG Wattenscheid 09 am Sonntag vor rund 2200 Zuschauern ein richtig tolles Auftaktspiel gegen Alemannia Aachen, war mindestens gleichwertig, wenn nicht gar besser und verließ nach einem späten Gegentreffer doch noch als Verlierer den Rasen des Lohrheidestadions.

Vielleicht war es in der 74. Minute die spielentscheidende Szene, als sich der kurz zuvor verwarnte und im zentralen Mittelfeld enorm starke „Neco“ Mohammad ein taktisches Foul leistete und der umsichtig leitende Schiedsrichter Sören Storks beinahe keine andere Wahl mehr hatte, als die Ampelkarte zu zücken. Danach wurden die Räume im Mittelfeld immer größer, und das laufintensive SGW-Spiel forderte seinen Tribut.Bis zu diesem Zeitpunkt war das neuformierte SGW-Team in einem flotten Regionalligaspiel sogar das bessere der beiden Teams.
Bereits in der 3. Minute lieferte der Last-Minute-Zugang Jules Schwadorf die erste Kostprobe seines Turbo-Tempos ab, als er in letzter Sekunde von einem Alemannen-Abwehrspieler noch geblockt wurde. Auf der anderen Seite musste Keeper Tim Boss in der 8. Minute zu packen, als sein Vordermann Felix Clever ausgerutscht war. Der erste richtige „Aufreger“ nach einer Viertelstunde, als der stark an der Schulter lädierte Burak Kaplan einen Freistoß aus mehr als 25 Metern ans Lattenkreuz „nagelte“. Zehn Minuten später mussten die Aachener Fans (mindestens 1500) wieder kräftig durchatmen. Jules Schwadorf hatte sich von rechts durchgespielt, passte quer auf Eren Taskin, doch dessen Schuss konnte Aachens Keeper Löhe mit einem Riesenreflex entschärfen. Beim anschließenden Nachschuss von Fatmir Ferati wäre auch der Keeper machtlos gewesen, doch zum zweiten Mal stand der Klöpper-Truppe das Aluminium im Weg. Erst kurz vor dem Seitenwechsel kamen die Gäste – angetrieben von den Routiniers Demai und Ex-09er Tim Jerat - besser ins Spiel und zwangen in der 41. Minute 09-Schlussmann Tim Boss zu einer Glanztat.

Auch Kaya traf Aluminium
Nach dem Seitenwechsel unverändertes Bild – beide Mannschaften lieferten sich einen packenden Fight auf Augenhöhe, doch die besseren Chancen hatten weiterhin die Gastgeber. Nach einer tollen Kombination scheiterte der eingewechselte Fatlum Zaskoku in der 73. Minute aus halbrechter Position am reaktionsschnellen Schlussmann Löhe, der seinerseits in der 82. Minute wieder das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite hatte. Bei einem ansatzlosen 25-Meter-Knaller von Güngör Kaya stand zum dritten Mal das Aluminium im Weg.
Und dann doch das „dicke Ende“ für die SGW, als dem aufgerückten Außenverteidiger Ernst in der 90. Minute aus kurzer Distanz das Tor des Tages gelang.

Boss, Tobor, Schneider, Clever, Stahmer, Taskin (62. Zaskoku), Mohammad, Ferati (68. Kaya), Kaplan, Avci (46. Saka), Schwadorf.

Gelbe Karten: Kaplan (10.), Ferati (58.), Mohammad (70.), Zaskoku (90.+2)
Gelb-Rote Karte: Mohammad (74.)

MEHR FOTOS VOM REGIONALLIGASTART in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/fotos-aus-der-lohrheide-d459066.html

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.