Leichtathletik: Christina Haack steigt Sonntag wieder ein

Christina Haack hofft auf Ende ihrer langen Leidenszeit. Foto: Peter Mohr
  • Christina Haack hofft auf Ende ihrer langen Leidenszeit. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Sie hat eine fürchterlich lange Leidenszeit hinter sich. Die frühere Deutsche 200-Meter-Meisterin Christina Haack vom TV Wattenscheid 01 steigt am Sonntag in Dortmund in die Hallensaison ein.

Die Wattenscheiderin geht in der Helmut-Körnig-Halle beim Sportfest von Teutonia Lanstrop über 200 Meter an den Start, zuvor will sie sich im Vorlauf über 60 Meter präsentieren. Nach langer Verletzungspause (Faserriss, Pfeiffersches Drüsenfieber, Bänderriss) endlich ein ganz normaler Saisoneinstieg – auf den sich die 01-Sprinterin logischerweise freut: „Und zwar wahnsinnig! Im Training läuft es sehr gut, der Fuß spielt mit. Natürlich starte ich jetzt aus dem Training heraus, und ich bin lange nicht gelaufen. Da braucht man vielleicht auch mal einen Wettkampf mehr als die anderen, um wieder in Tritt zu kommen. Deswegen will ich die Erwartungen auch nicht zu hoch schrauben.“
Auch Christina Frewer und Pamela Dutkiewicz absolvieren ihre ersten Starts im neuen Jahr – Hürdenexpertin Dutkiewicz über 200 Meter. Über 1500 Meter treten Routinier Christoph Lohse, Jonas Beverungen und Alexander Ide an.

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.