Trickdiebe beuten Senioren in Moers und Wesel aus / Polizei sucht Zeugen und gibt Tipps
Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung und tragen Sie Ihr Geld in der Öffentlichkeit eng am Körper

 Auf zwei ganz unterschiedliche Arten konnten Trickdiebe an das Geld zweier Senioren kommen. In Moers verschafften sich unbekannte Täter Ende Juli mit einem Trickes Zugang in das Haus einer 73-jährigen Seniorin.

Im Polizeibericht ist festgehalten: Sie gaben vor, Gartenarbeiten im Vorgarten durchzuführen und entwendeten in der Zwischenzeit eine dreistellige Summe Bargeld und Schmuck aus dem Tresor der Geschädigten. Den Schlüssel des Tresor nahmen die Täter nach Tatausführung mit. Die Moerserin stellte den Verlust erst ein paar Tage später fest.

Ein 80-jähriger Weseler hob am Montag in Wesel bei einer Bank an der Wilhelmstraße einen größeren Geldbetrag ab. Er legte laut Polizeibericht das Geld in sein Portemonnaie und transportierte es anschließend in der Gesäßtasche seiner Hose. Im Anschluss lief er zu Fuß nach Hause.
Auf einer Straße in der Nähe der Bank sprach ihn ein Unbekannter an, ob er Kleingeld für den Parkautomat wechseln könnte. Nachdem der Senior seine Geldbörse herausgeholt hatte und ihm Centstücke überreichte, steckte er seine Geldbörse zurück in die hintere Gesäßtasche seiner Hose.
Zu Hause musste er dann feststellen, dass das Bargeld nicht mehr in seiner Geldbörse war.

Beschreibung des Unbekannten:

Männlich, 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, leicht korpulent, ausländisches Aussehen, sprach gut deutsch, hatte kurze schwarze Haare, trug einen medizinischen Mundschutz und ein weißes Oberhemd.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0.

Die Polizei rät:

Im Fall der Moerser Seniorin: 
Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn oder Personen ihres Vertrauens hinzu. Lassen Sie sich keine Informationen über sich selbst, Angehörige, Freunde oder Bekannte entlocken.

Im Fall des Weseler Seniors:
Portmonees möglichst in verschlossenen Innentaschen der Kleidung dicht am Körper tragen. Achten Sie auf Beobachter oder Verfolger, seien Sie im Gedränge besonders aufmerksam. Lassen Sie sich nicht durch Andere ablenken. Achten Sie bei Geldgeschäften, insbesondere an Geldautomaten, dass Sie nicht beobachtet werden.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen