Kleiner Salon wird zum Pop-Up-Store
Adventsstimmung im Pop-up Store des Scala Kulturspielhauses

Karin Nienhaus (l.) und Heike Mühlen vom Scala Kulturspielhaus vor dem Pop-Up-Store.
3Bilder
  • Karin Nienhaus (l.) und Heike Mühlen vom Scala Kulturspielhaus vor dem Pop-Up-Store.
  • hochgeladen von Ines Wenzel

Trostlos wird diese kommende Adventszeit. Weihnachts- und Adventsmärkte wurden abgesagt. Die Infektionszahlen steigen und es ist kein Ende in Sicht. Wieder einmal geht der Lockdown zu Lasten der kleinen Unternehmen, die sich das ganze Jahr auf diese Märkte einstimmen und fleißig häkeln, basteln und werkeln.

Alternativen zu Advents- und Weihnachtsmärkten gibt es nicht. Und schon im September war da diese eine Idee. “Wir saßen im September mit dem Kreativkreis wegen des Filmfestivals in kleiner Runde zusammen und da fragte jemand, warum wir nicht einen Pop-Up-Store im Kleinen Salon aufmachen”, sagt Heike Mühlen.

Als dann der Kunst-Weihnachtsmarkt in diesem Jahr abgesagt werden musste, war das gesamte Scala-Team sofort Feuer und Flamme für die Idee den Kleinen Salon den Ausstellern als Alternative anzubieten und einen Pop-Up-Store zu eröffnen. 

Unter dem Motto “Deine Ware - Dein Laden - Dein Tag!” können die Händler den Raum anmieten und ihre Waren ganz Corona-konform präsentieren. Dabei ist eine bunte Mischung von Ausstellern. Von Büchern über Antiquitäten, selbstgemachtem Schmuck, Deko & Interieur, Geschenkkörben, Bildern, Upcycling und Selbstgenähtem, Baby- und Kinderkleidung, Getöpfertes aus den Kreativwerkstätten ist so einiges dabei.

Die Nachfrage war so groß, dass nun auch die obere Etage angemietet werden kann. “Die Öffnungszeiten können die Aussteller selbst bestimmen. Wir schließen den Laden um 8 Uhr auf Wunsch auf und abends dann um 20 Uhr wieder ab”, so Heike Mühlen.

Eine kleine Idee, mit der alle Beteiligten zufrieden sind. “Wir vom Scala sind mit dem gesamten Team beschäftigt, die Aussteller haben eine Chance ihre Waren zu verkaufen und die Besucher haben die Möglichkeit so ihre individuellen Weihnachtspräsente zu kaufen”, sagt Heike Mühlen abschließend.

Autor:

Ines Wenzel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen