Musik
Doppelkonzert im Kunstwerk2 in Wesel

2Bilder

Am Freitag, 17. Mai findet im Kunstwerk2 an der Trappstraße 6-8 in Wesel ein Doppelkonzert der Künstler Phil Seeboth aus Münster und Timo Brandt aus Dingden statt. Einlass ist ab 19 Uhr, um 20 Uhr gehts los. 

Phil Seeboth aus Münster

Wenn es um authentischen Blues-Rock geht, ist der Münsteraner Gitarrist und Sänger Phil Seeboth erste Wahl. Mit Blick auf seine Familiengeschichte sticht hervor, dass Seeboths Großvater in den 1940er Jahren auf den Baumwollplantagen Louisianas schwitzte und schuftete, unmittelbar umgeben von einer der aufregendsten Zeiten des Blues und seiner Protagonisten. Eng mit diesem Erbe verbunden, ist die Musik von Phil Seeboth in Leidenschaft, Spielfreude und Gefühl von den amerikanischen Vorbildern inspiriert. Hautnah ist das bei jedem Konzert zu spüren. Seine Band und eine packende Stimme entführen den Zuhörer in die Südstaaten. Nach zahlreichen, auch internationalen Konzerten ist die Band längst nicht mehr nur ein Geheimtipp, sondern zum Garanten für ehrliche Livemusik avanciert.

Timo Brandt aus Dingden

Timo Brandt ist ein Singer/Songwriter aus Dingden. Um seine Musik grob einzuordnen, kann man sagen, dass er nach seinen Auftritten gerne mal mit Musikern wie Passenger, Damien Rice oder Ben Howard verglichen wird. Er schreibt jedoch keine Liebeslieder, sondern ehrliche Songs über die Sehnsucht nach mehr, die Suche nach dem Sinn, nach Gott, sich selbst und dem Leben zwischen dem Alltag. Wenn man, durch den Rhythmus seines Gitarrenspiels eingeladen, von seiner Stimme getroffen wird, spürt man unmittelbar, dass er das, was er da macht zu 100 Prozent ernst meint. Er findet Ohrwürmer und Melodien, die berühren, klingt dabei aber nie so, als würde er versuchen, einen Hit zu schreiben. Im Oktober 2018 erschien sein drittes Studioalbum „Grounded“ über Timezone Records.

Karten sind im Vorverkauf für zehn Euro bei „Mo´s Jump in Kiosk“ an der Grünstraße, bei den Musikern, im Ticketshop Kunstwerk2 und hier erhältlich. An der Abendkasse kosten die Tickets zwölf Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen