KOMBIBAD AM RHEIN WIRD BELUGABAD WESEL!

8Bilder

Was wäre ein Kombibad direkt am Rhein ohne einen Namen, der auch einen Bezug zur Region hat?!

In einer Sitzung des Aufsichtsrats der Städtische Bäder Wesel GmbH am 22.04.2021 stellte Martin Christoph (Geschäftsführer Städtische Bäder Wesel GmbH) den von der Projektgruppe Kombibad favorisierten Namensvorschlag "BelugaBad Wesel" vor.

Der Belugawal „Moby Dick“, der sich im Mai 1966 in den Rhein verirrt hatte, wurde auch in Wesel gesichtet. Dieses Ereignis ein einmaliges Erlebnis für Wesels Bürgerinnen und Bürger, welches noch bis heute bei vielen in Erinnerung ist und gerne erzählt wird.
Der Belugawal schaffte es im Jahr 1967 sogar auf den Weseler Karneval-Stadtorden.

So wurde die Idee geboren, dass der Name des neuen Kombibades „BelugaBad Wesel" sein könnte.
Aufgrund der Bedeutung der Namensgebung schlug der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 22.04.2021 vor, hierzu einen Beschluss in der nächsten Sitzung des Rates am 04.05.2021 zu fassen.

Das Stadtarchiv stellte einige Presseberichte und Bilder zu diesem Ereignis zusammen, welche sich ebenfalls später im Bad wiederfinden könnten.

Die Städtischen Bäder Wesel und die Stadt Wesel würden sich sehr freuen, wenn Bürgerinnen und Bürger noch Bilder oder Anekdoten zu diesem Ereignis haben und zur Verfügung stellen.
Die Bilder oder Geschichten können einfach per Mail oder postalisch bei den Städtischen Bädern Wesel eingesandt werden. sbw@stadtwerke-wesel.de Städtische Bäder Wesel GmbH Emmericher Straße 11-29 46485 Wesel.

Martin Christoph berichtet: „Wir planen, falls es Pandemie bedingt möglich ist in diesem Jahr noch eine letzte Freibadsaison zu öffnen, danach wird das alt ehrwürdige Rheinbad Geschichte sein.
Es ist definitiv die letzte Saison.
Wir wollen zeitnah mit den ersten Bauarbeiten beginnen, bevor uns das nächste Hochwasser einen Strich durch die Rechnung machen kann!"

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp freut sich, „dass auf der Webseite zum Thema Kombibad mittlerweile 30.000 Klicks zu verzeichnen sind.
Auch 8.500 Mal wurde bereits ein entsprechendes YouTube-Video angeklickt.
Die 150 Bewertungen sind zu 96% positiv!“

Der Aufsichtsratsvorsitzende Ludger Hovest zeigt sich zukunftssicher:
„Vor allem im Bereich Klimaschutz haben wir alles was heute technisch möglich ist in vorbildlicher Form in den Planungen realisiert!
Natürlich wissen wir nicht welche Neuerungen sich in drei bis vier Jahren ergeben! Auch kostentechnisch bewegen wir uns im Planungssoll! "
Die unberechtigte Kritik einzelner weist er zurück, auch unter der Prämisse das keine Alternativen Vorschläge, geschweige denn Lösungen eingebracht wurden.

Freuen wir uns also auf das was in unserem Wesel entsteht und vertrauen auf die Kompetenz der Entscheider.

Autor:

Erwin Pottgiesser aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen