Aktionsbündnis Niederrheinappell und GRÜNE trafen sich in Wesel zu einem Informationsaustausch

Im Vordergrund der Gespräche standen Überlegungen, wie es gelingen kann, die einzigartige niederrheinische Kulturlandschaft zu schützen. Abbau bis zum letzten Krümel darf nicht das Endergebnis sein. Da Baustoffe zweifellos gebraucht werden, ist auch die Kiesindustrie in der Pflicht, nach Ersatzstoffen zu suchen war die einhellige Meinung.

Die aktuellen Pläne der nordrhein-westfälischen Landesregierung, mit der Novellierung des Landeswassergesetzes den Rohstoffabbau in Trinkwasserschutzgebieten wieder zuzulassen, stieß bei allen Beteiligten auf Unverständnis. „Gerade die letzten Dürresommer haben gezeigt, wie wichtig Trinkwasser ist. Es ist das Lebensmittel Nr.1“ so Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Kreistagsfraktion. “Dieses Lebensmittel ist gefährdet, wenn durch den Abbau in Trinkwasserschutzgebieten die Filterfunktion von Kiesen und Sanden nicht mehr stattfindet, “ergänzt Simone Spiegels, Vorstandsvorsitzende des Niederrheinappells.

Trotz aller Beteuerungen der Kiesindustrie, an den Baggerlöchern etwas Schönes zu schaffen für Mensch und Natur waren sich sowohl die Vertreter der GRÜNEN als auch des Niederrheinappells darin einig, dass man die gewachsene niederrheinische Kulturlandschaft mit ihren fruchtbaren Äckern und Wiesen nicht gegen Wasserlöcher eintauschen möchte, denn schließlich werden hier Lebensmittel für die Region erzeugt. Wie wichtig dieses Angebot ist hat sich erst kürzlich in der Coronakrise gezeigt, wo regional erzeugte Lebensmittel auf kurzen Wegen frisch auf den Tisch der Verbraucher kamen.

Autor:

Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Andreas Blanke) aus Wesel

Webseite von Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Andreas Blanke)
Grüne Kreistagsfraktion Wesel (Andreas Blanke) auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen