Kripo fahndet und warnt: Vorsicht vor EC-Karten-Betrüger!

Dies Aufnahmen machte die Überwachungskamera in einer Bank von dem Täter.
2Bilder
  • Dies Aufnahmen machte die Überwachungskamera in einer Bank von dem Täter.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Dirk Bohlen
Wo: Kreispolizei , Reeser Landstraße, 46483 Wesel auf Karte anzeigen

Nach dem Diebstahl einer Geldbörse in einem Düsseldorfer Bürogebäude und dem widerrechtlichen Einsatz einer dabei erbeuteten EC-Karte, steht für die Ermittler fest, der gesuchte Täter zeichnet seit 2005 für mindestens 30 Taten in unterschiedlichen Städten verantwortlich. Jetzt fahndet die Polizei mit Bildern aus den Überwachungskameras – unter anderem in Wesel.

Anfang Dezember des vergangenen Jahres landete die Anzeige eines 50-jährigen Büroangestellten auf dem Schreibtisch der Düsseldorfer
Kripo. Diebstahl einer Geldbörse - für sich alleine genommen ein Routinefall. Dem Geschädigten war zwischen Frühstück und Mittagessen das Portmonee entwendet worden und der Täter hatte es tatsächlich
geschafft, binnen kürzester Zeit in vier verschiedenen Filialen der entsprechenden Bank mit der EC-Karte Geld abzuheben. Summe 3600 Euro! Seinerzeit gab es keine Hinweise auf den Täter.

Die polizeilichen Ermittlungen der nachfolgenden Monate sollten jedoch
ergeben, dass es sich hierbei um die Arbeit und Masche eines in ganz NRW und auch in Hessen tätigen Mannes handelte. Zwischenzeitlich hat sich herausgestellt, der „Kahlkopf“ mit dem sportlichen Outfit steht im Verdacht, seit 2005 für mindestens 30 Taten und knapp 40.000 Euro Schaden verantwortlich zu sein.
Immer nutzte er die Anonymität großer Bürogebäude aus, um sich Zutritt zu verschaffen. Unbemerkt entwendete er aus Taschen und Garderobe der Angestellten Portmonees und Brieftaschen und gelangte so in den Besitz der Kredit- und EC-Karten.
Anschließend suchte er die entsprechenden Banken und Sparkassen auf.
Waren seine Opfer so leichtsinnig, ihre Karten gemeinsam mit der PIN zu verwahren, griff er am Automaten zu. Ansonsten hob er frech am Schalter bis zu 1000 Euro ab. Die Unterschriften auf den Auszahlungsbelegen fälschte er.
Jetzt fahndet die Düsseldorfer Kripo nach dem Serientäter und veröffentlicht Fotos aus den Überwachungskameras. Er ist 40 bis 45 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und sportlich schlank.
Markant sind seine Glatze und die wulstige Augenpartie. Er bevorzugt meist sportliche Outfits. Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 32 unter der Rufnummer 0211/8700.
Der Mann trat laut Kripo im Stadtgebiet Wesel zweimal auf. Einmal scheiterte der Versuch mit einer gestohlenen Kreditkarte Waren zu kaufen; beim zweiten Mal gelang es dem Täter, in einer Tankstelle mehrere Stangen Zigaretten zu kaufen.

Dies Aufnahmen machte die Überwachungskamera in einer Bank von dem Täter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen