Handball ist der Renner bei den Webers aus Wesel

4Bilder

Die Brüder Dominik (14) und Daniel (18) Weber aus Wesel spielten schon als Drei- und Vierjährige Handball beim HSG Wesel, wechselten bald zum Tusem Essen. Daniel spielt inzwischen im TV-Jahn Hiesfeld. Die Handballbegeisterung und das Talent haben sie von Papa Christian, selbst Handballer, geerbt.
Dominik besucht die neunte Klasse am AVG und ist ein guter Schüler. Sport, Geschichte und Erdkunde sind seine Lieblingsfächer. Laut seiner Einschätzung ist „zwischen Sport und Schule alles okay“. Handball trainiert er viermal pro Woche je zwei Stunden. Auch spielt er gerne Play-Station, sitzt gerne am Computer, „jedoch nicht den ganzen Tag“ erklärt er. Und Papa ergänzt: „Früher fragte Dominik den Papa, heute ist es umgekehrt.“ Genauso gerne ist er mit seinen Freunden draußen zum Fußballspielen, fährt gerne Ski und Snowboard. Sein starker Bewegungsdrang ist ähnlich dem des Familienlabradors Spyke, mit dem er gerne an der Lippe spazieren geht. Der Vater merkt schmunzelnd an: „Spyke könnte Dominiks Zwillingsbruder sein. Beide müssen sich zusammenreißen, um still zu sitzen“. Nach dem Abi möchte er Immobilienkaufmann werden oder in die IT-Branche gehen.
Bruder Daniel spielt wie Dominik hochklassigen Handball, in der A-Jugend und in der ersten Mannschaft, trainiert fünfmal pro Woche mit zwei Spielen am Wochenende. Neben Handball fährt er leidenschaftlich gerne Motorradrennen. Mit seiner dreieinhalb-jährigen Ausbildung zum Zweiradmechaniker, Prüfung im Januar 2013, hat er Hobby und Beruf vereint. Nach einer wegen Bruch des Mittelfußes bedingten Zwangspause „fange ich nun wieder mit Motorradrennen an“ erklärt er, allerdings will er „nicht mehr so sehr den Wettbewerb suchen. Da muss man Geld mitbringen, das Ganze ist sehr kostspielig“. Seine größte Leidenschaft, Handball, darf er nun endlich! auch wieder spielen. Sein Chef unterstützt ihn enorm. Bei Bedarf, ob beim Handball oder Zweiradrennen, bekommt Daniel frei. Bei Rennwochenenden ist sein Chef mit dabei, ist zuständig für die Technik des Motorrades. Beruflich will Daniel sich weiterbilden, vielleicht seinen Meister machen. Weitere Hobbies sind Ski- und Snowboardfahren, Freunde treffen und Partys. Und Papa schiebt nach “ … und lange schlafen!“ Seine Freundin Leonie (19) unterstützt ihn bei allem, ist bei Wettbewerben oder Rennen stets dabei.
Beider Brüder Glückszahl ist die 13, sie ist, sehr ungewöhnlich, ihre Trikotnummer und Startnummer bei Rennen. Beide verbringen sehr viel Zeit mit der Familie. Einen Unterschied zwischen ihnen gibt es jedoch: Dominik ist Links- und Daniel ist Rechtshänder.

Autor:

Jutta Kiefer aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.