Kombibad am Rhein ade

Laut Medienberichten ist ein Kombibad nach dem Entwicklungsplan des Landes NRW am Rhein nicht genehmigungsfähig. Jetzt wird eine neue Fläche benötigt.

Es scheint zwar naheliegen, den Heubergpark dafür auszugucken, aber sollte der Park nicht für die Kernstadtbewohner Park bleiben und gegebenenfalls noch erweitert werden?

Meines Erachtens gehört ein Hallenbad an den Auesse. Gleich neben einem Jugendgästehaus. Am Auesee sind schon umfangreiche Sportmöglichkeiten angesiedelt. Das Gästehaus wird bei Sportevents eine Bereicherung sein.
Viele Schüler*innen müssen ohnehin zum Schwimmunterricht mit einem Bus gefahren werden, so dass es zeitlich gesehen sicher gut zu planen wäre.
Bedenken gibt es bei jeder Fläche. Aber „Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.“ (Winston Churchill)

Autor:

Neithard Kuhrke aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen