Internationales Konzept für den Rettungsdienst

PreHospital Trauma Life Support (PHTLS) ist das weltweit am meisten verbreitete Programm zur vorklinischen Versorgung Schwerstverletzter. Dahinter verbergen sich das schnelle Erkennen kritischer und nichtkritischer Patienten und deren zielgerichtete Behandlung. In 54 Ländern wurden schon über 600.000 Rettungsdienstmitarbeiter nach diesem Konzept geschult.

Erneut 23 Notärzte und Lehrrettungsassistenten der Rettungswachen geschult

Nachdem bereits 2010 ein erster Kurs im Kreis Wesel stattgefunden hat, wurden vor kurzem im Kreishaus Wesel erneut 23 Notärzte und Lehrrettungsassistenten der Rettungswachen durch acht Referenten der Vereinigung „PHTLS Deutschland“ intensiv geschult.

Verschiedene Verletztenmuster professionell dargestellt

Unterstützt durch Mimen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), die verschiedene Verletztenmuster professionell dargestellt haben, wurden sie in Theorie und Praxis fortgebildet.

Weiterer Schritt zur Optimierung

„Diese in Zusammenarbeit mit den ärztlichen Leitern Rettungsdienst des Kreises Wesel organisierte Fortbildung ist ein weiterer Schritt zur Optimierung unserer rettungsdienstlichen Versorgung im Kreis Wesel“, so das für den Rettungsdienst zuständige Vorstandsmitglied Lars Rentmeister, der diese Fortbildung als Basis für ein qualifiziertes Rettungswesen sieht.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen