THW Jahresrückblick: 11.235 ehrenamtlich geleistete Stunden

Das THW Wesel blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Vergangenes Jahr haben die Helfer des THW Wesel ehrenamtlich 11.235 Stunden geleistet – für Einsätze, technische Hilfeleistung, Ausbildung und Materialerhaltung.

Ein wichtiger Bestandteil des Ortsverbandes ist die THW Jugend, deren 25 Mitglieder ein ereignisreiches Jahr 2011 hinter sich haben. Neben den Besuchen im Phantasialand und im Moviepark, wo sich Jugendgruppen aus ganz NRW getroffen haben, war auch das Pfingstlager in Niedersachsen ein Höhepunkt der Jahresaktivitäten.

Die Helfer des Technischen Hilfswerks bilden sich fortlaufend aus und fort – u.a. in den THW-eigenen Schulen in Hoya und Neuhausen. So haben auch in diesem Jahr viele Helfer Lehrgänge - zum Beispiel zum Gruppenführer, Bootsführer oder Maschinist – abgeschlossen.

Zu den geplanten Veranstaltungen, an denen das THW Wesel teilgenommen hat, gehören Bootsfahrten bei Familientagen auf den Gewässern der Firma Hülskens, die Präsentation bei der Autoparade und beim Hanse-City-Lauf, der Stegbau am Auesee für die Drachenbootregatta und die Unterstützung bei den PPP-Tagen, um nur einige zu nennen.

Der Brückenbau über die Aa bei Bocholt und über den Schlossgraben in Moyland sowie Arbeiten am Weseler Tierheim waren weitere technische Hilfeleistungen. Über die Hilfe für das Tierheim berichtete das WDR Fernsehen, das im Schatten der Fukushima-Katastrophe vorher schon im Weseler Ortsverband einen Videobeitrag über die Arbeit des THW im Allgemeinen gedreht hatte.

Den Jahresabschluss feierten die Helferinnen und Helfer in Begleitung des Partners im Brauhaus Bocholt.

Text und Foto: Johannes Sorge, Robin Bougardier

Autor:

Robin Bougardier aus Voerde (Niederrhein)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen