„Bass gegen Hass“ - Benefiz-Konzert gegen Fremdenfeindlichkeit

Anzeige
Christian Saihin "Buddi" und viele andere Formationen unterstützen "Bass gegen Hass", das Benefiz-Konzert nicht nur für Jugendliche, sondern alle, die dem Fremdenhass ein Ende setzen wollen. (Foto: Yannick Schulte)

Flagge zeigen gegen rechts – und das lautstark! Unter dem Motto „Bass gegen Hass“ findet am Freitag, 31. August, ab 19 Uhr im Stadtsaal an der Kaiserstraße ein Benefiz-Konzert gegen rechts statt.

Die Idee dazu hatte Christian Salihin, vielen besser unter seinem Künstlernamen „Buddi“ bekannt. Nach dem Anschlag auf das Lebensmittelgeschäft eines Syrers wollte er ein Signal gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit setzen.

Hip-Hop gegen Fremdenhass

Die Stadt Wetter, der Verein Lichtburg und die Sparkasse Gevelsberg-Wetter unterstützen als Sponsoren das Benefiz-Konzert. Ebenso wie viele kleinere Unternehmen und Privatpersonen. Musikalisch wird es vor allem um Hip Hop gehen – als Headliner ist die Formation „Witten Untouchable“ dabei. Weitere Solokünstler, Bands sowie der HeartChoir werden auftreten.

Alle Einnahmen gehen in den Spendentopf. Das Geld wird später aufgeteilt. So fließt es zum einen an den Verein „Wir in Wetter“, der unter anderem den syrischen Ladenbesitzer des „Wetter-Markts“ unterstützt, zum anderen soll es einem Anti-Rassismus- und Anti-Hass-Projekt der Stadt zugutekommen.

Fast kostenloser Eintritt, 5 Euro!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.