Hereinspaziert bei freiem Eintritt!

Offene Museumstüren für lau: Dafür gesorgt haben Jasmin Vogel (Kulturforum), Manfred H. Wolff (Kunstverein), Harald Kahl (Förderverein) und Museumsleiter Chrsitoph Kohl (v. l.).
2Bilder
  • Offene Museumstüren für lau: Dafür gesorgt haben Jasmin Vogel (Kulturforum), Manfred H. Wolff (Kunstverein), Harald Kahl (Förderverein) und Museumsleiter Chrsitoph Kohl (v. l.).
  • hochgeladen von Walter Demtröder

Das einst angestaubte Image hat das Märkische Museum unter der Leitung von Christoph Kohl längst verloren. Nun ist es auch für weniger Kunstinteressierte noch interessanter geworden. Denn der Eintritt ist seit dem 1. Juli dieses Jahres frei.
Die Idee dazu hatten Christoph Kohl und Jasmin Vogel, Vorständin des Kulturforums. Finanzielle Unterstützung erhält das Museum durch den Kunstverein Witten und den Förderverein Märkisches Museum Witten, die das Museum jährlich mit jeweils 1.500 Euro unterstützen. „Damit wollen wir weg vom Elite-Gedanken“, sagt Harald Kahl, Vorsitzender des Fördervereins.
Der freie Eintritt könnte auch jüngeren Menschen zugute kommen, die nicht „mal eben“ ein paar Euro für Kunst über haben. Denn die Klientel der Besucher hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Durch die Präsenz des Museums in den sozialen Medien hat Christoph Kohl festgestellt, „dass viel mehr jüngere Leute kommen“.
Die Zeichen stehen auf Öffnung und Abbau von Barrieren, wie Professor Manfred H. Wolff, Vorsitzender des Kulturvereins, betont: „Alles, was Wittener hindert, sich die Bilder und Skulpturen anzusehen, muss beseitigt werden.“

Offene Museumstüren für lau: Dafür gesorgt haben Jasmin Vogel (Kulturforum), Manfred H. Wolff (Kunstverein), Harald Kahl (Förderverein) und Museumsleiter Chrsitoph Kohl (v. l.).
Harald Kahl: „Damit wollen wir weg vom Elite-Gedanken.“
Autor:

Walter Demtröder aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen