Mit Dampfkraft unterwegs - Eisenbahnfreunde Witten fuhren nach Heidelberg zum Weihnachtsmarkt

Die Dampflok 001 150 bescherte allen Passagieren eine nostalgische Fahrt. Ziel war der Heidelberger Weihnachtsmarkt. Foto: Tobias Weskamp
6Bilder
  • Die Dampflok 001 150 bescherte allen Passagieren eine nostalgische Fahrt. Ziel war der Heidelberger Weihnachtsmarkt. Foto: Tobias Weskamp
  • hochgeladen von Nicole Martin

Eisenbahnromantik und romantischer Altstadt-Weihnachtsmarkt trafen aufeinander: Ins beschauliche Heidelberg ging die diesjährige Weihnachtsfahrt der Eisenbahnfreunde Witten (EFW).

Wer bei der diesjährigen Fahrt mitfuhr, durfte kein Morgenmuffel sein. Start des Dampfsonderzuges „FD Neckartal“ war in Recklinghausen bereits kurz nach 7 Uhr. Noch früher musste aber die Crew der EFW aufstehen, teilweise mitten in der Nacht. Gelohnt hat es sich: Es wurde wieder eine sehr schöne Fahrt. Auch unsere Leser waren dabei: Witten aktuell hatte 2x2 Karten verlost.
Passend zur Fahrt hatte es in der Nacht zu schneien begonnen. Mal mehr, mal weniger Schnee konnten die Passagiere beim Blick aus den Sitzwagen der 50er- und 60er-Jahre sehen. Ab Frankfurt Hauptbahnhof wurde es dann richtig nostalgisch: Die bisher zum Einsatz gekommene E-Lok bekam Verstärkung von der Dampflok 001 150.
Der Weihnachtsmarkt in der Studentenstadt Heidelberg ist auf mehrere altertümliche Märkte aufgeteilt: So geht es unter anderem durch die Altstadt zum Kornmarkt und zum Universitätsplatz. Auf allen Märkten gab es allerlei Weihnachtliches wie Tassen, handgemachte Kerzen oder Holzschnitzkunst. Durch die Universität, aber auch durch die malerische Altstadt als Ausflugsziel treffen in Heidelberg viele Nationalitäten aufeinander. Unterwegs begegneten einem daher viele unterschiedliche Sprachen von Englisch bis Japanisch. Auf einer Stadtführung erfuhren die Teilnehmer viel über Heidelberg. Mit Einbruch der Dunkelheit sah man das angeleuchtete Heidelberger Schloss oberhalb der Stadt.
Wie immer fuhr auch ein Bistrowagen mit, der während der gesamten Fahrt zum Anziehungspunkt der Fahrgäste wurde. Die Tische hatten die Eisenbahnfreunde unter anderem mit Lebkuchen bestückt, so dass schnell weihnachtliche Stimmung aufkam. Auch in den Abteilen wurden die Fahrgäste versorgt, da Crewmitglieder mit belegten Brötchen und Getränken (darunter den von einigen sehnlichst erwartete heiße Kaffee) durch den Zug gingen.
Während der Fahrt wurde auch für die Lok Friedrich, die Wappenlok der Eisenbahnfreunde, gesammelt, die von den EFW restauriert wird. Zur Erinnerung an die Fahrt gab es unter anderem auch Zugschilder zu kaufen. Zahlreiche Mitreisende sah man mit den Schildern im Arm durch die Gänge eilen. Auch für das kommende Jahr sind wieder einige Fahrten geplant.
Infos zu den Eisenbahnfreunden Witten gibt es unter www.efwitten.de

(Von Tobias Weskamp)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen