Polizei - Polizei - Polizei
500 Euro Belohnung für Hinweis: Wer hat den Python ausgesetzt?

Der tote Königspython.

Einer Polizeimeldung zufolge entdeckte ein Spaziergänger am Donnerstag, 3. Oktober, gegen 18.30 Uhr eine 1,30 Meter lange Schlange in einem Gebüsch am Ufer der Ruhr auf der Seite der Straße "An der Lake" in Heven.

Er alarmierte die Polizei, die wiederum einen Schlangenexperten zurate zog. Dieser identifizierte das Tier als Königspython. Das exotische Reptil war aufgrund der kalten Temperaturen bereits gestorben. Vermutlich wurde die Würgeschlange ausgesetzt. Wo und wie genau sie ins Wasser gelangte, lässt sich aufgrund der Strömung nicht ausmachen. Hinweise auf den ehemaligen Schlangenhalter nimmt die Polizeiwache Witten unter Ruf 02302-209-3821 entgegen.

Um den Tierhalter, der den Königspython vermutlich „entsorgt“ hat, zu finden, setzt die Tierschutzorganisation PETA nun eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise, die zu seiner Verurteilung führen, aus. Zeugen können sich telefonisch unter Ruf 01520-7373341 bei PETA melden – auch anonym. Der tote Python im Gebüsch.

Autor:

Thomas Meißner aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.