Luftqualität
Dieselabgasreinigung in Witten machbar!

Toni Hofreiter informiert sich vor Ort bei der Firma Baumot über deren Verfahren zur zusätzlichen Reinigung von Dieselabgasen. In Deutschland war im Gegensatz zu anderen EU-Ländern die Zulassung lange Zeit politisch nicht gewollt
  • Toni Hofreiter informiert sich vor Ort bei der Firma Baumot über deren Verfahren zur zusätzlichen Reinigung von Dieselabgasen. In Deutschland war im Gegensatz zu anderen EU-Ländern die Zulassung lange Zeit politisch nicht gewollt
  • hochgeladen von Joachim Drell

Die Firma Baumot wartet seit mehreren Jahren auf die Zulassung für ihr Nachrüstsystem für Euro-5-Diesel. Jetzt endlich könnte sie als zweiter Hersteller bundesweit eine Zulassung bekommen.

Der Dieselskandal wurde lange durch CSU-Verkehrsminister einfach ausgesessen. Software-Update hieß die Scheinlösung. Damit konnten Autokonzerne sich einen schlanken Fuß für den Diesel-Betrug machen. Bereits im August 2017 hatten sich die Grünen bei einem
Besuch der Firma Baumot überzeugt. Fraktionsvorsitzender Toni Hofreiter: „Es ist eine Absurdität des Dieselskandals, dass man die innovativen Produkte der Baumot AG in Deutschland ignoriert und ihre Verwendung verhindert wird. Das Zulassungsproblem dieser technischen Weiterentwicklung muss durch das Kraftfahrzeugbundesamt umgehend gelöst werden“.
Grenzwerte müssen eingehalten werden, schließlich geht es um unsere Gesundheit und Atemluft. Wer systematisch betrügt, muss bestraft werden.
Nun liegt es im Bereich des Möglichen, das Baumot nach mehr als 3 Jahren endlich die notwendige Zulassung für ihr zusätzliches Abgasreinigungssystem bekommen könnte. Grüne freuen sich mit der Wittener Firma Baumot darauf. Es wird Zeit, dass sich die Luftqualität in Witten verbessert.

Quelle: Facebookmitteilng der Grünen Witten

Autor:

Joachim Drell aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.