Wie sehen die denn aus? 17. School Dragon Battle: Renn- und Outfitpokale wurden abgeräumt

Die Kanuten genossen das herrlich sommerliche Wetter.
6Bilder
  • Die Kanuten genossen das herrlich sommerliche Wetter.
  • Foto: KCW
  • hochgeladen von Nicole Martin

Der 17. School Dragon Battle für Schülerteams am Kanu-Club Witten ist zu Ende gegangen. Rund 70 Schülerteams der Jahrgänge 5 bis 10 aus Wittener, Bochumer, Dortmunder, Hattinger und Sprockhöveler Schulen nahmen bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad an der Veranstaltung teil.

Auf dem Zeltplatz sah man Pavillons und Sonnenschirme aller Arten, Banner und Flaggen sowie bunt kostümierte Teams, denn wie in jedem Jahr wurde auch wieder der Outfitpokal vergeben. Den konnte sich wie schon in den Vorjahren das Ruhr-Gymnasium mit allen drei Pokalen sichern, die diesjährige Verteilung sah wie folgt aus: Der erste Platz ging an "Kalorien im Kahn" (6c), der zweite an "Chewbacca spielt Lego" (6d) und auf Platz drei landete "Hogwarts Express" (5c).
Beliebte Kostümierungen waren auch Varianten von Einhörnern. Stark war auch das Team "Asterix und die Gallier" vom RGW (5a), das nur knapp den Outfitpokal verpasste. Erstmals erhielten auch begleitende Eltern einen Preis: Die Eltern des Teams "Toastb(r)oot" (8b, Albert-Martmöller-Gymnasium) hatten sich ebenfalls verkleidet und bekamen eine Flasche Wein geschenkt.
Die Rennen verliefen wie gewohnt reibungslos, lediglich der starke Wind machte den Steuerleuten am Start etwas zu schaffen. Durch die Pünktlichkeit der Teams, die Schnelligkeit beim Anlegen der Schwimmwesten und das rasche Einsteigen wurde Zeit gewonnen und die Nachmittagsrennen fanden früher als geplant statt.
Wie immer konnten sich die Gäste mit Pommes, Bratwurst, Salat, Crêpes und Eis auf dem Gelände versorgen, für Kinder standen zwei große Hüpfburgen bereit.
Der Kanu-Club Witten hatte sich auf das heiße Wetter vorbereitet und große Mengen Wasser nachgeordert, um alle gut zu versorgen. Alle Teams und Besucher wurden immer wieder aufgefordert, viel zu trinken.
Bei den Rennen siegte im fünften Jahrgang das Team "Unverbläserlich" vom Max-Planck-Gymnasium (Dortmund) vor "The Black Dragon" (Rudolf-Steiner-Schule) und "Lord of the Dragons 4" (Helene-Lohmann-Realschule). Im sechsten Jahrgang setzten sich die "Speedy Corns" gegen die "28 Emojis" (Hardenstein-Gesamtschule) und den "Ruhrblitz" (Albert-Martmöller-Gymnasium) durch. Im siebten Jahrgang gewann "SOS-Kentergefahr" von der Blote-Vogel-Schule vor "Bu-Wie Boosters" von der Rudolf-Steiner-Schule und den "Creamies".
Die Platzierungen im achten Jahrgang: Erster war das Team "Black Pearl" (Max-Planck-Gymnasium Dortmund), zweite wurden "The Flying Dragons", und auch auf dem Treppchen landeten die "Dragon Kids" der Holzkamp-Gesamtschule.
Die schon geübteren Teams im neunten und zehnten Jahrgang hatten folgende Platzierungen: Platz eins: "Speed Mambas" (Rudolf-Steiner-Schule), Platz zwei: "Titanic 2" (Rudolf-Steiner-Schule), Platz drei: "Hot Lions Rafting" von der Helene-Lohmann-Realschule.

Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.