Neulich beim Abparken

Zuweilen zappe ich. Dabei bin ich jetzt schon einige Male auf Sendungen gestoßen, in denen »echte Menschen« ihren Berufsalltag nachspielen.
Die Polizisten sprachen dabei seltsam – für mein Verständnis. Viele Worte wurden unnötigerweise substantiviert. Regelmäßig ging jemand ein Auto abparken (eigentlich ging er nur parken).
Als ich wieder einmal augenverdrehend weiterschaltete, meinte mein lieber Mann: »Vielleicht heißt das inzwischen so?!«
Da ich schon häufiger überrascht war, welche Worte in den Duden aufgenommen wurden, habe ich nachgeschaut.
Ja, abparken steht im Duden, jedoch mit einer völlig anderen Bedeutung. Dort wird es so erklärt: Wenn jemand noch Zeit auf seinem Parkticket übrig hat und dieses einem anderen überlässt, kann derjenige die Zeit abparken.
In diesem Sinne parke ich auch hin und wieder ab, bzw lasse jemanden meine restliche Zeit abparken.
Das Wort gefällt mir immer noch nicht, die Handlung schon.

Autor:

Konnie Matena aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.