„Wir slammen für Akzeptanz“: Jugendliche setzten mit ihren Worten ein Zeichen

Unter dem Motto „Wir slammen für Akzeptanz“ präsentierte das von sechs jungen Leuten ins Leben gerufene Projekt „ansprechbar“ einen öffentlichen Poetry-Slam auf der Studio-Bühne der Werkstadt.

Das Ziel: Die jungen Poetry-Slam-Künstler sollten Raum und ein Publikum für ihre Texte zu den Themen Akzeptanz, Toleranz, Vielfältigkeit und gegen Rassismus und Homophobie haben. Ein Teil der Texte griff auch die aktuelle Flüchtlingsthematik auf. Die Slam- Texte waren in Workshops im Haus der Jugend entstanden. Der Großteil der Slamtexte wurde während des Poetry-Slams unter dem Motto „Wir slammen für Akzeptanz“ vorgestellt.

Autor:

Lokalkompass Witten aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.