120 Tonnen Stahl: das Riesenrad auf der Xantener Kirmes 2016

33Bilder

Xanten, den 28.05.2016

Man muß nicht nach Wien oder London reisen, um eine atemberaubende Aussicht aus der Gondel eines Riesenrads zu genießen. Auf der Xantener Kirmes, welche Fronleichnam eröffnet wurde und am kommenden Montag mit einem Feuerwerk ihren Abschluß findet, ist dies auch in diesem Jahr wieder möglich. Beschaulicher als auf den anderen Fahrgeräten geht es hier allemal zu, da sich das Rad verhältnismäßig langsam dreht und nicht nur einen etwas anderen Blick auf Xanten aus 38m Höhe bietet, sondern auch Hobbyfotografen die Möglichkeit für entsprechende Schnappschüsse. Also etwas zum Relaxen und Genießen - die Investition in den Fahrpreis lohnt sich auf jeden Fall. Am Freitag, dem traditionellen Familientag, gab es die Fahrt zum ermäßigten Preis, und wir wagten einen Blick von oben und bestaunten den fantastischen Ausblick bei herrlichstem Wetter an diesem Tag, welcher eigentlich recht trübe und regnerisch begann. Die Fotoergebnisse sind in nachfolgender Bildergalerie zu sehen. Weitere technische Daten: Columbia-Rad 3, Gondelzahl: 26, Grundfläche: 14x14m, Gewicht: 120 Tonnen, Glühbirnen: 15.000 Stück, Erbauer: die niederländische Firma Mondial.

Ein umfangreicher Bilderbeitrag über die Xantener Kirmes: BITTE HIER KLICKEN!!!

Autor:

Hans-Martin Scheibner aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.